> > > > Nokia kündigt erneut die Rückkehr ins Smartphone-Geschäft an

Nokia kündigt erneut die Rückkehr ins Smartphone-Geschäft an

Veröffentlicht am: von

nokia 2013Nach dem Verkauf der Handy-Sparte an Microsoft war es zunächst ruhig um Nokia geworden. Erst mit dem Tablet N1 wurde das Unternehmen für Konsumenten wieder greifbar, sieht man einmal von den Produkten der Kartensparte HERE ab. Im April gab es dann erstmals ernstzunehmende Gerüchte rund um eine Rückkehr auf den Smartphone-Markt, wenn auch nicht in der alten Rolle.

Zwar dementierten die Finnen die Meldung umgehend, doch nur zwei Monate später ruderte man zurück. Ja, man sei auf der Suche nach einem Partner, um wieder Handys anbieten zu können, so Nokia-Chef Rajeev Suriy im Juni gegenüber dem Manager Magazin. Deshalb ist das, was das Unternehmen gestern verlautbaren ließ, bei weitem keine so große Überraschung, wie es so manches Medium glauben machen will.

In der Stellungnahme, die als Reaktion auf die Medienspekulationen betitelt ist, heißt es, dass man sehr wohl an einer Rückkehr interessiert sei. Wenn man einen geeigneten „Weltklassepartner“ finde, würde man eng mit diesem Zusammenarbeiten. Man selbst würde Design und Entwicklung übernehmen, der Partner sei im Gegenzug für Fertigung, Vertrieb, Marketing und Kundenservice verantwortlich. Kurzum: Auf dem Smartphone würde das Nokia-Logo prangen, viel mehr als Optik und Konzept würden aber nicht aus der Feder der Finnen stammen.

Warum weite Teile der Stellungnahme im Konjunktiv formuliert sind, ist angesichts der Aussagen von vor gerade einmal gut vier Wochen fraglich.

Eindeutig ist man lediglich in einem Punkt, der aber ebenfalls altbekannt ist: Aufgrund der im Verkaufsvertrag festgehaltenen Modalitäten darf Nokia erst ab dem vierten Quartal 2016 wieder eigene Handys anbieten oder den eigenen Namen für derartige Produkte lizenzieren.

Mit welchem Partner Nokia am Ende zusammenarbeiten wird, ist völlig offen. Zu den möglichen Kandidaten gehörende die üblichen Auftragsfertiger wie Foxconn oder Pegatron, aufgrund der jüngsten Entwicklungen dürfte aber auch eine ganz andere Option in Frage kommen. Denn durch die Neuausrichtung von Jolla mit der klaren Trennung von Hard- und Software böte sich eine Kooperation zumindest in Teilen an. Schließlich standen große Teile der Belegschaft zuvor bei Nokia unter Vertrag. Hierfür spricht, dass die finnische Regierung angesichts des jüngsten Job-Kahlschlags bei Microsoft, der auch zahlreiche Arbeitsplätze im nordeuropäischen Staat betrifft, an einem umfangreichen Programm zur Stärkung der eigenen Wirtschaft arbeitet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 11054
Sehe ich das richtig?
Microsoft hat sich mit Nokia verbündet, all deren Know How übernommen und die Marke wieder abgestoßen.

Nun steht da eine Firma die lediglich ihren Markennamen hat und zurück an die Front möchte?

Mein Tipp: Verbündet euch mit Lenovo. Die reden seit Jahren davon den Markt in Europa aufmischen zu wollen, tun es aber nicht.
#3
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 664
Ich würde es Begrüßen wen Nokia wider zurück kommt.
Habe mir jetzt vor Kurzem das Lumia 830 gekauft und das S4 Verkauft. Ich bereue nicht eine Sekunde das Getan zu haben.
#4
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1457
Ich finde Nokia hatte mit dem 1020 oder dem PureView einfach was richtig geniales am Markt.
Microsoft wird, wie ich letztens gelesen habe diese Kameratechnik nicht in ein anderes Smartphone packen.
Finde ich wirklich schade, hätte mir den Nachfolger gerne gekauft.
#5
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2626
Da ich mit meinem Nokia Lumia 1320 sehr zufrieden bin, hoffe ich das mein nächsten Smartphone, ende 2016 bzw anfang 2017, wieder ein Nokia wird :)
Ich hoffe die Finnen schaffen es wieder so ein tolles Stück Smartphone herauszubringen, mit adäquater Hardware, Form/Optik und Akkuleistung usw, viel Glück !
#6
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 886
Zitat Hardwarekäufer;23671752
Sehe ich das richtig?
Microsoft hat sich mit Nokia verbündet, all deren Know How übernommen und die Marke wieder abgestoßen.


Nein, das siehst Du völlig falsch.
MS hat zwar die Telefon-Sparte von Nokia gekauft, hingegen die Patente und die Marke Nokia (zur exklusiven Nutzung bis 2016) nur lizensiert.

Nokia selbst wird nicht wieder in das Smartphone-Geschäft einsteigen. Sie werden nach MS ihren Namen an einen anderen Hersteller lizensieren.
Das war's. Und das ist die einzige vernünftige Lösung für Nokia, liegt doch das volle Geschäftsrisiko beim Lizenznehmer.
Genau so lief es auch schon beim Tablet N1.

Zur Erinnerung: Apple kassiert 92% aller Gewinne im Smartphonemarkt, Samsung 15% und MS 4%.
Alle anderen verdienen so gut wie nichts oder tragen zu den -11% bei...
#7
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Genau deswegen verstehe ich diese ganzen Meldungen nicht dass Nokia zurück ins Handygeschäft will...es wird halt irgendwo der Name draufgepappt und gut...wenns gut läuft, läufts nach einem Franchise System, wenns schlecht läuft halt nicht
#8
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3657
die 6. oder 7. Ankündigung?!?
#9
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 11054
@smalM

Wie kann Apple 92% aller Gewinne kassieren, wenn die unter 50% aller Smartphones weltweit verkaufen? Kann mir schwer vorstellen, dass der Unterschied so gewaltig ist. Die Herstellungskosten für Android-Devices sind ähnlich günstig wie für iPhones.

Falls MS da wirklich nur lizensiert hat, dann wäre es erst Recht ein Sprungbrett für Anbieter wie Lenovo. Nokia hat eine Vertriebsstruktur in Europa die übernommen werden kann. Finde Lenovo Handys schon seit längerem sehr interessant, weil technisch wirklich on Top und vergleichsweise günstig in der Anschaffung. Leider werden sie offiziell hier in Europa noch nicht angeboten.

In Asien hat Lenovo einen nicht unerheblichen Anteil an den Smartphoneverkäufen.
#10
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 664
Zitat 0711;23672769
Genau deswegen verstehe ich diese ganzen Meldungen nicht dass Nokia zurück ins Handygeschäft will...es wird halt irgendwo der Name draufgepappt und gut...wenns gut läuft, läufts nach einem Franchise System, wenns schlecht läuft halt nicht


Na ja ist das nicht überall so das nur noch der Name von ein Hersteller drauf steht?
Von so ein VW UP sind auch fast alle teile nicht aus DE und nur der Name und Logo von VW.
Beim Handy ist das doch nicht anders das die teile nur zugekauft werden aus aller Welt und dann wird es wo zusammengebaut und fertig.
#11
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3841
meizu sollte die marke nokia lizenzieren damit könnten sie in europa richtig durch starten

Lenovo hat beim kauf von motorola damals gesagt das sie die marke in den usa und europa plazieren wollen und da ihre eigene handy sparte dort kaum bis gar nicht bekannt ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]