> > > > Nokia plant Smartphone-Comeback für 2016 (Update)

Nokia plant Smartphone-Comeback für 2016 (Update)

Veröffentlicht am: von

nokia 2013Wer derzeit ein Smartphone mit Nokia- oder Lumia-Smartphone verkauft, muss nicht zwangsläufig ein Gerät in den Händen halten, das vom finnischen Unternehmen entwickelt wurde. Denn mit dem Verkauf der eigenen Handy-Sparte an Microsoft gingen auch die Namensrechte an den US-Konzern. Zumindest für eine bestimmte Zeitspanne. In Teilen läuft dieser Vertragsbestandteil bereits Ende 2015 ab, der zweite Teil verliert seine Gültigkeit mit Ablauf des dritten Quartals 2016. Spätestens dann will Nokia selbst wieder mitmischen.

Davon zumindest geht Recode aus und beruft sich auf gut informierte Kreise. Dass die Art und Weise des Engagements derzeit undurchschaubar ist, liegt auch an den unterschiedlichen Fristen. So könnte Nokia ab dem 1. Januar 2016 selbst wieder Smartphones entwickeln und unter dem eigenen Namen anbieten, die Lizenzierung des eigenen Namens für Handys anderer Unternehmen ist hingegen erst ab dem 1. Oktober 2016 wieder möglich. Für welche der beiden Optionen man sich in Finnland entschieden hat, ist noch unklar. Beobachter gehen jedoch davon aus, dass man einen Mittelweg wählen wird, analog zum Tablet N1. Dies würde bedeuten, dass Nokia bestimmte Teil der Entwicklung sowie das Design übernimmt, die Fertigstellung des Geräts inklusive Produktion jedoch von einem Partner anhängt.

Allerdings soll der Wiedereintritt in den Smartphone-Markt in mehreren Stufen erfolgen, auch in anderen Consumer-Bereichen will man wieder Fuß fassen, so der Bericht. Es gilt jedoch als ausgeschlossen, dass die Aktivitäten das Volumen früherer Tage erreichen wird. Unter anderem, da ein Wiederaufbau der Produktionskapazitäten nicht angestrebt wird und entsprechend Abhängigkeiten von Partnern geschaffen werden.

Aber auch in einem anderen Bereich will man aktiv werden. So berichtet Recode, dass ein Team ein Virtual Reality-Produkt entwickelt, Details nennt man jedoch nicht.

Update: Nachdem chinesiche Medien in der vergangenen Woche behaupteten, dass die ersten neuen Smartphones in PLanung und die Fertigung für 2016 vorgesehen sei, hat Nokia mit einer Stellungnahme reagiert. Dieser zufolge gebe es derzeit keine Pläne für die Herstellung oder den Verkauf von Handys, entsprechende Berichte weist man als flasch zurück.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Z'ha'dum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2467
Woher soll Nokia denn die Ressourcen nehmen?
Endkundengeräte lohnen sich für die nicht mehr, seit dem Verkauf machen sie wieder Gewinn - als Netzwerkausrüster - und übernehmen Alcatel-Lucent.

Mehr als den Namen verkaufen und Patente lizenzieren (vermutlich je an Foxconn wie beim N1) wird's nicht werden.
Und dann wird man die Produkte wahrscheinlich weder in der EU noch in den USA finden (wie beim N1)...
#2
customavatars/avatar214875_1.gif
Registriert seit: 26.12.2014
localhost
Hauptgefreiter
Beiträge: 225
Naja... wird dann wohl mit Android sein. Sage da nur MS und CM. ;)
#3
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 6110
Zitat V4Mp82;23403766
Naja... wird dann wohl mit Android sein. Sage da nur MS und CM. ;)


Und wie viele Anbieter machen derzeit Gewinn mit Android? Nokias mit Android waren ja schon mal voll der Hit, oder? Die sind ja weggegangen wie warme Semmeln...
#4
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4659
Vielleicht holen Sie sich auch wieder die Leute um Salifish zurück und nennen es wieder MeeGo?

Android kann ich auch nicht glauben...
#5
Registriert seit: 03.06.2014

Obergefreiter
Beiträge: 97
Zitat sommerwiewinter;23404841
Vielleicht holen Sie sich auch wieder die Leute um Salifish zurück und nennen es wieder MeeGo?

Android kann ich auch nicht glauben...

Was wäre denn die Option? Ein neues Ökosystem einführen? Man sieht bei MS wie langwierig und schwer das ist.
Wieder Windows? Dann hätte man sich den Verkauf gleich sparen können. Ich fürchte, auch wenn es mir gar nichtgefällt, dass es nur Android werden kann.
#6
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Zitat c137;23403595
Mehr als den Namen verkaufen und Patente lizenzieren (vermutlich je an Foxconn wie beim N1) wird's nicht werden.
Und dann wird man die Produkte wahrscheinlich weder in der EU noch in den USA finden (wie beim N1)...
genau so wird's laufen
#7
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2302
Kleiner Fehler:

entsprechende Berichte weist man als f[U]l[/U]asch zurück.
#8
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 851
Man hat keine Pläne selber tätig zu werden - das schließt aber die Lizensierung des Namens an Dritte nicht aus.
Es ist immerhin eine Möglichkeit im Mobiltelefon-Geschäft Geld zu verdienen, was die meisten Marktteilnehmer nur mit Hängen und Würgen hinbekommen, wenn überhaupt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]