> > > > LG startet Verkauf des G4, in Deutschland muss man warten

LG startet Verkauf des G4, in Deutschland muss man warten

Veröffentlicht am: von

lg 2015Drei Wochen nach der Vorstellung hat LG den weltweiten Verkauf des neuen Hoffnungsträgers G4 gestartet. Während Interessierte in der südkoreanischen Heimat bereits seit einigen Tagen zugreifen können, muss man sich hierzulande jedoch noch etwas gedulden. Denn zunächst wird man Hong Kong, Russland, Singapur und die Türkei versorgen, erst im Anschluss folgen Nordamerika sowie Europa. Im Idealfall, so das Unternehmen, steht das Smartphone noch in diesem Monat in den Regalen deutscher Händler.

Dies deckt sich mit den Angaben diverser Shops, die in Sachen Verfügbarkeit mit Ende Mai rechnen. Für potentielle Käufer könnte die Verzögerung aber einen gewichtigen Vorteil haben. Denn schon jetzt wird der von LG empfohlene Preis von einzelnen Anbietern unterboten, bei Varianten mit Lederrückseite um gut 20 Euro. Ein teuer Spaß bleibt das G4 aber dennoch: Aktuell werden für die Version mit Kunststoff rund 640 Euro fällig, wer Leder vorzieht, muss knapp 680 Euro ausgeben.

Dafür werden eine vielversprechende Kamera sowie ein Quantum Dot-Display geboten. Trotz erster bereits veröffentlichter Tests steht hinter dem verbauten SoC noch immer ein Fragezeichen. Eine Antwort werden wir ab Ende der Woche liefern, denn ab Donnerstag kann das G4 auf Herz und Nieren geprüft werden. Zu klären ist dann auch, ob das G Flex 2 nicht doch die bessere Wahl ist, mit 560 Euro ist es zumindest die günstigere Wahl.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • Notch in schicker Hülle: Das OnePlus 6 geht an den Start

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_6

    Den vermutlich am wenigsten überraschenden Smartphone-Start des Jahres dürfte OnePlus feiern. Nach zahlreichen selbst verteilten Informationshäppchen, Leaks im Wochentakt und einer zuletzt zu früh scharfgeschalteten Produktseite bei Amazon sind alle relevanten technischen Details zum OnePlus 6... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Lenovo zeigt erste Bilder seines randlosen Smartphones ohne Notch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Seit Apple das iPhone X vorgestellt hat, tendieren immer mehr Hersteller zu einem ähnlichen Design. Immer öfter werden Smartphones mit einem randlosen Display in Verbindung mit einer Notch für Kamera und Sensoren am oberen Rand in den Handel gebracht. Lenovo scheint nun jedoch einen anderen... [mehr]

  • Zu teure Smartphones werden für den Markt zum Problem

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X_02

    Der Absatz von Smartphones ist auch im ersten Quartal 2018 zurückgegangen. Als Grund hierfür nennt IDC vor allem eine überraschend geringe Nachfrage in China, wo erstmals seit Mitte 2013 weniger als 100 Millionen Geräte ausgeliefert wurden. Aber auch eine andere Ursache haben die... [mehr]