> > > > iPhone 6s und 6s Plus womöglich mit Force Touch, A9, 2 GB RAM und in Roségold

iPhone 6s und 6s Plus womöglich mit Force Touch, A9, 2 GB RAM und in Roségold

Veröffentlicht am: von

iphone6 plusFür den Herbst werden die Nachfolger des iPhone 6 und iPhone 6 Plus von Apple erwartet. Bisher sind noch keine großen Leaks zu verkünden und somit ist unklar, welche Änderungen für ein vermeintliches iPhone 6s und 6s Plus geplant sind. Der gewohnt recht gut informierte KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo äußerte sich nun zu den 11 Hauptfeatures, die er für die beiden neuen Modelle erwartet. Bei den Informationen handelt es sich aber nicht aus Erkenntnisse aus der Produktion oder Entwicklung selbst, sondern um eine Erwartungshandlung aus Seiten des Analysten.

Demnach setzt Apple die Strategie mit zwei Geräten in den Größen 4,7 und 5,5 Zoll fort. Ein kleineres Modell ist demnach nicht geplant. Die Massenproduktion soll Mitte August beginnen, sodass eine Markteinführung im Spätsommer zu erwarten ist. Im einzelnen nennt Ming-Chi Kuo folgende Punkte:

So soll Force Touch ein Bestandteil der neuen iPhones werden. Die drucksensitive Erkennung von unterschiedlich starken Eingaben auf einem Trackpad oder einem Display kennen wir bereits von der Apple Watch oder dem Force Touch Trackpad im neuen MacBook (Hardwareluxx-Artikel) und 13" MacBook Pro mit Retina-Display (Hardwareluxx-Artikel). Eher zu den zu erwartenden Änderungen gehört die Verbesserung der Kamera, die in Zukunft mit 12 Megapixel auflösen soll. Ein weiteres Mikrofon im Gehäuse soll die Qualität der Gespräche verbessern und helfen, Umgebungsgeräusche besser herauszufiltern. Dem neuen A9-Prozessor sollen endlich auch 2 GB Arbeitsspeicher zur Seite gestellt werden - Apple wurde in der Vergangenheit aufgrund der sparsamen Ausbaus beim Arbeitsspeicher immer wieder kritisiert.

Das Gehäuse der nächsten iPhone-Generation soll deutlich stabiler werden. Dazu verwendet Apple auch Materialien und Techniken, die bei der Entwicklung der Apple Watch verwendet wurden. Dazu gehört offenbar auch, dass beim größeren 5,5 Zoll iPhone Sapphirglas verwendet wird. Hoffentlich bekommt Apple bis dahin auch die unterschiedlich gute Darstellung unter Sapphirglas und dem bei der Apple Watch verwendeten Iox-X-Glas in den Griff. Ebenfalls angeboten werden soll eine Variante in Roségold, passend zur Watch Edition der Apple Watch. Ob diese dann auch deutlich teurer sein wird, erläutert die Analysteneinschätzung allerdings nicht.

Die 11 Punkte von Ming-Chi Kuo im Original:

  • (1) Force Touch will be the biggest upgraded selling point, but also one of the main bottlenecks of the supply chain. Force Touch can enhance user experience due to more input methods and support of handwritten signatures, which is beneficial for expanding in the commercial market; 
  • (2) Screen will remain at 4.7 and 5.5 inches, with resolution the same as existing models. There will be no new 4-inch model; 
  • (3) There will be an additional casing color, rose gold, matching the rose gold Apple Watch Edition; 
  • (4) The camera will have a pixel upgrade, likely to 12 MP; 
  • (5) One microphone will be added near the speaker to enhance voice quality; 
  • (6) The A9 processor with upgraded 2GB LPDDR4 will be adopted; 
  • (7) The bending issue will be improved by using different casing materials and internal mechanical design changes; 
  • (8) If drop test issues can be resolved, the 5.5-inch model will have a limited number of units with sapphire cover lens; 
  • (9) The recognition rate of Touch ID will be improved further in a bid to promote Apple Pay; 
  • (10) Gesture control support; and 
  • (11) It’s expected that mass production will start in mid-to-late August. Total shipments will be 80-90mn in 2015, with a 2:1 ratio of 4.7-inch and 5.5-inch models.

Noch in diesem Jahr sollen insgesamt 80 bis 90 Millionen Geräte gebaut werden, die sich 2:1 auf das iPhone 6s und iPhone 6s Plus aufteilen. Noch einmal möchte wir darauf hinweisen, dass es sich bei den oben genannten Informationen keineswegs um sichere Details handelt, sondern ausschließlich um Einschätzungen eines Analysten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Ob ich noch warten soll.
Will einen Vertrag für die Mutter abschließen..
#2
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18673
Alsao das Iphone 6 ist wirklich nicht sehr robust, einmal aufs weiche Laminat gefallen und schon ne Delle an der Kannte..
Nochmal runtergefallen und nen Lackablatzer, sry das konnte das Iphone 4 besser.
Hoffe das 7rer wird wieder robuster
#3
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Die wichtigste Neuerung wurde vergessen: dünner!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]