> > > > HTC Desire 510: 64 Bit und LTE für 199 Euro

HTC Desire 510: 64 Bit und LTE für 199 Euro

Veröffentlicht am: von

htc 2013Zuletzt mit dem hochpreisigen One (M8) for Windows in aller Munde, legt HTC nur eine Woche vor der IFA nach und präsentiert mit dem Desire 510 ein neues Smartphones für die Mittelklasse. Für unverbindliche 199 Euro bietet das Gerät zwei Besonderheiten.

Zum einen könnte es zum Start das günstigste Handy mit LTE Cat 4 sein, hier konkurriert man jedoch mit dem LG G2 mini LTE für rund 180 Euro, zum anderen wird erstmals ein Gerät mit Qualcomms Snapdragon 410 ausgeliefert. Dieser bietet nicht nur vier bis zu 1,2 GHz schnelle CPU-Kerne, sondern auch 64-Bit-Unterstützung. Zu den weiteren Merkmalen des bereits im Dezember 2013 vorgestellten SoCs gehört eine GPU vom Typ Adreno 306 sowie der Einsatz von Cortex-A53-Kernen; in der Mehrzahl der Chips setzt Qualcomm auf Eigenentwicklungen der Krait-Familie.

htc desire 510

In einigen weiteren Punkten bleibt das Desire 510 aber hinter seinem wohl größten Konkurrenten, dem LTE-fähigen Motorola Moto G, zurück. So löst das 4,7 Zoll große Display nur mit 854 x 480 Pixeln auf und die 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite des 139,9 x 69,8 x 9,9 mm großen und 158 g schweren Kunststoff-Gehäuses verfügt über keinen Blitz.

Auf einem Niveau bewegt man sich hinsichtlich des Speichers: Geboten werden 1 GB RAM sowie 8 GB interner Speicher und ein microSD-Slot. Zur weiteren Ausstattung gehören WLAN nach n-Standard, Bluetooth 4.0 sowie ein wechselbarer Akku mit 2.100 mAh.

Ausgeliefert wird das Desire 510 mit Android 4.4 sowie der HTC-eigenen Oberfläche Sense, die unter anderem BlinkFeed beinhaltet. In den Handel kommen soll der Neuling schon Mitte September, von Händlern gelistet wird es allerdings noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]