> > > > Größeres und schärferes Display beim iPhone 6 immer wahrscheinlicher

Größeres und schärferes Display beim iPhone 6 immer wahrscheinlicher

Veröffentlicht am: von

apple logoSchon wenige Wochen nach dem Start des iPhone 5c und 5s kamen die ersten Gerüchte bezüglich des Nachfolgers auf. Während man diese zu diesem Zeitpunkt noch mit einer großen Portion Skepsis behandeln musste, wurden sie in der Zwischenzeit von immer mehr Quellen bestätigt.

Nun hat sich auch das japanische Wirtschaftsblatt Nikkei den Spekulationen angeschlossen und spricht im Falle des iPhone 6 ebenfalls von gleich zwei Größen, in denen das iPhone 6 auf den Markt kommen soll. Diese sollen - wie seit längerem vermutet - über ein 4,7 und 5,5 Zoll großes Display verfügen, die eine jeweils deutlich höhere Auflösung als der Vorgänger bieten sollen. Zwar wird diese nicht näher genannt, angesichts der bisherigen Schritte in diesem Bereich dürften 2.272 x 1.280 Pixel aber nicht unwahrscheinlich sein; für Entwickler wäre das Anpassen ihrer Applikationen somit mit einem nur geringen Aufwand möglich. Die Pixeldichte würde dann bei 554 ppi beim kleineren und bei 474 ppi beim größeren Modell liegen. Zum Vergleich: Das iPhone 5s erreicht 326 ppi, das Oppo Find 7 mit seinen 2.560 x 1.440 Pixeln kommt auf 534 ppi.

Völlig aus der Luft gegriffen haben will das Blatt seine Informationen nicht, diese sollen von verschiedenen Zulieferern stammen, laut denen die neuen Displays von Sharp, Japan Display und LG gefertigt werden. Während die Produktion der Anzeigen im kommenden zweiten Quartal starten soll, wird der Verkaufsstart des iPhone 6 für September erwartet - zuletzt lag Nikkei mit seinen Daten zum iPhone 5s richtig.

Welche Veränderungen die nächste Generation des iOS-Smartphones zusätzlich beinhalten werden, ist noch völlig offen. Als sicher gilt, dass der derzeit verbaute A7-SoC gegen ein neues Modell ausgetauscht wird, das in 20 nm von Samsung und TSMC gefertigt wird. Im Bereich des Wahrscheinlichen liegen auch neue Sensoren, die die in iOS 8 enthaltene Gesundheits-Applikation Healthbook mit Daten versorgen sollen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 19.02.2003
irgendwo
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 468
doch doch, bei appel jüngern wachsen die Hände mit...
#3
customavatars/avatar98019_1.gif
Registriert seit: 03.09.2008
Viernheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3460
früher war kleiner = besser & teurer .. heute sieht die welt anders aus :-D
wenn man mal nach asien schaut.... da wird nur noch mit tablets telefoniert ;-) das wird ein spaß werden :-D
#4
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8781
Zitat timosu1985;22023706
früher war kleiner = besser & teurer .. heute sieht die welt anders aus :-D
wenn man mal nach asien schaut.... da wird nur noch mit tablets telefoniert ;-) das wird ein spaß werden :-D


Das sieht nur so aus. In wahrheit sind das alles 3,5 zoll handys nur die mesnchen sind so klein :vrizz:

Scherz bei seite. Ich werde mir zwar kein iphone holen aber bisher fand ich den display bei den geräten wirklich etwas zu klein. Optimal finde ich aktuell die größe meines s4 mini wobei das von meinem s3 nach etwas eingewöhnen auch voll ok ist auch wenn etwas groß.
#5
customavatars/avatar153278_1.gif
Registriert seit: 11.04.2011
Osnabrück
Hauptgefreiter
Beiträge: 170
Ich finde die Aktuelle Größe vollkommen ausreichend denn alles was ich brauche da mehr als ausreichend drauf passt. Die Tastatur ist groß genug fürs schnelle Tippen und funktioniert sogar ohne Probleme einhändig. Ich weiß wirklich nicht wofür das Display größer werden müsste.

Aber vielleicht sehe ich das auch zu sehr aus nicht Privaten Augen weil es bei mir ein Firmenhandy ist und ich das sogut wie nur für Mails, SMS etc. benutze und nicht zum surfen oder Spielen.
Und die meisten Apps für den Alltag ala Einkaufsliste etc. passen doch 3mal auf das "kleine" Display.
#6
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 14231
Habe das ganz kange genauso gesehen und dann mal ne Zeitlang das Moto G und Nexus 5 benutzt. Seitdem komme ich mit den 4 Zoll überhaupt nicht mehr klar
#7
customavatars/avatar52511_1.gif
Registriert seit: 28.11.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2664
Ich habe das One und die würde mich über mehr effektive Bildfläche bei gleicher Größe freuen. Es ist für mich zu Hause definitiv ein Ersatz zum tablet und da kann man die Größe zum pdf Lesen schon brauchen.

Ein iPhone in 4,7 Zoll klingt für mich sinnvoll und wird sicher ein Renner.
#8
customavatars/avatar136240_1.gif
Registriert seit: 19.06.2010
Potsdam
Moderator
Beiträge: 15141
Das Lesen auf einem Display unter 4" ist halt echt grausam.


Gesendet von meinem LG-D802 mit der Hardwareluxx App
#9
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 14231
Nunja "grausam" ist es nicht, aber man gewöhnt sich schnell an mehr Platz.

Vor allem aber sind die 326 PPI im Vergleich zu 448 (N5) oder sogar 480 PPI beim One wirklich spürbar verwaschener ...
#10
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25849
Okey, bei den ersten 4" Smartphones war auch der Rand noch recht breit. Vergleicht man das jetzt mit einem aktuellen 4,7", sind die Abmessungen fast gleich.
#11
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5193
Genau so ist es, zum einen muss man die Gerätegröße beachten und zum anderen auch die zugrunde liegende Software bzw die Anwendungen und da hat sich in den letzten Jahren einfach grundlegendes geändert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]