> > > > Ist Apples iPhone 5c erfolgreicher als gedacht?

Ist Apples iPhone 5c erfolgreicher als gedacht?

Veröffentlicht am: von

apple logoWie erfolgreich kann ein Smartphone sein, mit dessen Verkaufszahlen selbst der Hersteller unzufrieden ist? Im Falle des iPhone 5c war die passende Antwort immer die gleiche, nicht selten wurde und wird das Gerät als Flop bezeichnet.

Doch zumindest in den USA, einem der wichtigsten Smartphone-Märkte weltweit, scheinen Wirklichkeit und Vermutung nicht ganz übereinzustimmen. Denn Zahlen der Monate September, Oktober und November 2013 zufolge konnte das iPhone 5c in diesem Zeitraum beinahe alle Konkurrenten hinter sich lassen. Dabei geht es um Verkaufsdaten der vier großen Mobilfunkanbieter AT&T, Verizon, Sprint und T-Mobile. Bei allen rangierte das iPhone 5s auf dem ersten Platz, bei AT&T und Sprint folgte direkt darauf das günstigere Schwestermodell, auf Platz 3 landete das Samsung Galaxy S4; bei Verizon und T-Mobile konnten sich die Südkoreaner den zweiten Platz sichern, gefolgt vom iPhone 5c. Folgt man der Schlussfolgerung von Apple Insider, ist das jüngst auch in einer 8-GB-Version erschienene Smartphone durchaus erfolgreich.

 

Argumentation mit Lücken

Allerdings weist die Beweiskette zahlreiche Schwachstellen auf. So werden beispielsweise an keiner Stelle konkrete Zahlen genannt, immer wieder ist lediglich von Platzierungen die Rede. Somit ist es schwer abzuschätzen, ob sich das iPhone 5c bei AT&T überhaupt besser verkauft als das Galaxy S4 bei Verizon - beide Unternehmen weisen diese Modelle jeweils als zweitplatzierte aus. Hinzu kommt, dass lediglich die Verkäufe über die vier großen Provider berücksichtigt werden, die zahlreichen kleineren Anbieter werden nicht berücksichtigt, ebenfalls nicht die Geräteverkäufe ohne dazugehörigen Vertrag. Zu guter Letzt ignoriert das Portal auch den Umstand, dass Apple selbst keine Zahlen genannt hat, einzig einen Gesamtwert aller in einem Zeitraum verkauften iPhones werden in schöner Regelmäßigkeit an die Öffentlichkeit weitergeleitet - nur fließt hier auch das iPhone 4s noch mit ein.

Dennoch geht das Apple-Portal so weit, von „Propaganda“ zu sprechen, deren Ziel das Schlechtreden des iPhone 5c wäre. Die Aussage, das Gerät würde sich nicht so gut wie erhofft verkaufen, zu der Tim Cook sich Ende Januar gezwungen sah, wird dabei keine große Bedeutung zugemessen. Dabei hat ein solcher Satz, der im Rahmen einer Bilanzvorstellung fällt, immer ein ganz besonderes Gewicht: Hätten die Zahlen nur knapp unterhalb der eigenen Zielsetzung gelegen, wäre er nie gefallen. Ist das iPhone 5c also tatsächlich ein Flop? Das kommt, ehrlich gesagt, darauf an, welchen Standpunkt man vertritt. Aus Sicht des Herstellers sicherlich, aus Sicht eines Außenstehenden unter Umständen jedoch nicht - für letzteres muss man aber Zahlen glauben, über deren Belastbarkeit nicht viel bekannt ist.

 

Mehr 5c als Nokia Lumia?

Diese sehen wie folgt aus: Im vierten Quartal 2013 konnte Apple insgesamt rund 51 Millionen iPhones verkaufen, davon 31,9 Millionen 5s, 12,8 Millionen 5c und 6,4 Millionen 4s. Zum Vergleich: Nokia kam im gleichen Zeitraum wohl auf insgesamt 8,2 Millionen Windows-Phone-Geräte, Samsung auf 9 Millionen Stück des Galaxy S4 und LG auf 2,3 Millionen Exemplare des hochgelobten G2. In einem solch direkten Vergleich fällt es tatsächlich schwer, das iPhone 5c zum Flop zu erklären.

Aber: Selbst wenn diese Zahlen stimmen, ein besseres Smartphone wird das „Plastik-iPhone“ dadurch nicht, auch wenn Apple Insider am Ende beinahe schon verzweifelt nach technischen Argumenten sucht, die für das 5c sprechen. Für das Gebotene ist der Preis zu hoch, die Differenz zum deutlich besseren 5s zu gering, die ausstattungsgleiche Konkurrenz zu günstig.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 14190
Viele Verkäufe =/= gute Produkte. Siehe 80 % des Samsung Line-Ups.

Außerdem hat Cook selbst gesagt, dass sie bei Apple unzufrieden sind.
#2
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Und haben diese iPhones auch einen Endkunden gefunden, oder liegen noch weitere Millionen bei den Zwischenhändlern ;)?
#3
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 443
Sagen wir es mal so: Die Male das ich eines in "freier Wildbahn" gesehen habe kann ich an einer Hand abzählen.
#4
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Die zugrundeliegende liste ist doch diese hier iPhone 5C verkauft sich besser als Galaxy S4, HTC One und Co (oder?)

In diesen Verkaufscharts waren die WP Geräte auch immer mal wieder auch für längere Zeiträume Spitzenreiter...der Marktanteil in Amerika (für den diese Listen gelten) ist aber der niedrigste von allen Märkten in denen WP vertrieben wird, gerade auch zu der Zeit als WP in diesen Listen recht weit oben war.
#5
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5142
Zitat Superwip;22007975
Sagen wir es mal so: Die Male das ich eines in "freier Wildbahn" gesehen habe kann ich an einer Hand abzählen.


Geht mir genau so und das obwohl ich mich vorwiegend in einem doch sehr Apple geprägten Milieu bewege...
#6
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 1006
Die Vermutungen bezüglich des 5c stützen sich auf das Verkaufsmengenverhältnis der iPhonemodelle von 5s zu 5c zu 4s, das 5:2:1 betragen soll.
Vor einem Jahr war das Verhältnis bekanntlich 4:2:1 zwischen 5 zu 4S zu 4.
Demnach haben sowohl das 5c als auch das 4s gegenüber dem 5s schlechter abgeschnitten, als erwartet.
Da die Leute aber stattdessen zum teureren 5s gegriffen haben, ist das ganze nicht gerade ein Beinbruch für Apple, konnten sie doch dadurch den Durchschnittsverkaufspreis aller iPhones im letzten Quartal steigern, während er für alle anderen Hersteller sank.

Appleinsider: "It's not true to say that Apple's iPhone 5c is the world's best smartphone, or even an incredible value. AppleInsider recommended that potential buyers skip the 5c and pay $100 more for the faster, fancier iPhone 5s instead".
Irgendwie klafft da eine Lücke zwischen dem Fazit im Appleinsider-Artikel und dem hier behaupteten Tenor des Artikels...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]