> > > > Schlechte Verkaufszahlen: Apple lagert drei Millionen iPhone 5c

Schlechte Verkaufszahlen: Apple lagert drei Millionen iPhone 5c

Veröffentlicht am: von

iphone 5c teaser kleinIm September des vergangenen Jahres entließ Apple erstmals zwei neue Smartphones in den Handel. Während man bislang immer nur ein neues Gerät präsentierte und ältere iPhone-Generationen einfach vergünstigt weiter anbot, gab es im letzten Jahr mit dem iPhone 5c auch ein neues Einsteiger-Gerät, während das iPhone 5s gewohnt zum Major-Update wurde. Viel günstiger ist das iPhone 5c jedoch nicht. In der 16-GB-Version kostet das farbenfrohe Plastik-Smartphone der Cupertiner aktuell rund 510 Euro. Wer mehr Speicher benötigt, bezahlt für die jeweils nächste Ausbaustufe etwa 100 Euro mehr. Das Apple iPhone 5s gibt es derzeit ohne Laufzeitvertrag für 620 Euro und ist damit 110 Euro teurer als das vermeintliche Einstiegsgerät.

Dass sich das Apple iPhone 5c nicht besonders gut verkauft, gab Apple im Rahmen der Bekanntgabe seiner neusten Geschäftszahlen bereits offiziell zu. Zwar nannte man keine genauen Zahlen, doch räumte man Probleme in Bezug auf das iPhone 5c ein. Das Gerät habe sich schlechter verkauft als erhofft, verriet Tim Cook Ende Januar. Der Branchendienst Digitimes will nun nähere Zahlen aus Zulieferkreisen erfahren haben. Demnach sollen sich aktuell rund drei Millionen Geräte in den Lagern befinden – die Produktion des iPhone 5c sei längst zum Erliegen gekommen. Zwei Millionen Einheiten davon sollen bei in den Lagern der Produktionsstätten auf ihre Auslieferung warten. Die restlichen etwa eine Million Geräte soll hingegen im Einzelhandel bzw. bei den Mobilfunkanbietern lagern. Als Grund führt das taiwanesische Branchenblatt die oben genannten und verhältnismäßig hohen Preise für das Apple iPhone 5c an.

Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt laut AppleInsider auch das Marktforschungsinstitut Mixpanel. Demnach soll das iPhone 5 mit einem Marktanteil von 32,65 Prozent immer noch das meist verkaufte iPhone sein. Das aktuelle iPhone 5s soll Anfang Februar zwar das iPhone 4, das lange Zeit als das Budget-iPhone mit geringerer Speicherkapazität verkauft wurde, überholt haben aber noch immer nur den dritten Platz belegen und das iPhone 4s demnächst wohl von Rang 2 ablösen. Das Apple iPhone 5s soll es den Angaben zufolge auf einen Anteil von 19,31 Prozent bringen, das iPhone 4 auf 16,43 und das schnellere iPhone 4S auf 23,94 Prozent. Das Apple iPhone 5c liegt weit abgeschlagen auf dem letzten Platz und erzielt damit das schlechteste Ergebnis unter den iPhones. Das iPhone 5c kam demnach auf gerade einmal 6,34 Prozent.

Laut AppleInsider stützen sich die Marktforscher auf 194 Milliarden Seitenaufrufe, die zwischen dem 9. September 2013 und 3. März gezählt wurde. Von Apple selbst gibt es bislang noch keine offiziellen Zahlen.

Social Links

Kommentare (35)

#26
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12968
Zitat crashkid;21951246
Da waren wohl die Erwartungen etwas zu hoch, wenn sich das Gerät nicht wie gewünscht verkauft. Edel ist anders und das ist es aber, was die Apple-Kundschaft will. Wertige Materialien kann man bei den Preisen wohl erwarten und mal abgsehen von Carbon oder Kevlar ist Plastik nunmal nicht so wertvoll, was den reinen Materialpreis angeht. Von der wertigen Verarbeitung eines S-Modells mal ganz zu schweigen. Wer Plasik will, kauft ein Samsung Galaxy S irgendwas.


Dann hast du keine Ahnung... Polycarbonat ist in der Herstellung teurer als Aluminium Blocks... Die Umwelt wird stärker belastet und im Verkauf ist Aluminium auch günstiger...

Ich persönlich hatte jetzt 3 Monate das 5c und war zufrieden... Lediglich die Musik Verwaltung, der eingeschränkte Speicher Zugriff, fehlende passende apps ( geht hier nur um eine bestimmte) brachten mich wieder weg
#27
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1051
1. Das ganze ist ein Gerücht. Gerüchte genau dieser Art gab es schon öfters und haben sich bisher immer als haltlos erwiesen.
2. Alleine 1,5 Mio iPhone 5c dürften ungefähr der normale Bestand in den Vertriebskanälen sein.
3. Bei der von AppleInsider gezeigten Statistik geht es um den Bestand an iPhones. Und der nimmt bei 5c ebenfalls zu, halt nur deutlich langsamer als beim 5s - es sei dabei daran erinnert, daß alle anderen iPhones jeweils als Apples Spitzengerät in den Markt kamen.

grobinger: "Die einzig interessante frage lautet aber doch: haben die interessenten dann statt zum iphone 5c dann zum 5s oder zu android/sonstiges gegriffen?"

Im letzten Quartal haben die Interessenten stattdessen zum 5s gegriffen. Es bleibt abzuwarten, wie sich das entwickelt und was das für Apples Modellpolitik bedeutet.

jrs77: "Apple hätte das 5C, welches ja im Prinzip nur ein Refresh des 4er mit ner Plastikhülle war für €300 anbieten sollen, dann hätten sie es auch verkaufen können."

Das 5c ist ein 5er mit Plastikhülle (und einem besseren LTE-Modem).
#28
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 3048
Ich finde es immernoch schade, dass das 5c nicht deutlich günstiger war. Sonst hätte ich es mir sofort geholt.
Endlich mal weg von diesem unsäglichen Edel Business Look und wieder ein paar Farben.

#29
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1670
Zitat grobinger;21951023
Es war bei Markteinführung halt einfach nur 50-100€ zu teuer, was hat das mit Ignoranz zu tun? Wenige Monate danach war es teilweise für unter 500€ zu bekommen, was vollkommen in ordnung für so ein gerät ist...


500€ sind für so ein Ding in Ordnung?
Wenn da nicht der Apfel drauf wäre, dann würde da niemand. Wirklich niemand nur die Hälfte für zahlen.

Der Bestand ist für Apple doch kein Problem. Die stellen die Produktion ein und schon schrumpft der Bestand mit jedem verkauften 5c.
#30
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3675
Zitat timo82;21956897
500€ sind für so ein Ding in Ordnung?
Wenn da nicht der Apfel drauf wäre, dann würde da niemand. Wirklich niemand nur die Hälfte für zahlen.


das iphone ist und bleibt ein absolutes spitzentelefon, auch das 5c. und der preis ist relativ, bei iOS krieg ich wenigstens 3 Jahre updates und auch die gebrauchtpreise sind stabil.
#31
customavatars/avatar11936_1.gif
Registriert seit: 17.07.2004
Laupheim
Computersüchtig
Beiträge: 22964
rein von der Hardware her ist da im Vergleich mit den aktuellen Android top Modellen nicht viel zu holen. ist schon sehr überteuert was diesen Punkt betrifft.

Gesendet von meinem Nexus 5 mit der Hardwareluxx App
#32
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3675
Zitat Roach13;21957708
rein von der Hardware her ist da im Vergleich mit den aktuellen Android top Modellen nicht viel zu holen. ist schon sehr überteuert was diesen Punkt betrifft.

Gesendet von meinem Nexus 5 mit der Hardwareluxx App


1. specs sind nichts, user experience alles
2. äpfel (höhö) und birnen
3. warum gehört das iphone dann immer regelmäßig zum spitzenfeld in den benchmarks?
#33
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17901
Abo ^^

Lg Marti (gesendet von unterwegs)
#34
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4978
Das iPhone 5c an sich ist keineswegs schlecht oder überflüssig. Nur in Verbindung mit dem Marketing ist es ein Flop.

Zu vergleichen gilt es die Preise des Herstellers bzw. die Zuzahlungen zu Mobilfunkverträgen.

Gerätepreise:
5s - 699€
5c - 599€
Das 5c ist nur etwa 100€ günstiger als das 5s, was nur etwa 14% günstiger. Wenn man also 600€ für ein Handy bezahlt, wieso nicht gleich 700€ für das Topmodell? Richtig, die Differenz ist zu gering.

Zuzahlungen zu Verträgen (Bsp. T-Mobile)

5s - 299€ bei 49€/Monat für 24 Monate
5c - 249€ bei 49€/Monat für 24 Monate
Vertragssubvention von 10€/Monat

Gerätekosten bei Vertrag:
5s - 539€
5c - 489€

Ersparnis von nur rund 10%, hierbei sogar noch schlechter. Wer solch einen Vertrag abschließt und solche Zuzahlungen leistet, kauft sich auch gleich das Topmodell.

Das iPhone 5c sollte keinesweg ein Budgetmodell werden, aber bei 500€+ befinden wir uns im HighEnd-Segment und da 2 Modelle zu platzieren macht wenig Sinn.

für 499€ hätte sich das iPhone 5c deutlich besser verkauft, als das 5s.

Zudem muss man bedenken, dass ein iPhone 5 auf dem Gebrauchtmarkt nach Release von 5s/c für etwa 500€ zu haben war, und man bekommt beim 5c keinen nennenswerten vorteil zum 5er und das 5er sieht für ein ungeübtes Auge aus wie ein 5s.

Ich hoffe, dass Apple keine "Budget"-Modelle mehr bringt, sondern die Vormodelle entsprechend günstiger anbietet.
#35
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3675
iPhone 5C verkauft sich besser als Galaxy S4, HTC One und Co
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]