> > > > Auf Tango folgt Ara - das Smartphone aus dem Baukasten

Auf Tango folgt Ara - das Smartphone aus dem Baukasten

Veröffentlicht am: von

google 2013Erst in der vergangenen Woche präsentierte Google das Project Tango. Dabei handelt es sich um ein Smartphone-Konzept, bei dem spezielle Sensoren und dazu konzipierte Chips eine 3D-Karte der Umgebung erstellen. Das Project Ara wurde bereits im vergangenen Jahr vorgestellt, soll sich nun aber ebenfalls in der nächsten Phase bewegen. Auch Project Ara stammt aus der Denkerschmiede von Motorola und ist nach dem Kauf durch Lenovo auch bei dem Suchmaschinengiganten verblieben. Die zunächst noch für 2013 vorgesehenen Alpha-Fassungen des Module Developer Kits haben es aber nicht im vorgesehen Zeitrahmen geschafft, sondern sollen nun im April auf einer eigenen Entwickler-Konferenz vorgestellt werden. Wer teilnehmen möchte zahlt als Student 25 US-Dollar. Alle anderen müssen den vollen Preis von 100 US-Dollar zahlen.

motorola ara

Noch einmal ein paar Worte worum es sich beim Project Ara überhaupt handelt: Als Basis dienen in jeder Variante zwei Grundbausteine: Ein Endoskelett sowie Module. Ersteres fungiert als Gerüst für die einzelnen Module, letztere sollen sich mit wenigen Handgriffen selbst tauschen lassen. Laut Google kann ein Modul alles vom SoC über ein Display bis hin zu einer Tastatur sein oder anderen technischen Komponenten sein. Laut aktuellen Informationen soll das Grundgerüst nur etwa 50 US-Dollar kosten und besteht aus dem Rahmen, einem WLAN-Modul und einem Notfallakku. Alle anderen Module müssen dann hinzugekauft werden.

Google will bereits 2015 erste kommerzielle Geräte anbieten. Das muss allerdings nicht heißen, dass Google diese selbst baut. Man will kleinen Hersteller die Möglichkeit geben, eigene Smartphones anzubieten, die aus den Modulen des Project Ara bestehen. Google plant das Projekt auch weitestgehend offen zu halten, so dass alle partizipieren können. 

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
schick ^^
#2
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4593
Ob das dann nicht irgendwann auseinanderfällt? :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]