> > > > Samsung will Sperre von Drittanbieterzubehör aufheben

Samsung will Sperre von Drittanbieterzubehör aufheben

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Die in der vergangenen Woche bekannt gewordene Sperre von Drittanbieterzubehör auf dem Galaxy Note 3 wird nur von kurzer Dauer sein. Denn wie Samsung gegenüber Ars Technica angekündigt hat, soll das Problem in Kürze per Update behoben werden.

Während Betroffene froh über diese Entscheidung sein dürften, wirft eine andere Tatsache erneut ein schlechtes Licht auf den südkoreanischen Marktführer. Denn nach dem Bekanntwerden des Problems äußerte man sich erst nicht, kurze Zeit später erklärte man dann, dass es keinen Zusammenhang zwischen dem Update auf Android 4.4.2 „KitKat“ und der Sperre gebe. Im nun aktuellen Statement rudert man jedoch zurück und erklärt, dass das Problem doch mit der Software-Aktualisierung zusammen hängt. Zudem stellt man in Aussicht, dass Drittanbieterzubehör auch in Zukunft einwandfrei funktionieren wird.

Einige Nutzer des Galaxy Note 3 hatten nach dem Installieren von Android 4.4.2 bemerkt, dass ihre Hülle, die Samsungs Originalzubehör S View Flip Case ähnelt, nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert. Vermutet wurde, dass das Unternehmen eine bereits im vergangenen Sommer angekündigte Sperrung von Zubehör ohne Authentifizierungschip in die Tat umgesetzt hat - ähnlich wie Apple es seit iOS 7 mit Lightning-Zubehör handhabt.

Warum man dies aber nicht von Beginn an eingeräumt hat, dürfte unbeantwortet bleiben. Eine ähnlich unglückliche Figur hatte das Unternehmen in Bezug auf die Regionalsperre des Galaxy Note 3 im Herbst gemacht. Auch hier musste man frühere Aussagen revidieren, nachdem verschiedene Tester diese als falsch belegen konnten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3745
Warum führen sie sie ein, wenn sie jetzt wieder zurückrudern.
Macht das ganze noch lächerlicher.
#2
customavatars/avatar87122_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1704
Weil man unter Umständen einfach damit durch gekommen wäre bzw es war vllt einfach ein Test? Wenn man eine solche Änderungen offiziell ankündigt kommt ja sofort Contra. Wenn man sie aber einfach hintenrum einführt, kann man vllt auf andere Art und Weise testen, wie es ankommt bzw. funktioniert.

Was mich aber eher stört, ist die völlig aufgeblasene Empörung bzgl der Revidierung von Aussagen. Was spielt es für eine Rolle, inwiefern ein Konzern erst das eine sagt und danach was anderes? Viel essentieller ist doch, dass den Worten Taten folgen.
#3
customavatars/avatar100019_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
AT - NÖ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4951
Öhh hat es nicht zuerst geheißen Samsung hat mit der Sache nix zu tun?!

Wie auch immer für mich persönlich ist Samsung im Smartphone Bereich sowie gestorben so viele Probleme mit dem S4 hatte ich noch nie wobei das Note3 bei mir wiederum unauffällig läuft sogar mit Root und Knox 0x0.....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]