> > > > Motorola will Smartphones noch bezahlbarer machen

Motorola will Smartphones noch bezahlbarer machen

Veröffentlicht am: von

motorola neuMit dem Moto G hat Motorola das Preisgefüge im Smartphone-Segment bereits einmal ordentlich durcheinander gewirbelt. Auch wenn es bereits zuvor Smartphones in einem entsprechenden Preisbereich gab, das Moto G konnte mit seiner vergleichsweise aktuellen Android-Version und der guten Hardware punkten.

Der bisherige Vorstoß scheint Motorola aber nicht zu reichen, denn in einem Interview gegenüber trustedreviews.com erklärte Motorolas CEO Dennis Woodside, dass es prinzipiell keinen Grund gibt, der gegen Smartphones zu einem Preis von 50 US-Dollar spricht und man entsprechende Geräte in der Planung habe. Man darf also gespannt sein wie lange es noch dauert bis das Smartphone endgültig zum Massenprodukt wird.

Aber auch im High-End-Segment möchte man an seiner eingeschlagenen Strategie festhalten und weiter auf Individualisierung setzen. Was man mit dem Moto X bereits gestartet habe, denn dort gibt es neben der Farbwahl auch die Möglichkeit, sich zwischen verschiedene Materialien zu entscheiden, soll im kommenden Jahr fortgeführt werden. So soll es dann auch möglich sein, die Größe und die Funktionalität selbst zu bestimmen. Hier ist davon auszugehen, dass Woodside auf Motorolas Project Ara anspielt, bei dem es sich um eine Umsetzung des Phoneblok-Prinzips handeln soll.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 11034
Klar..

dann kriegen wir für 50€ folgendes:

- 4" billig Display mit miesen Farben, kontrasten und mieser Auflösung
- 512MB Ram
- 4GB interner Speicher
- 1300 mah-Akku
- low-end Dualcore
- billigstes Plastik

Dann kann das klappen.
#2
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2845
Jo und das reicht zum telefonieren, simsen und whatsappen völlig aus.
Auch kann ich damit bei maps finden wo hin ich will und ne gute Kontaktverwaltung hat Android sowieso.

Also ich könnte mir vorstellen das damit viele Leute zufrieden sind XD

Mfg Bimbo385
#3
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat Hardwarekäufer;21742993
Klar..

dann kriegen wir für 50€ folgendes:

- 4" billig Display mit miesen Farben, kontrasten und mieser Auflösung
- 512MB Ram
- 4GB interner Speicher
- 1300 mah-Akku
- low-end Dualcore
- billigstes Plastik

Dann kann das klappen.


Naja, nicht jeder benötigt High-End.
Finde die Entwicklung nicht schlecht, die Oma von nebenan (ist jetzt nicht böse gemeint) braucht bestimmt nicht mehr und so bringt man Smartphones an Leute, die einfach nicht mehr brauchen.
Oder vielleicht auch an Welche, die einfach mit Android experimentieren möchten und ein billiges Handy dazu verwenden wollen.
#4
customavatars/avatar23079_1.gif
Registriert seit: 19.05.2005
Braptutütübraaaaaap
unverhältnismäßig absurd
Beiträge: 13405
Zitat Hardwarekäufer;21742993
Klar..

dann kriegen wir für 50€ folgendes:

- 4" billig Display mit miesen Farben, kontrasten und mieser Auflösung
- 512MB Ram
- 4GB interner Speicher
- 1300 mah-Akku
- low-end Dualcore
- billigstes Plastik

Dann kann das klappen.


Denke nicht, dann ware ein ace ja auch schon billiger. Die werden da was ordentliches auf die Beine stellen
#5
Registriert seit: 27.06.2001

Stabsgefreiter
Beiträge: 342
Motorola gehört zu Goolge. Theoretisch müssen die mit den Geräten ja kein Gewinn machen. Mich würde auch mal interessieren, was so ein Gerät wirklich in der Herstellung kostet und wieviel sich die Hersteller dann an Gewinn reinpfeifen. Ich hatte das Moto G einmal in der Hand und fand es sehr hochwertig. Ich selber habe kein Smartphone, aber wenn dann das. Für die meisten User zu dem Preis ein No-Brainer. Der Rest kann sich ja die 600,- Teile kaufen, um Doom 7 drauf zu spielen. ;)
#6
Registriert seit: 30.09.2007
In einer Wohnung
inaktiv
Beiträge: 7723
Zitat Hardwarekäufer;21742993
Klar..

dann kriegen wir für 50€ folgendes:

- 4" billig Display mit miesen Farben, kontrasten und mieser Auflösung
- 512MB Ram
- 4GB interner Speicher
- 1300 mah-Akku
- low-end Dualcore
- billigstes Plastik

Dann kann das klappen.


Also ein iPhone :-)

Nur weil jemand etwas günstiger anbietet, muss es noch lange nicht billig sein.
Man kann ein günstiges Modell anbieten, Plastikrahmen, 8 statt 16GB, 3Zoll Display für wenig Geld und zu gleich das gleiche mit eben etwas mehr teurer als normal und kann so den Verlust des günstigeren eventuell in grenzen halten.

Oder schmeckt dir der billigere Kaffee im Restaurant auch weniger als der im Starbucks?
#7
Registriert seit: 09.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5403
Naya 3" ist schon heftig... ich denke 4" sollte schon drin sein.
#8
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2593
Zitat Hardwarekäufer;21742993

dann kriegen wir für 50€ folgendes:

- 4" billig Display mit miesen Farben, kontrasten und mieser Auflösung
- 512MB Ram
- 4GB interner Speicher
- 1300 mah-Akku
- low-end Dualcore
- billigstes Plastik


Windows Phone 8 würde darauf flüssig laufen. Warum also nicht?

Nicht umsonst ist das Lumia 520 das am besten verkaufte WP8. Es hat ungefähr die Spezifikationen (etwas besser) und kostet neu ohne Vertrag/Simlock/Branding 99 Euro.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]