> > > > Durchgefallen: Selbstheilung des LG G Flex in erstem Praxistest

Durchgefallen: Selbstheilung des LG G Flex in erstem Praxistest

Veröffentlicht am: von

lgNachdem das LG G Flex, das erste Smartphone der Koreaner mit gebogenem Display, vorgestellt wurde, gab es nicht nur Aufsehen bezüglich des Displays. Auch die Rückseite bietet durchaus Raum für Spekulationen. Eine Selbstheilung, so LG, sorgt dafür, dass die Rückseite weniger stark verkratzt sein soll. Das bewies man auch umgehend mit einem Video auf YouTube. Die Kollegen von pocketnow.com hatten nun die Gelegenheit, das Gerät ausführlicher zu testen.

Das Ergebnis: Das LG G Flex ist nicht ganz so magisch, wie das LG-Werbevideo weiß machen will. Man testete die Kratzempfindlichkeit und die spätere Selbstheilung in unterschiedlichen Alltagssituationen: Von Schlüsseln in der Tasche über das Ablegen auf einem verschmutzten Tisch oder das Herunterfallen beim Aussteigen aus dem Auto. Das LG G Flex blieb insgesamt zwar heil, die Selbstheilung stellte sich bei vielen Kratzern aber nicht wie gewünscht ein. Das Video zeigt, wie gut - oder schlecht - die Heilung beim LG G Flex wirklich funktioniert.

Angeblich ist schon für morgen ein Europastart des LG G Flex geplant, wie wir vor einigen Tagen bereits berichteten. Sollte sich dieser Umstand bewahrheiten, kämen auch Nutzer in der westlichen Hemisphäre in den Genuss des 6-Zoll Geräts mit HD-Display, Qualcomm Snapdragon 800 und 2 GB Arbeitsspeicher. Denn auch Konkurrent Samsung bietet mit dem Galaxy Round ein gebogenes Smartphone an - aber bislang ebenfalls nicht auf dem europäischen Markt.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 879
Der erste Praxistest war eher dieser: :p
LG G Flex Self Healing Demo! - YouTube

Zudem finde ich nicht, dass das LG Flex wirklich durchfällt. Bei Minute 5 sieht man doch den von LG versprochenen Effekt und auch im Video wird dem Gerät zugesagt, dass es die Kratzer teilweise verschwinden lässt bzw. diese deutlich weniger sichtbar werden. Denke viel mehr als das war auch nicht zu erwarten.:D
#2
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 14197
MKBHD und Pocketnow in einem Thread. Das ich das noch erleben darf :)
#3
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Ist das nicht einfach nur eine weiche Oberfläche? Sowas gibts doch schon seit Jahrzehnten, meine tasche hat auf dem Logo auch so ein weiches durchsichtigen Plastiküberzug und wenn ich da mit dem Fingernagel reindrück dellt sich das dort ein und dann wieder aus. ist das nicht einfach nur sowas? Alles nur Marketingverarsche? Wenn man handelsübliches Plastik benutzen würde, würde es erst bei viel stärkerer Einwirkung zu Kratzern kommen. Die gehen dafür nicht mehr weg. aber bei gleich starker Einwirkung auf dem Rücken des G Flex hat man dann auch bleibende Kratzer.
#4
customavatars/avatar68142_1.gif
Registriert seit: 13.07.2007
Mainz Ebersheim
Stabsgefreiter
Beiträge: 340
Zitat Frozenthunder;21508442
Ist das nicht einfach nur eine weiche Oberfläche?


Das trifft es eigentlich ganz gut, LG "Gläser" / Displays sind nicht so stark vorgespannt wie die von Samsung -> Sind dadurch aber auch Kratz anfälliger, wegen weniger Spannung.
Jedoch "netter" Nebeneffekt, wenn das LG runter fällt ist nur ein Riss drinne, wenn nen Samsung runterfällt, dann hat man hier das "Spinnennetz".
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]