1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. Das Motorola Moto G als außergewöhnliches Smartphone

Das Motorola Moto G als außergewöhnliches Smartphone

Veröffentlicht am: von

motorola neuEin außergewöhnliches Smartphone zu einem außergewöhnlichen Preis - unter diesem wenig zurückhaltenden Motto hat Motorola vor wenigen Minuten das Moto G vorgestellt.

Viel neues konnte die Google-Tochter nicht mehr verraten, schließlich hatte bereits gestern der Mobilfunkanbieter The Phone House nahezu alle technischen Daten sowie den Preis verraten. Während der Präsentation wurden die Angaben bestätigt. Für unverbindliche 169 Euro erhalten Käufer ein 4,5 Zoll großes Display mit 1.280 x 720 Pixeln, einen 1,2 GHz schnellen Snapdragon 400 mit vier CPU-Kernen sowie eine GPU vom Typ Adreno 305, 1 GB Arbeitsspeicher sowie 8 GB internen Speicher.

moto g 02

Komplettiert wird die Ausstattung unter anderem durch eine 5,0-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, einen 1,3-Megapixel-Sensor auf der Front, WLAN nach n-Standard sowie Bluetooth 4.0. Auf einen microSD-Slot zum Erweitern des Speichers muss man ebenso verzichten wie auf die Unterstützung von LTE; das verbaute Mobilfunkmodem beherrscht maximal HSPA+ mit einer maximalen Übertragungsrate von 21 MBit/s. Der fest verbaute Akku mit 2.070 mAh soll bei durchschnittlicher Nutzung mit einer Ladung einen Tag überstehen.

Ab Werk wird das Moto G mit Android 4.3 ausgeliefert, die aktuelle Fassung 4.4 KitKat soll aber „garantiert“ Anfang des kommenden Jahres folgen. Ein Grund für die Wartezeit: Motorola verzichtet auf den Einsatz von „Vanilla-Android“, die Anpassungen sollen sich aber in einem sehr engen Rahmen bewegen. Unter anderem ist das Smartphone mit dem Tool Motorola Mitrate bestückt, das beim Importieren von Nutzerdaten von anderen Android-Geräten helfen soll. Die im Vorfeld erwähnte Individualisierbarkeit beschränkt sich - anders als beim Moto X - auf den Einsatz von Rückschalen mit verschiedenen Farben. Hinzu kommen verschiedene Schutzhüllen.

Ausgeliefert wird das Moto G hierzulande ab dem 21. November. Sollten 8 GB Speicher nicht reichen: Für 199 Euro steht das 16-GB-Modell zur Verfügung.

 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • OnePlus 7 Pro im Hands-on: Premium-Dreiklang aus Performance, Display und Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_7_PRO_LOGO

    Erstmalig bringt OnePlus zwei Smartphones auf einmal auf den Markt: Neben dem OnePlus 7 gibt es auch ein OnePlus 7 Pro. Im Test klären wir, was dieses Premiummodell auszeichnet und ob es den Top-Smartphones der Konkurrenz gefährlich werden kann.  OnePlus ist aus mehreren Gründen ein... [mehr]

  • Apple soll mit Reparaturen kein Geld verdienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Apple hat in den USA im Zuge einer kartellrechtlichen Untersuchung angegeben, dass man mit den Reparaturen der Geräte keine Einnahmen generieren würde. Fällt mal ein iPhone herunter oder das MacBook funktioniert nicht mehr wie gewohnt, wird es bei einem Reparaturauftrag direkt bei Apple meist... [mehr]

  • Xiaomi stellt Mi 9T (Pro) am 12. Juni für Europa vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Xiaomi hat für den 12. Juni die Präsentation neuer Smartphones angekündigt, ohne dabei das konkrete Modell zu nennen. Allerdings gilt es als offenes Geheimnis, dass das chinesische Unternehmen in wenigen Tagen das Mi 9T und das Mi 9T Pro vorstellen wird. Beide Geräte sind bereits aus dem... [mehr]

  • Aldi Talk bringt Jahrespaket mit 12 GB für 60 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI_TALK

    Bei Aldi Talk konnten Kunden bisher lediglich monatliche Prepaid-Tarife buchen. Doch ab dem 21. November wird ein neues Jahrespaket bis Ende des Jahres zusätzlich angeboten. Mit dem Jahrespaket bekommt der Kunde ein Jahr lang eine All-Net-Flat für Telefonie und SMS. Außerdem steht ein... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei möchte keine Google-Dienste mehr nutzen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Der chinesische Hersteller Huawei scheint auch zukünftig nicht mehr mit den Diensten von Google zu planen. Laut den Kollegen vom Standard aus Österreich, wird Huawei auch nach einer eventuellen Aufhebung der aktuellen Sanktionen durch die USA nicht mehr die Dienste von Google auf seinen... [mehr]