> > > > Alle Spezifikationen zum Nokia Lumia 1020 stehen nun fest (Update)

Alle Spezifikationen zum Nokia Lumia 1020 stehen nun fest (Update)

Veröffentlicht am: von

Nokia-Lumia-925In den letzten Tagen gab es jede Menge Vorabinformationen zum neuen Flaggschiff der Finnen. Über die möglichen Spezifikationen und über weitergehende Details haben wir ausführlich berichtet. Und nun stehen die kompletten technischen Daten zum Nokia Lumia 1020 offiziell fest. Das neue High-End-Smartphone erhielt unter anderem den Namen Nokia Lumia 909, der nur zu Anfang gewählt wurde. Auch eine Code-Bezeichnung, wie in diesem Fall "Elvis", fehlte dabei auch nicht. Wie in der letzten News allerdings erläutert, wird das Gerät offiziell den Namen "Lumia 1020" tragen.

Das Display bleibt mit einer Bildschirmdiagonale von 4,5 Zoll unverändert und auch die Auflösung bleibt bei 768 x 1280 Pixel mit einer Dichte von 332 ppi. Als Bildschirmtechnologie kommt AMOLED in Frage, genau wie beim Lumia 925 (zum Hardwareluxx-Test). Das Display selbst wird von einem Glas des Typs Gorilla Glass 3 geschützt. Den Takt wird erneut ein Zweikern-Snapdragon von Qualcomm angeben, der mit 1,5 GHz angegeben ist. Der zwei Gigabyte große Arbeitsspeicher entsprach dabei der Wahrheit und wurde somit verdoppelt. Ebenfalls stimmten die 32 Gigabyte Massenspeicher, der sich nicht erweitern lässt. Rechnet man die kostenlosen sieben Gigabyte von der SkyDrive-Cloud hinzu, stehen insgesamt 39 Gigabyte zur Verfügung.

Der große Star des Lumia 1020 ist die 41 Megapixel Kamera, deren Objektiv aus sechs Linsen besteht. Videos können mit 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde festgehalten werden. Begleitend dazu kann eine LED hinzugeschaltet werden. Mit zu den Schlüsselfunktionen gehören: dreifacher High Resolution Zoom, Autofokus, Weißabgleich, Verschlusszeit, Optical Image Stabilization und Xenon Flash. Exklusiv auf dem Lumia 1020 ist bereits die Nokia Pro Camera-App vorinstalliert. Alternativ kann aber auch der Smart Camera-Modus verwendet werden. Auf der Frontseite befindet sich ebenfalls eine kleine Kamera, die mit 1,2 Megapixel auflöst und HD-Aufnahmen unterstützt. Passend dazu hat ViziLeaks zwei Bilder von der Camera Pro-App gepostet:

img_5.jpg
Screenshots von Nokias Camera Pro-App.

Mit dem Lumia 1020 können alle aktuellen Funknetzprotokolle genutzt werden, wozu sich auch LTE zählen darf. Die WLAN-Schnittstelle reicht dabei bis zum 802.11n-Standard. Eine NFC-Unterstützung fehlt an dieser Stelle ebenfalls nicht. Das Gerät besitzt eine Länge von 130,4 Millimetern, eine Breite von 71,4 Millimetern und ist 10,4 Millimeter dünn. Mit 158 Gramm ist es kein Leichtgewicht und übertrumpft dabei klar die Konkurrenz. Der 2000 mAh starke Akku lässt sich mit einer optionalen Schale per Induktion kabellos aufladen. Deren Preis steht allerdings noch immer nicht fest. Nokias neuestes Smartphone wird in den Farben Schwarz, Weiss und Gelb den Markt erreichen. Vorinstalliert ist Microsofts Windows Phone 8-Betriebssystem inkl. GDR2-Update.

Alle technischen Daten zum Lumia 1020 können in der folgenden Tabelle eingesehen werden:

Die technischen Daten des Nokia Lumia 1020 in der Übersicht
Display 4,5 Zoll, 768 x 1280 Pixel bei 332 ppi, AMOLED, Gorilla Glas 3
Prozessor Qualcomm Snapdragon Dual-Core mit 1,5 GHz
Arbeitsspeicher zwei Gigabyte
Massenspeicher 32 Gigabyte, nicht erweiterbar
Unterstützte Funknetze GSM/EDGE: 850 MHz, 900 MHz, 1800 MHz, 1900 MHz
UMTS/HSPA(+): 2100 MHz, 1900 MHz, 850 MHz, 900 MHz
LTE: 800 MHz, 900 MHz, 1800 MHz, 2100 MHz, 2600 MHz
Kamera hinten: 41 Megapixel, Videos mit 1080p, Autofokus, Xenon Flash mit F/2.2 Linsen
vorne: 1,2 Megapixel, Videos mit 720p
Abmessungen 130,4 x 71,4 x 10,4 mm
Gewicht 158 g
Betriebssystem Windows Phone 8 mit GDR2-Update
zusätzliche Übertragungs-
technologien

WLAN 802.11a/b/g/n, A-GPS Glonass, NFC, Bluetooth 3.0, Micro-USB 2.0

Akkuleistung 2000 mAh
Audioeigenschaften IHF Lautsprecher, zwei Mikrofone, HD-Voice kompatibel, 3,5 mm Klinke

In den nächsten Wochen wird sich zeigen, ob das Flaggschiff auch bei uns in Deutschland erhältlich sein wird. Sofern eine AT&T-Exklusivität vorhanden ist, bleibt die Frage offen, bis wann sie vereinbart wurde.

Update, 11.07.2013 um 14.08 Uhr

Nun gibt es zusätzliche die Information, dass der spanische Provider Telefonica, der in Deutschland mehr unter dem Namen O2 bekannt ist, eine 64 Gigabyte-Version vom Nokia Lumia 1020 anbieten möchte. Damit könnte das Thema AT&T-Exklusivität doch nicht so brisant sein, wie zunächst angenommen.

Vielen Dank an CeeJay für den nützlichen Hinweis!

Social Links

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar34175_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Freising
Vizeadmiral
Beiträge: 6562
Amoled hat auch große Vorteile, was einem persönlich besser gefällt muss man halt selbst wissen
#11
customavatars/avatar13868_1.gif
Registriert seit: 27.09.2004
Mainz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4586
kann ich auf meinem s3 überhaupt nicht bestätigen. bei solch hohen auflösungen auf so kleinem raum fällt pentile kaum auf
#12
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5410
Zitat powergamer;20875139
kann ich auf meinem s3 überhaupt nicht bestätigen. bei solch hohen auflösungen auf so kleinem raum fällt pentile kaum auf


Wenn du vom iPhone kommst und 5-10 Minuten ein S3 in der Hand hast, bemerkst du den Unterschied ziemlich stark.
Vor allem oben in der Leiste sieht man es gut bei den Symbolen und der Trennlinie zwischen App/Fenster und der Leiste. Ansonsten halt noch bei den bereits erwähnten Dingen...
Es kommt halt auch drauf an, was man im Voraus gewohnt ist. Wer vom Galaxy S1 oder One S umsteigt, oder das das 1. Smartphone ist, wird das Display vom S3 natürlich Top finden ;)

@CeeJay

Natürlich hat AMOLED auch große Vorteile. Die will ich auch überhaupt nicht schlechtreden. Nur wieso benutzt man nicht weiter eine bewährte und qualitativ bessere Pixelmatrix? Die Paar Cent in der Herstellung machen den Kohl doch auch nicht fett... Das Galaxy S2 hat subjektiv ein deutlich schärferes Bild als ein Galaxy S3.

Vielleicht denke ich auch einfach zu pragmatisch... :vrizz:
#13
customavatars/avatar34175_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Freising
Vizeadmiral
Beiträge: 6562
PenTile braucht auch weniger Saft und ist bissl billiger; naja ist halt immer ein Trade-In.

Ich hab auf meinem ATIV S ein S-AMOLED und merke das ausgefranste nicht wirklich
#14
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13553
Zitat SaKuLification;20874846
Der Artikel ist aber nicht sonderlich schön geschrieben. Wortwiederholungen und Rechtschreibfehler - bessert da doch bitte einmal nach.


Welche Wortwiederholungen meinst du genau? Ich habe die News aber nochmal auf Rechtschreibfehler überprüft. ;)
#15
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4380
Wieder ein Dual Core, wieder HD Ready und wieder nur 2000 mah. Sicher kein schlechtes Produkt aber LANGWEILIG ;)
#16
customavatars/avatar34175_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Freising
Vizeadmiral
Beiträge: 6562
Nuja mehr geht halt erst mit 8.1 / Blue oder GDR3 ist nicht so 100%ig eindeutig
#17
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 8405
Zitat User6990;20875439
Wieder ein Dual Core, wieder HD Ready und wieder nur 2000 mah. Sicher kein schlechtes Produkt aber LANGWEILIG ;)


Das spec Rennen findet im Android Unterfoum statt.;)
#18
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6919
Nunja, für Leute die gerne mal aufwändige Spiele spielen sind die Specs sicherlich nicht zu unterschätzen.
#19
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4380
Tu mal nicht so als würde es dir nicht gefallen wenn z.B der Akku größer wäre ;)

Fakt ist die Geräte unterscheiden sich kaum, ob 920 925 oder jetzt 1020 sind sich alle sehr ähnlich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]