> > > > Nokia stellt HERE Drive+ für Windows Phone 8 zur Verfügung

Nokia stellt HERE Drive+ für Windows Phone 8 zur Verfügung

Veröffentlicht am: von

NokiaNicht nur aufgrund des sehr eigenständigen Designs, auch aufgrund der umfangreichen Software-Ausstattung erfreuen sich Nokias Lumia-Modelle steigender Beliebtheit. Vor allem die Navigationsdienste, die seit geraumer Zeit unter der Bezeichnung HERE zusammengefasst werden, gelten bei vielen Nutzern als vorbildlich.

Doch in Zukunft wird dieses Alleinstellungsmerkmal entfallen, da Nokia die HERE-Dienste ab Ende der Woche für alle Smartphones auf Basis von Windows Phone 8 bereitstellen will. Während HERE Maps kostenlos über den Windows Phone Store verteilt wird, wird HERE Transit in einigen Region rund 2 Euro kosten, unter anderem in Deutschland wird es aber kostenfrei angeboten. Letzteres gilt auch für HERE Drive, dessen erweiterte Fassung HERE Drive+ jedoch in den meisten Fällen nur gegen Gebühr erhältlich sein wird. Für die Modelle Lumia 520, 521 und 720 liegen die Kosten bei rund 15 Euro, Besitzer anderer Windows-Phone-8-Modelle müssen hierzulande den gleichen Preis entrichten.

Einzig auf den Lumias 620, 810, 820, 822, 920, 925 und 928 kann HERE Drive+ kostenlos genutzt werden. Anders als HERE Drive bietet HERE Drive+ die Möglichkeit, sich weltweit per Sprachausgabe auch ohne Mobilfunkverbindung navigieren zu lassen. Gleichzeitig mit dem Anbieten der Software für Endgeräte anderer Hersteller verteilt Nokia auch Updates für die HERE-Lösungen. HERE Transit soll sich dadurch künftig einfacher bedienen lassen, HERE Drive+ erhält die Funktion My Commute, die aufgrund von gesammelten Erfahrungen schon vor der üblichen Abfahrtszeit optimale Routen berechnet auf diese hinweist.

Ob andere Hersteller ihre Gerät künftig direkt ab Werk mit Nokias Programmen ausstatten können, ist nicht bekannt. Mit dem Schritt, die HERE-Software nicht mehr nur exklusiv auf der eigenen Hardware anzubieten, versuchen die Finnen neue Einnahmequellen zu generieren. Schon seit längerer Zeit gelten die Navigationslösungen sowie die Navigationstochter NAVTEQ als wichtige Unternehmensbestandteile.

nokia here

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3711
Das ist ja ein richtiges Schnäppchen für alle anderen Windows Phone Besitzer.
Nokia gibt damit wirklich viel auf. Ob das wirklich die richtige Entscheidung ist? Für WP insgesamt sicherlich.
#2
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1813
Nicht schlecht, für 15€ ein solches Killerfeature, dann muss man sich dafür nicht nur auf Nokia beschränken falls man doch nochmal ein WP in Erwägung zieht. Ob das gut für Nokia ist?
#3
Registriert seit: 29.03.2013
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Möchte ja nicht unhöflich sein ,aber im PKW Bereich (wo es Navis en mass gibt ) würde so ein Windows Phone so oder so nicht punkten können. Da gibts schon zuviele alternativen die recht Preisgünstig sind. Dafür sich ein Windows Phone zu holen und das z.B. als Navi zu verwenden würde das P/L gefüge maßlos sprengen. Windows Phone Modelle spielen auf dem Weltmarkt so oder so nur eine kleine Nebenrolle ,da dort Android Smartphones und Co. dominieren. Neben den Apples "Eifones".

#4
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1813
Nur halt dass fast alle Navi Apps im Ausland sinnlos sind, wenn man keine Lust auf Roaming hat, und auch nicht vorher stundenlang Kartenmaterial downloaden will. Auch im Inland machen Offlinemaps Sinn, um den Datentarif zu schonen. Warum soll ich mir dann noch ein Navi kaufen?
#5
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
und gute offline lösungen alles andere als billig sind...da sind schnell mal 50€+ weg aber der typische nugget
#6
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2593
Der Markt ändert sich und WP8 ist schwer am kommen, während Apple auf dem absteigenden Ast ist - da wird auch nugget32 nicht daran ändern können. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]