> > > > Samsung enthüllt das Galaxy S4

Samsung enthüllt das Galaxy S4

Veröffentlicht am: von

samsungAuf dem heutigen Unpacked-Event in New York hat Samsung das Galaxy S4 vorgestellt. Lange erwartet und mit vielen Spekulationen bedacht, hat man das Geheimnis nun endlich gelüftet und das neue Flaggschiff für dieses Jahr der Öffentlichkeit präsentiert. Dabei handelt es sich wieder einmal um ein Monster von Smartphone, das der Konkurrenz den Gar ausmachen soll.

Das hat man schon einmal mit dem Galaxy S3 geschafft - doch mittlerweile sind die Hersteller besser und vor allem früher aufgestellt gewesen: HTC hat sein One schon präsentiert und auch Sony ist mit dem Xperia Z schon seit einiger Zeit auf dem Markt - wie sich diese gegen das Galaxy S4 schlagen, haben wir in einem separaten Artikel festgehalten. Doch zunächst soll es einzig um das neue Galaxy S4 und dessen Hardware gehen.

"Galaxy S4" News im Überblick

Das Galaxy S4 kommt in einem ähnlichen Design wie das S3, soll dafür aber dünner, leichter und stabiler als der Vorgänger sein. Es wird eine LTE- und eine 3G-Version geben, die LTE-Version soll dafür weltweit funktionieren - alle Bänder werden unterstützt. Die LTE-Variante wird aber erst etwas später in diesem Jahr kommen. Die weiteren Hardware-Spezifikationen weisen nicht auf das vermutete Green-PHOLED-Display hin, es ist weiterhin ein Super-AMOLED-Display verbaut - in dieser Iteration aber mit einer 1920 x 1080 px Auflösung. Eine Infrarot-LED im Gerät soll - wie auch schon beim Konkurrenten HTC One - für die Steuerung des Home-Cinemas dienen - dazu gibt es natürlich auch eine passene Applikation. Die "Octa"-CPU ist nach ARMs big.LITTLE-Technologie erstellt. So wechseln sich je vier Kerne bei weniger oder mehr rechenintensiven Aufgaben ab.

Zu den Standard-Sensoren, die in einem Smartphone zu finden sind, hat Samsung einen Sensor für IR-Gesten sowie einen weiteren für Temperatur und Luftfeuchtigkeit gepackt. Weiterhin ist es - wie auch das Lumia 920 von Nokia - mit Handschuhen zu bedienen.

Bei den Kameras geht Samsung "gewohnte" Wege - 13 Megapixel auf der Rückseite, 2 auf der Vorderseite. Die Software wurde weiter angepasst und mit neuen Effekten ausgestattet - dabei hat man bspw. die schwarze Notification-Bar gestrichen, sodass Batterie-Anzeige und weitere Informationen direkt auf dem Homescreen zu sehen sind - das soll die Zusammgehörigkeit der Informationen weiter zusammenführen. Damit alle Features und neuen Hardware-Komponenten das Telefon nicht schon Mittags nach einer Steckdose rufen lassen, hat Samsung einen 2600 mAh starken Akku verbaut, der natürlich entnehmbar ist.

Zubehör

Wie auch schon beim Galaxy S3 hat man auch für das S4 wieder eine Menge Zubehör vorgestellt. Darunter unter anderem die Zubehörteile für S Health (Waage, verschiedene Sensoren) aber auch verschiedene Taschen, Flip Cover, Protective Cases und das S-View Cover. Letzteres besitzt einen durchsichtigen Part auf der Oberseite, wodurch man das Cover bei eingehenden Nachrichten nicht mehr öffnen muss, um zu sehen, von wem die Nachricht oder der Anruf kommt. Schließt man das Cover, geht das S4 in den Standby, wie auch schon bei den bekannten Flip Covern.

Spezifikationen

Display 4,99-Zoll, Super HD-AMOLED
Auflösung 1920 x 1080 px; 441 ppi
Prozessor Samsung Exynos 5 Octa (8x 1,6 GHz)
oder
Quad-Core (4x 1,9 GHz)
RAM 2048 MB 
Speicher 16, 32, 64 GB, erweiterbar per microSD bis 64 GB
Akku 2600 mAh, entnehmbar
Mobilfunk 3G / LTE 
Konnektivität

aGPS, GLONASS
Bluetooth 4.0
NFC, WLAN
IR-Diode
microUSB mit MHL2.0

Besonderheiten

Handschuhbedienung
Kamera mit 100 Bildern in 4 Sekunden

    
Frontkamera 2 MP 
Primärkamera 13 MP
Zero Shutter Lag
  
Maße 136,6 x 69,8 x 7,9 mm 
Gewicht 130 g 
 
System Android 4.2.2
Samsung Nature UX
Software-Features

Artikel: Features ausführlich erläutert

    
Farbvarianten black myst, white frost
Preis k.A.
Marktstart Ende April

Social Links

Kommentare (72)

#63
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3672
vieleicht gibt es da auch einfach wenig zu disktuieren?

"yo, läuft euer iphone auch wie von apple vorgesehen?"

"ja"
#64
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5490
Zitat KingKill;20347683
Es hat damit zu tun das die iOs Gruppe im Luxx nur noch sehr klein ist und die Android Gemeinde enorm groß.

Oder auch nicht :D

Die Zahlen sagen aufjedenfall das Gegenteil :)

#65
customavatars/avatar3070_1.gif
Registriert seit: 09.10.2002
...bei Freiburg
Admiral
Beiträge: 13445
Ja weil es den iOs Bereich viel viel länger gibt.
#66
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5304
Zitat FB07;20347713
Oder auch nicht :D

Die Zahlen sagen aufjedenfall das Gegenteil :)



iOS gibt's aber schon ETWAS länger hier im Forum als Android. Davon abgesehen wenden sich wohl die meisten iUser eh direkt an Apple.
#67
customavatars/avatar91347_1.gif
Registriert seit: 12.05.2008
Sachsen-Anhalt/BÖRDEKREIS
Kapitän zur See
Beiträge: 3973
selbst bei einem 6" display ist das für viele noch ein highlight , ich persönlich brauche das telefon für whatsapp , surfen , telefonieren ,email und co.
akkuwechseln brauche ich nicht wenns alle ist kommte es ans ladegerät wo wir ja auch beim großen vorteil sind das wechselbare akku welches aber
auch geladen werden muss und wenn man es vergisst oh wird nie passieren kommt denn wieder einfach nur lächerlich diese akkudebatte hier .

ist aber trotzdem lustig wenn man sieht wie sie ihre note2 aus der tasche holen und mit 2 händen bedienen weil es einfach zu klobig ist da kann man sich
lieber nen vernüftiges tablet holen was wirklich sinnvoller ist .

kritik und stänkern sollte man klar auseinanderhalten .

wenn man es objektiv betrachtet und feststellt das eben das plastik billig ausschaut oder rüberkommt ist das kein stänkern sondern die meinung dazu
und jeder hat seine eigene meinung schlimm ist nur das manche das nicht akzeptieren können und die kritik/missgefallen als stänkern auslegen .

MfG
#68
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2715
Ein Tablet bekommt man aber eher schlecht in die Hosentasche. Telefonieren ist damit großteils auch irgendwie, naja, nicht möglich.

Und irgendwann werde ich vielleicht mal verstehen, warum man (kurze SMS oder Anruf tätigen mal ausgenommen) das Handy unbedingt mit einer Hand bedienen können muss. Die Basics schafft man mit normalen Händen normalerweise immer. Vielleicht gibt es auch mehr Menschen mit nur einer Hand, als ich bisher dachte.
#69
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5304
Außer beim Tippen sollte jedes Smartphone sich ohne Probleme mit einer Hand bedienen lassen. Geht beim S3 für mich auch noch (Habs bei meinem Mitbewohner getestet.)

Nur hab ich mich da an anderen Dingen so maßlos aufgeregt dass ich's nach 2-3 Minuten fast an die Wand geklatscht hätte :fresse:
#70
customavatars/avatar91347_1.gif
Registriert seit: 12.05.2008
Sachsen-Anhalt/BÖRDEKREIS
Kapitän zur See
Beiträge: 3973
5,0-5,5" zum kleinsten 7" tablet ist der Unterschied sehr gering.

aber selbst bei dieser Größe würden
die meisten hier sagen ist nicht zu groß kann man alles Super bedienen .

Hat ja auch was gutes man kann sich köstlich amüsieren über diese Leute mit 5,5-7,0" Handys am Ohr weil das einfach nur dumm ausschaut tablet am Ohr zum telefonieren ach ne soll ja ein Telefon sein .
#71
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5304
Zitat bomann;20351879

Hat ja auch was gutes man kann sich köstlich amüsieren über diese Leute mit 5,5-7,0" Handys am Ohr weil das einfach nur dumm ausschaut tablet am Ohr zum telefonieren ach ne soll ja ein Telefon sein .


Das nennt sich "Phablet" oder "Smartlet". *Korinthenkaka*

Wobei es schon amüsant ist, wenn man so Leute sieht. :D
#72
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2715
Zitat bomann;20351879
5,0-5,5" zum kleinsten 7" tablet ist der Unterschied sehr gering.

aber selbst bei dieser Größe würden
die meisten hier sagen ist nicht zu groß kann man alles Super bedienen .

Hat ja auch was gutes man kann sich köstlich amüsieren über diese Leute mit 5,5-7,0" Handys am Ohr weil das einfach nur dumm ausschaut tablet am Ohr zum telefonieren ach ne soll ja ein Telefon sein .


Der Unterschied ist sicherlich nicht sehr gering. Bei "normal großen" Smartphones gehen Leute wegen 0,3" mehr, auf die Barrikaden und im größeren Segment dürfen es dann locker mal 1,5" mehr sein?

Ich sage auch nicht, dass man alles problemlos bedienen kann. Weil es schlicht und ergreifend die wenigsten können. Für die überwiegen dann aber vielleicht die Vorteile und freunden sich mit diesen ominösen Nachteilen an. Ich habe selbst 4,3" viel mit zwei Händen bedient, daher stört es mich nicht und ich gehöre damit wohl zu der davor genannten Gruppe.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]