> > > > Lamborghini stellt Android-Smartphones und -Tablet für den russischen Markt vor

Lamborghini stellt Android-Smartphones und -Tablet für den russischen Markt vor

Veröffentlicht am: von

lamborghiniLamborghini, der italienische Hersteller schneller Autos hat bereits in der Vergangenheit mit Hardwareherstellern – vornehmlich ASUS – zusammengearbeitet, um Laptops ein etwas anderes Design zu geben. Nun hat man für den russischen Markt drei neue Smartphones vorgestellt, die eine ähnliche Exklusivität genießen dürften, wie die Autos aus Sant’Agata Bolognese. Für Freunde großer Displays wird es ein 10 Zoll großes Tablet geben.

Das kleinste Smartphone-Modell TL688 Spyder wird über ein 2 Zoll großes Display verfügen, das mit 240x320 Bildpunkten auflöst, 4 GB stehen intern zur Speicherung von Daten bereit und als Netze werden GPRS und Edge unterstützt. Das größere TL820 Spyder 2 hat ein mit 640x480 Pixeln auflösendes 2,4 Zoll Display, einen durch Speicherkarten erweiterbaren Speicher von 1 GB und wird UMTS unterstützen. Das dritte Smartphone, das TL700, verfügt über ein 3,7 Zoll großes Display mit 800x480 Bildpunkten, das durch entspiegeltes Saphirglas geschützt wird. Allen drei Geräten haben ein vergoldetes Gehäuse mit Krokodillederapplikationen gemeinsam; ebenso der etwas höhere Preis. Das kleine TL688 Spyder wird zwischen 1500 und 1700 Euro liegen, das Spyder 2 mit knapp 2000 Euro zu Buche schlagen und das TL700 knapp 2200 Euro bzw. 90.000 Rubel kosten.

Das Lamborghini TL700Das Lamborghini TL700

Das Lamborghini L2800 schlägt in eine ähnliche Kerbe: schwache Ausstattung, ordentlicher Preis. Die Qualcomm-CPU taktet mit 1,2 GHz. Das Android-Betriebssystem muss sich mit 512 MB RAM und 4 GB erweiterbarem Speicher begnügen. Das 9,7 Zoll große Display löst mit 1024x768 Pixeln auf und setzt ebenfalls auf den Schutz von Saphirglas. Zunächst wird es mit Android 2.3 alias “Gingerbread” ausgeliefert – ein Update auf Ice Cream Sandwich (4.0) soll folgen. Als Preis werden 75.000 Rubel oder knapp 1850 Euro angegeben.

Das Lamborghini L2800 TabletDas Lamborghini L2800 Tablet

Wann die Geräte genau verfügbar sein werden und wo sie bezogen werden können ist noch nicht bekannt, aber es soll in naher Zukunft erfolgen. Weitere Fotos sind hier abrufbar.

Das Lamborghini TL820 Spyder 2Das Lamborghini TL820 Spyder 2

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.33

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2208
Konsequenterweise müssten sie bei Lambo ab sofort Polo-Motoren in die Sportwagen einbauen.^^
#14
customavatars/avatar121133_1.gif
Registriert seit: 09.10.2009

Obergefreiter
Beiträge: 95
Naja das Tablet finde ich sieht gut aus
#15
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1969
Also das TL700 hat auf jeden Fall was. Gefällt mir.

Aber zu dick sind sie alle!
#16
customavatars/avatar133551_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Matrose
Beiträge: 14
Als ich den Newstitel gelesen habe dachte ich ja eigentlich an ne Billigmarke aus China aber es wurde wohl einfach mal wieder nicht Korrektur gelesen ;)
#17
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
wuah sind die Dinger schäbig ;) was man reichen Russen alles verkaufen kann.
#18
Registriert seit: 25.11.2007

Obergefreiter
Beiträge: 117
nokia classics sehn sogar besser aus
#19
customavatars/avatar45973_1.gif
Registriert seit: 27.08.2006
nähe FFM
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 385
Muahahaha was für ein Müll
#20
customavatars/avatar140067_1.gif
Registriert seit: 06.09.2010

Obergefreiter
Beiträge: 111
Apple sollte ihr altes iPad 1 nochmal in ein vergoldetes Plastikgehäuse stecken, in Russland könnten sie es scheinbar für > 2000€ verkaufen. :D
#21
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
also wenn ich mal in lotto gewinne würde ich mir jetzt keinen lambo mehr kaufen *würg*

ist ja peinlich, wer soetwas verkauft von dem will ich nicht mal die autos haben ...
aber da sieht man, dass audi bei lambo das sagen hat^^
ferruccio lamborghini würde sich im grabe umdrehen.

bald gibts bestimm auch ducati-hardware im batman-look
#22
Registriert seit: 24.03.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 220
Ich finde die sehen genauso "toll" aus, wie teilweise die lustigen Gamernotebooks und -gehäuse. Einfach nur lächerlich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]