> > > > Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" vorgestellt - auch auf Nexus S und anderen Gingerbread-Smartphones

Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" vorgestellt - auch auf Nexus S und anderen Gingerbread-Smartphones

Veröffentlicht am: von

android-icsGemeinsam haben Samsung und Google nicht nur das Galaxy Nexus präsentiert, sondern auch Android 4.0 alias "Ice Cream Sandwich". Android 4.0 soll die bisherigen Entwicklungsstränge für Smartphones und Tablets zusammenführen und bringt zahlreiche Neuerungen mit. So beinhaltet das neue SDK ein Unified UI Toolkit, welches das "Look and Feel" aller Android-Geräte vereinhaltlichen soll. Hält sich der Entwickler an das “Theme.holo”, kann kein OEM das Aussehen der App verändern. Über neue Tools lassen sich die Hintergrundprozesse besser überwachen. Dies gilt auch für den Netzwerk-Verkehr, der sich für bestimmte Apps deaktivieren lässt. Auch ein Gesamtlimit an Datenverkehr lässt sich nun einstellen. Neu sind auch "WiFi Direct", ein Service ähnlich wie Apples AirDrop. Zwei Android-4.0-Geräte können schnell eine direkte Verbindung aufbauen, um Daten auszutauschen. Eine weitere Möglichkeit dies zu tun ist "Android Beam". Hier wird allerdings das NFC-Modul verwendet, um zwischen zwei Geräten die Daten auszutauschen.

Neue Stylus und Maus/Cursor Eingaben macht Google mit Android 4.0 möglich. Sie sollen das Einsatzfeld von Android erweitern und neue Eingabemöglichkeiten schaffen. Große Änderungen will Google auch beim Browser vorgenommen haben. Dies beinhaltet einen neuen und schnelleren Javascript V8 Compiler und den HTML5-Support, den Tablets schon unter Honeycomb kennen.

android4-lock

Der Nutzer kann nun mehr Funktionen auf dem Lockscreen ausführen, als dies mit früheren Android-Versionen der Fall war. So lassen sich beispielsweise Foto-Galerien betrachten, ohne den Lock zu entfernen. Um das Gerät freizugeben hat Google eine weitere Eingabemöglichkeit hinzugefügt, der "Face Unlock". Dabei handelt es sich um eine Gesichtserkennung, die das Gerät nur freigibt, wenn der Nutzer über die Kamera erkannt wurde.

android4-cam

Die Foto-App wurden ebenfalls stark verbessert. Sie soll nun deutlich beschleunigt worden sein und besitzt auch Funktionen wie einen Zeitraffer oder aber die Möglichkeit während der Video-Aufnahme zu zoomen. Unterstützt wird sie von einem neu eingebauten Foto-Editor.

android4-usage

Als erstes Gerät wird das Samsung Galaxy Nexus Android 4.0 einsetzen. Google verspricht das Update aber auch für ältere Geräte freizugeben. Konkret ist hier die Rede vom Nexus S. "Currently in the process for releasing Ice Cream Sandwich for Nexus S. Theoretically should work for any 2.3 device." Es wird wie immer vom jeweiligen Hersteller abhängen, ob und wann Android 4.0 verfügbar sein wird.

Update:

HTC hat sich zum Update auf Android 4.0 geäußert und will die neue Version so schnell wie möglich auf viele seiner Smartphones bringen:

"We are excited about the latest update for Android, Ice Cream Sandwich, and are currently reviewing its features and functionality to determine our upgrade plans. Our goal for Android updates is to give every customer an improved user experience, which means balancing each phone's unique hardware, HTC Sense experience and the Android kernel. While our goal is to upgrade as many of our recent devices as possible, we are committed to maintaining every phone's performance and usability first. Please stay tuned for more updates on specific device upgrade plans."

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (43)

#34
customavatars/avatar46800_1.gif
Registriert seit: 07.09.2006
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3876
ich rechne auch damit das man die OnScreen Buttons ausblenden kann. alles andere wäre weniger sinnvoll.

@Cole ich glaub nicht, dass alle aktuellen Geräte ein Update bekommen. Es sind doch jetzt auch noch nicht alle Geräte auf der aktuellsten Gingerbread Version.

Aber die Verkaufsschlager und "Vorzeigegeräte" alá SGS2 werden sich eines bekommen.
#35
customavatars/avatar149783_1.gif
Registriert seit: 05.02.2011

Fregattenkapitän
Beiträge: 2916
Zitat blumma;17747709
ich rechne auch damit das man die OnScreen Buttons ausblenden kann. alles andere wäre weniger sinnvoll.

@Cole ich glaub nicht, dass alle aktuellen Geräte ein Update bekommen. Es sind doch jetzt auch noch nicht alle Geräte auf der aktuellsten Gingerbread Version.

Aber die Verkaufsschlager und "Vorzeigegeräte" alá SGS2 werden sich eines bekommen.


nicht zu vergessen das SGS1 ;)
#36
customavatars/avatar38540_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Soltau
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 482
Und den Rest versorgt XDA mit Updates :D
#37
Registriert seit: 08.06.2007

Bootsmann
Beiträge: 584
@vfdesignz: Gab ja bisher immer drei bis vier Tasten: Home, Menü und Zurück sind Pflicht, Suchen ist optional.

HTC will wohl auf jeden Fall updaten, da gab es eine Pressemeldung. Andere Hersteller werden auch updaten. Ansonsten wird auch CM ICS bieten, und dann dürfen sich alle Geräte, für die es CM gibt, auf ICS freuen.

Google selber sagt ja, dass es prinzipiell auf allen Geräten mit Android 2.3 läuft - da 2.3 weniger Ressourcen braucht als 2.2 dürfte aktuell fast jedes Gerät damit klar kommen - wenn es ein Update gibt.

Das größte Plus wird für mich sein, dass endlich DualCores nativ und damit vernünftig unterstützt werden.
#38
customavatars/avatar160805_1.gif
Registriert seit: 26.08.2011
Leipzig
Stabsgefreiter
Beiträge: 359
Klingt erstmal ziemlich gut......
#39
customavatars/avatar10986_1.gif
Registriert seit: 23.05.2004
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2570
Was ich mir sehr für ICS wünsche ist die Integration von purem IPSEC und OpenVPN.
#40
customavatars/avatar10986_1.gif
Registriert seit: 23.05.2004
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2570
Zitat traxxus;17757229
Was ich mir sehr für ICS wünsche ist die Integration von purem IPSEC und OpenVPN.


Google hat eben bestätigt, dass ein reiner IPSec Client integriert sein wird. :banana:
#41
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30882
Nexus S port of Ice Cream Sandwich is available, if you can stand some rough edges - Engadget
#42
customavatars/avatar3158_1.gif
Registriert seit: 19.10.2002
Köln
Kapitänleutnant
Beiträge: 1920
Zumindest einmal keine ICS für das Nexus One ("..zu alt..."):
Android upgrade for Google Nexus S ‘in weeks’ - Telegraph

Und das Nexus S wird es wohl noch vor Weihnachten erhalten.
#43
customavatars/avatar24055_1.gif
Registriert seit: 19.06.2005

Bootsmann
Beiträge: 634
Scheinbar soll selbst das Galaxy S1 offiziell ICS bekommen :coolblue:

Samsung Confirms Android 4.0 Ice Cream Sandwich for Galaxy Tab 10.1 – Galaxy Tab Life
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]