1. Hardwareluxx
  2. >
  3. Gadgets
  4. >
  5. Kingston USB-Stick mit 128 GB und Zahlenschloss

Kingston USB-Stick mit 128 GB und Zahlenschloss

Veröffentlicht am: von

kingston

Der Speicherprodukte-Hersteller Kingston hat jetzt die 128-GB-Version des verschlüsselten DataTraveler2000-USB-Sticks angekündigt. Der neue USB-Stick von Kingston verfügt über eine alphanumerische Tastatur, die den Nutzern das Sperren des Sticks über eine Wort- oder Zahlenkombination ermöglicht und so eine weitere Schutzebene einführt. Zusätzlich wird eine automatische Verschlüsselung (Auto-Lock) aktiviert, sofern das Gerät ohne vorheriges Herunterfahren vor dem Auswerfen vom Host-Gerät getrennt wird. Die Maße des Sticks belaufen sich auf 80 mm x 20 mm x 10,5 mm mit Schutz und auf 78 mm x 18 mm x 8 mm ohne Schutz. Der Stick unterstützt sowohl USB 3.0 als auch 2.0. 

Der neue DT2000 USB-Stick ist in Kapazitäten von 4 GB, 8 GB, 16 GB, 32 GB sowie mit einer Kapazität von 64 GB und 128 GB erhältlich. Die Geschwindigkeit (USB 3.1) bei der 4-GB-Variante beläuft sich auf 80 MB/s beim Lesen sowie 12 MB/s beim Schreiben. Die 8 GB und die 16 GB große Version erreicht 120 MB/s beim Lesen und 20 MB/s beim Schreiben. 135 MB/s beim Lesen und 40 MB/s beim Schreiben gelten für die Sticks mit 32 GB, 64 GB und 128 GB.

Außerdem ist der DT2000 zertifiziert für FIPS 140-2 Level 3 und bietet eine AES-256-Bit-Hardware-Verschlüsselung auf Militärstandard. Als Zielgruppe nennt das Unternehmen IT-Sicherheitsexperten auf der ganzen Welt genauso wie mittelständische Unternehmen und Anwender in Großunternehmen. Die Verschlüsselung des Sticks erfolgt, ohne dass ein Hinweis auf den PIN hinterlassen wird. Der DataTraveler funktioniert zudem laut Kingston unabhängig vom Betriebssystem. 

Die Garantie beläuft sich auf insgesamt fünf Jahre. Für die 4 GB große Version des DT2000 werden rund 80 Euro fällig. Wer doppelt so viel Speicher benötigt, muss knapp 93 Euro auf den Tisch legen. 16 GB liegen bei 130 Euro und für 32 GB werden 155 Euro fällig. Um 64 GB mit einem Militärstandard verschlüsseln zu können, sind knapp 204 Euro zu zahlen. Für alle, die 128 GB für ihre hochsensiblen Daten benötigen, gilt es 244 Euro in die eigene Sicherheit zu investieren. 

"Während Laufwerke mit geringerer Kapazität ihre eigenen Vorteile bieten, sind verschlüsselte Varianten mit größeren Kapazitäten zu einer Notwendigkeit geworden, da immer mehr Menschen von Zuhause arbeiten und mehr und mehr sensible Daten transportiert und übertragen werden müssen“, sagt Christian Marhöfer, Regional Director DACH bei Kingston. "Die 128 GB-Version des DT2000 reiht sich in unser umfassendes Angebot an verschlüsselten USB-Sticks mit hohen Kapazitäten ein, die unseren Kunden Sicherheitsoptionen bis hin zum Militär-Standard bieten.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair iCUE Nexus im Test: Zusatzdisplay mit Touch-Bedienung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_NEXUS_LOGO

    Mit dem iCUE Nexus bringt Corsair einen "Companion Touch Screen" auf den Markt - also ein kleines Zusatzdisplay, das sich direkt per Touch bedienen lässt. Im Test finden wir heraus, welche Möglichkeiten dieses Produkt bieten kann.  Es gibt bereits einige Tastaturen mit integriertem Display.... [mehr]

  • Corsair T3 Rush ausprobiert: Atmungsaktiv dank Mikrofaser-Oberfläche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T3_TEASER

    Gaming-Möbel stehen noch immer hoch im Kurs. Mit dem Corsair T3 Rush möchte der amerikanische Allrounder weiter seine Marktanteile bei den Gaming-Chairs sichern. Interessant ist insbesondere der Blick auf das verwendete Material, denn dieses soll recht atmungsaktiv sein. Wir machen die... [mehr]

  • Amazon Echo und Echo Dot mit Uhr im Doppeltest: Die Alexa-Lautsprecher der 4....

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_2020_100

    Amazon bietet seine smarten Echo-Lautsprecher bereits in vierter Generation an - und hat diese Generation deutlich aufgefrischt. Im Doppeltest probieren wir sowohl den neuen großen Echo als auch den neuen Echo Dot mit Uhr aus.  Seit rund vier Jahren bietet Amazon mit der Echo-Familie in... [mehr]

  • PC-Gaming im Wohnzimmer: nerdytecs Couchmaster Cycon² ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NERDYTEC_100

    Dass sich aufgrund der aktuell anhaltenden Corona-Pandemie die Gaming-Branche über einen vermehrten Zulauf erfreut, dürfte kein Geheimnis sein. Ob Handheld, Konsole oder Gaming-PC, immer mehr Videospiele halten Einzug in die eigenen vier Wände der Deutschen. Da ein Großteil der Gamer... [mehr]

  • Nuki senkt dauerhaft Preis für Smart Lock und startet Verkauf der limitierten...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUKI-100X100

    Wie der Hersteller Nuki jetzt bekannt gegeben hat, sorgen weitere Wachstumspläne des Unternehmens für eine Preissenkung des Nuki Smart Locks um 30 Euro. Die Preisreduktion betrifft alle Nuki Combos, die ein Smart Lock enthalten. Ab sofort kostet das Nuki Smart Lock 2.0 199 Euro statt wie bisher... [mehr]

  • Apple tauscht defekte AirPods Pro aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPODSPRO

    Wie Hardwareluxx bereits im vergangenen Jahr berichtet hat, kämpft der Smartphonehersteller Apple aktuell mit seinen Airpods. Insbesondere mit den Wireless-Kopfhörern AirPods 2 und AirPods Pro. Grund hierfür ist ein problematisches Firmware-Update. Allem Anschein nach lassen sich die durch die... [mehr]