1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. Apple veröffentlicht PowerBeats 4 mit H1-Chip

Apple veröffentlicht PowerBeats 4 mit H1-Chip

Veröffentlicht am: von

powerbeatsBereits seit einigen Tagen gibt es Gerüchte um einen baldigen Start der Powerbeats 4 durch Apple. Nun scheint man ohne große Ankündigung die neuen drahtlosen Kopfhörer veröffentlicht zu haben, denn in einigen Geschäften in den USA können diese bereits erworben werden.

Im Vergleich zum Vorgänger hat Apple das Design leicht überarbeitet. Damit sollen die Kopfhörer einen verbesserten Tragekomfort bieten. Weiterhin werden als Zielgruppe vor allem sportlich aktive Personen sein, denn durch den zusätzlichen Bügel sollen die Kopfhörer besonders sicher im Ohr sitzen. 

Ebenfalls neu ist die Integration des H1-Chips von Apple. Dieser ist bereits von den AirPods Pro bekannt und erlaubt eine besonders einfache Kopplung mit Apple-Geräte. Auch der Stromverbrauch soll für die drahtlose Übertragung besonders gering ausfallen und damit erreichen die Kopfhörer laut ersten Angaben eine Laufzeit von bis zu 15 Stunden. Hinzu kommt, dass Siri jederzeit auf Zuruf aktiviert werden kann.

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

Derzeit sind die Powerbeats 4 nur in den USA aufgetaucht. Dort werden die Kopfhörer für rund 150 US-Dollar im Walmart verkauft. Der Preis ist dabei etwas überraschend, da die Vorgänger noch für 200 US-Dollar gestartet waren.

Wann die Powerbeats 4 auch in Deutschland verfügbar sein werden und zu welchem Preis, bleibt abzuwarten. Aber anscheinend wird für den vollen Funktionsumfang iOS 13.4 benötigt, jedoch befindet sich diese Version noch in der Beta-Phase. Daher dürfte Apple die Powerbeats 4 erst nach der offiziellen Freigabe von iOS 13.4 auch in Deutschland in den Verkauf bringen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair iCUE Nexus im Test: Zusatzdisplay mit Touch-Bedienung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_NEXUS_LOGO

    Mit dem iCUE Nexus bringt Corsair einen "Companion Touch Screen" auf den Markt - also ein kleines Zusatzdisplay, das sich direkt per Touch bedienen lässt. Im Test finden wir heraus, welche Möglichkeiten dieses Produkt bieten kann.  Es gibt bereits einige Tastaturen mit integriertem Display.... [mehr]

  • AVM präsentiert das neue FRITZ!Fon C6 Black

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Wie AVM jetzt bekannt gegeben hat, ist das FRITZ!Fon C6 ab sofort auch in der Farbvariante Schwarz erhältlich. Das Schnurlostelefon bietet neben HD-Telefonie einen Anrufbeantworter sowie mehrere Telefonbücher. Außerdem ist es möglich, Smart-Home-Anwendungen oder Mediaserver mit dem DECT-Telefon... [mehr]

  • Amazon Echo und Echo Dot mit Uhr im Doppeltest: Die Alexa-Lautsprecher der 4....

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_2020_100

    Amazon bietet seine smarten Echo-Lautsprecher bereits in vierter Generation an - und hat diese Generation deutlich aufgefrischt. Im Doppeltest probieren wir sowohl den neuen großen Echo als auch den neuen Echo Dot mit Uhr aus.  Seit rund vier Jahren bietet Amazon mit der Echo-Familie in... [mehr]

  • PC-Gaming im Wohnzimmer: nerdytecs Couchmaster Cycon² ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NERDYTEC_100

    Dass sich aufgrund der aktuell anhaltenden Corona-Pandemie die Gaming-Branche über einen vermehrten Zulauf erfreut, dürfte kein Geheimnis sein. Ob Handheld, Konsole oder Gaming-PC, immer mehr Videospiele halten Einzug in die eigenen vier Wände der Deutschen. Da ein Großteil der Gamer... [mehr]

  • Nuki senkt dauerhaft Preis für Smart Lock und startet Verkauf der limitierten...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUKI-100X100

    Wie der Hersteller Nuki jetzt bekannt gegeben hat, sorgen weitere Wachstumspläne des Unternehmens für eine Preissenkung des Nuki Smart Locks um 30 Euro. Die Preisreduktion betrifft alle Nuki Combos, die ein Smart Lock enthalten. Ab sofort kostet das Nuki Smart Lock 2.0 199 Euro statt wie bisher... [mehr]

  • Klein, aber oho: Pebble v3 von Creative im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PEBBLE_100

    Mit dem neuen Pebble 2.0-Lautsprechersystem präsentiert der Hersteller Creative seine vom japanischen Zen-Steingarten inspirierten USB-C-Speaker in der mittlerweile dritten Generation. Neben der USB-Konnektivität verfügt das System in der aktuellen Version zudem über eine Ansteuerung via... [mehr]