> > > > Razer Respawn: Ein Performance Drink für Spieler

Razer Respawn: Ein Performance Drink für Spieler

Veröffentlicht am: von

razerDass Hersteller Spieler mit allen möglichen und unmöglichen Produkten versorgen wollen, ist nichts Neues. Razer geht nun sogar unter die Getränkeanbieter. Mit Respawn kommt ein "Performance Drink" auf den Markt, der speziell für Spieler entwickelt wurde.

Wie lukrativ Energydrinks sein können, hat vor allem das Beispiel Red Bull gezeigt. Vielleicht hat sich Razer ein Stück weit davon inspirieren lassen, als man mit der Entwicklung eines eigenen Energydrinks startete. Respawn richtet sich dabei besonders an Spieler und soll ihnen helfen, auch bei langen Gaming-Sessions fokussiert und konzentriert zu bleiben. Laut Razer wurde Respawn über Jahre hinweg in Zusammenarbeit mit eSportlern und Influencern entwickelt. Angeblich hätten auch Razer-Nutzer selbst einen solchen Razer-Energydrink immer wieder nachgefragt.  

Zu Beginn hat das zuständige Razer-Team die verfügbaren Energydrinks getestet und dabei herausgefunden, dass die meisten Produkte sich vor allem darauf konzentrieren, den Körper zu aktivieren. Spieler würden hingegen in erster Linie mentale Stärkung benötigen. Deshalb wollte Razer anders als im klassischen Energydrink weniger auf einen hohen Gehalt an Zucker und Taurin setzen. Auf beides wird sogar vollständig verzichtet. Stattdessen wird für Respawn Grüner-Tee-Extrakt, Cholin, Vitamin B und 95 mg Coffein genutzt. Der Nährwert soll bei 20 Kalorien liegen. Ausgeliefert wird Respawn als Pulver. Es kann durch Schütteln in Wasser gelöst werden. Aufgrund des Koffeingehalts sollten nicht mehr als drei Respawns pro Tag konsumiert werden. 

Respawn ist ein eigenständiges Razer Spin-Off mit eigener Internetpräsenz (www.respawnbyrazer.com). Der Performance Drink wird allerdings vorerst nur auf dem US-Markt angeboten. Razer verkauft dort Packungen mit 20 6,25-g-Sticks für 24,99 US-Dollar. Vorerst gibt es die Geschmacksrichtungen Pomegranate Watermelon, Blue Raspberry, Tropical Pineapple und Green Apple. Dazu werden auch passende, isolierte Respawn-Shaker-Tassen für 29,99 US-Dollar angeboten. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.33

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2253
Wenn man aus Scheiße Geld machen kann warum nicht? Razer ist schließlich kein Wohltäter.

#3
Registriert seit: 23.01.2014
Delmenhorst
Matrose
Beiträge: 13
Auch ein Punkt: Gute Produkte durch sowas querfinanzieren. Ich will jetzt kein Statement zur Qualität von Razer abgeben, aber sowas ist möglich.

Wenn man sich Porsche beispielsweise anschaut. Ihre Cashcows sind Macan und Cayenne. Dadurch ist Porsche in der Lage, den 911 zu bauen, der mit wenig Synergien zu anderen Fahrzeugen sehr teuer ist.
#4
Registriert seit: 08.05.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1417
Zitat b3nn1;26986761
Für mich verlieren Firmen ihr Ansehen, wenn sie sowas verkaufen. Da weiß man, dass es nicht darum geht, qualitativ hochwertige Produkte zu verkaufen (wo grundsätzlich eine Nachfrage besteht), sondern einfach nur mit allen möglichen Mitteln das Geld aus der Zielgruppe zu entnehmen.

Razr, ansehen? Phahahahahaha
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12636
Hätte eigentlich erwartet das wäre ohne Koffein. Das macht einen doch ähnlich hibbelig wie Zucker, oder nicht? Aufgeregt ist man beim Gaming ja genug.
Eine normale Dose echtem Zucker (statt Süßungsmitteln mit Nachgeschmack) wäre mir persönlich lieber gewesen. Andererseits kann ich dann auch gleich weiter meinen Tee trinken :)

Die Idee das als Pulver zu verkaufen ist recht interessant. Damit unterscheiden sie sich zumindest von all den Energydrinks die es gibt.
#6
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25508
Für "hibbelig" sorgt ggf. auch der Farbstoff, den Razer verwendet. Tartrazin z.B. in der grünen und gelben Sorte.
Auch rot/blau setzen einzig auf AZO Farbstoffe.

Zitat
n Norwegen ist Tartrazin verboten. In Deutschland und Österreich wurden Verbote im Zuge der gesetzlichen EU-Angleichungen aufgehoben. Das Verbot in Österreich galt sogar für Gebrauchsgegenstände. Seit dem 21. Juli 2010 müssen Lebensmittel, die Tartrazin enthalten, in der EU mit dem Hinweis „Kann Aktivität und Aufmerksamkeit bei Kindern beeinträchtigen“ gekennzeichnet werden


Tartrazin – Wikipedia

Wer wissen will, was sonst noch drin ist:

https://d4kkpd69xt9l7.cloudfront.net/sys-master/root/h6e/hb8/9190566166558/respawn-flavours-2.jpg
#7
customavatars/avatar152317_1.gif
Registriert seit: 25.03.2011
KönigReich Bayern
Oberbootsmann
Beiträge: 774
Bei solchen angeboten wie von RAZER , sollte man immer skeptisch sein. Wenn man seine gesundheit im fokus behält.
Wer irgendwelche "booster" benötigt sollte sich im fitness-handel umsehen. Da existieren schon diverse erfahrungswerte zu den produkten.
Oder gleich bei Markus Rühl anrufen.;)
#8
Registriert seit: 26.07.2018

Hauptgefreiter
Beiträge: 219
Gerade heute morgen erst war ein zentraler Gedanke von mir "Mensch, wie toll wäre es, wenn Razer einen Energydrink bringen würde, das würde mir 1a den Tag retten!".
...
...
... nicht >_>
#9
Registriert seit: 19.04.2012

Kapitän zur See
Beiträge: 3368
Die Hauptabnehmer für den überteuerten Kram sind am Ende doch Minderjährige, die können damit so wieso nicht richtig umgehen und werden da maßlos übertreiben bei der Einnahme... man kann was günstigeres und effektives für den Fokus selbst zusammenstellen ohne mit Koffein zu arbeiten zu müssen z.B. Taurin + L-Tyrosin Pulver im richtigen Verhältnis gibt einen starken Fokus ohne "Absturz". Sollte aber nicht zu spät am Ende des Tages vor dem Schlafen genommen werden, sonst wird man schlecht schlafen können.
#10
customavatars/avatar184350_1.gif
Registriert seit: 10.12.2012

Bootsmann
Beiträge: 648
Ich trinke lieber weiterhin qualitativen grünen/weißen/schwarzen Tee, denn ich im Teeladen bei mir in der Gegend bekomme; erhältlich ab 3 - 10 €/100 g (oder auch 10 - 30 € wer mag, würde dann preislich mit dem Pulver hier vergleichbar). Den Teelöffel Blätter kann ich je nach Sorte 2 - 4 mal ziehen lassen.
Schmeckt besser und ist günstiger.
Wenigstens ist hier kein Zucker drin, das muss man ihnen lassen ;)
#11
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 32628
Zitat
Laut Razer wurde Respawn über Jahre hinweg in Zusammenarbeit mit eSportlern und Influencern entwickelt


Influencer was? was können die bitte entwickeln?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • IKEA Tradfri: Smart-Home-Steckdose kündigt sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

    Das schwedische Möbelhaus IKEA ist mit der Tradfri-Serie schon vor einiger Zeit in den Smart-Home-Bereich eingestiegen. Das Sortiment umfasst derzeit smarte Lampen und auch Sensoren, die über das Tablet oder Smartphone gesteuert respektive abgerufen werden können. Womöglich schon... [mehr]

  • Mehr als nur ein Gaming-Chair: Der Acer Predator Thronos (Bilder-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREDATOR_THRONOS

    Der ambitionierte PC-Spieler sitzt schon lange nicht mehr auf einem schnöden Bürostuhl eines schwedischen Möbelhauses, sondern nimmt in einem edlen und bequemen Gaming-Chair Platz, wie ihn inzwischen auch große Hersteller, die einst für ihre Eingabegräte bekannt geworden sind,... [mehr]

  • Caseking will den Gamer-Fußboden mit Florpad-Matten schützen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING

    Seit einiger Zeit werden dem PC-Spieler bereits spezielle Gamings-Stühle angeboten. Doch was ist, wenn diese Drehstühle intensiv auf empfindlichen Fußböden genutzt werden? Die Produkte der neuen Caseking-Marke Florpad sollen Schäden vorbeugen und auch gleich noch ein Design-Statement... [mehr]

  • Amazon will Alexa permanent zuhören lassen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Wie jetzt durch ein veröffentlichtes Patent von Amazon bekannt wurde, wäre die Sprachassistentin Alexa in der Zukunft in der Lage, bereits ohne ein sogenanntes Aufwachwort auf die Befehle der Nutzer zu reagieren. Aktuell kann die Sprachassistentin Befehle erst dann hören beziehungsweise... [mehr]