> > > > Amazon Ring: Mitarbeiter spionieren sich selbst und Kunden aus

Amazon Ring: Mitarbeiter spionieren sich selbst und Kunden aus

Veröffentlicht am: von

amazonWie die Website “The Intercept” berichtet, haben offenbar diverse Entwickler von Amazons Ring fast uneingeschränkten Zugriff auf die Kamera-Feeds der Kundengeräte. Dies betrifft neben Türklingeln auch Kameras, die von Kunden in ihren eigenen vier Wänden installiert wurden. Das Unternehmen Ring wurde im Jahr 2012 gegründet und im Februar 2018 von Amazon für ein Milliarde US-Dollar gekauft.

US-Mitarbeiter und diverse Management-Mitarbeiter konnten so problemlos auf sämtliche jemals von Ring aufgezeichneten Videos aus der ganzen Welt zugreifen. Die Mitarbeiter haben ebenfalls die Möglichkeit, durch die einfache Eingabe der Kunden-E-Mail-Adresse gezielt Live-Streams von diesen zu verfolgen.

Des Weiteren existiert in der Amazon-AWS-S3-Cloud unverschlüsselt ein Ordner mit den besagten Aufzeichnungen, auf die zusätzlich das in der Ukraine ansässige Ring Labs Zugriff hat.

Über das Date des Kollegen informieren und ihn bloß stellen

Laut Aussagen von “The Intercept” wurden die Aufzeichnungen, beziehungsweise Live-Feeds, unter anderem dazu verwendet, andere Angestellte auszuspionieren und sich zum Beispiel über das Date des Kollegen, das in den eigenen vier Wänden endete, zu informieren und ihn vor versammelter Mannschaft bloß zustellen.

Als Grund für die Speicherung des Videomaterials gab der Hersteller an, die eigene automatische Erkennung von Personen und Objekten verbessern zu wollen und mit den vorhandenen Videos den eigenen Algorithmus zu trainieren.   

Nach der Übernahme durch Amazon wurde der Zugriff allerdings ab Mai 2018 stärker reglementiert und diverse Sicherheitsmechanismen implementiert. Jedoch haben die Mitarbeiter bereits nach kürzester Zeit diverse Wege gefunden, diese Sicherheitsmechanismen zu umgehen. Somit ist aktuell davon auszugehen, dass die besagten Mitarbeiter weiterhin vollen Zugriff auf Kunden-Live-Feeds sowie auf bereits aufgenommenes Videomaterial aus der ganzen Welt haben. 

Update:

Ring hat zu dem Thema ein Statement veröffentlicht:

"We take the privacy and security of our customers’ personal information extremely seriously. In order to improve our service, we view and annotate certain Ring video recordings. These recordings are sourced exclusively from publicly shared Ring videos from the Neighbors app (in accordance with our terms of service), and from a small fraction of Ring users who have provided their explicit written consent to allow us to access and utilize their videos for such purposes. Ring employees do not have access to livestreams from Ring products.

We have strict policies in place for all our team members. We implement systems to restrict and audit access to information. We hold our team members to a high ethical standard and anyone in violation of our policies faces discipline, including termination and potential legal and criminal penalties. In addition, we have zero tolerance for abuse of our systems and if we find bad actors who have engaged in this behavior, we will take swift action against them."

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 08.05.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1294
wurden die mitarbeiter fristlos entlassen und verklagt? sollte man
#2
Registriert seit: 08.05.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1294
@ News: der titel wäre mit " mitarbeiter spionieren EINANDER... aus" besser gewählt.
#3
customavatars/avatar203941_1.gif
Registriert seit: 07.03.2014
Schleswig-Holstein
Leutnant zur See
Beiträge: 1240
Naja sie können sicher nicht nur Mitarbeiter damit ausspionieren, verwundert das sie es machen bin ich allerdings nicht.
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2808
Und genau deshalb kommt mir solcher cloud basierter Überwachungs- und Smart Home Scheissdreck nicht in die Bude!
#5
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Jaja, aber jeder der gegen diese Seuche ist hat ja automatisch einen Aluhut auf...
Amazons Spyware muss endlich der garaus gemacht werden.
#6
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1431
mit [email protected] waer das auch passiert, haett aber Konsequenzen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • IKEA Tradfri: Smart-Home-Steckdose kündigt sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

    Das schwedische Möbelhaus IKEA ist mit der Tradfri-Serie schon vor einiger Zeit in den Smart-Home-Bereich eingestiegen. Das Sortiment umfasst derzeit smarte Lampen und auch Sensoren, die über das Tablet oder Smartphone gesteuert respektive abgerufen werden können. Womöglich schon... [mehr]

  • Mehr als nur ein Gaming-Chair: Der Acer Predator Thronos (Bilder-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREDATOR_THRONOS

    Der ambitionierte PC-Spieler sitzt schon lange nicht mehr auf einem schnöden Bürostuhl eines schwedischen Möbelhauses, sondern nimmt in einem edlen und bequemen Gaming-Chair Platz, wie ihn inzwischen auch große Hersteller, die einst für ihre Eingabegräte bekannt geworden sind,... [mehr]

  • Nest Cam IQ Außenkamera im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-CAM

    Wir haben uns bereits einige Überwachungskameras von Nest angeschaut und sind dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass die Installation und der Betrieb recht einfach sind, es aber ein paar Fallstricke gibt. So sind die Kameras ohne Upload und damit verbundenes Abo nicht sonderlich sinnvoll und... [mehr]