1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. 8K-Headset Pimax 8K kostet 780 Euro

8K-Headset Pimax 8K kostet 780 Euro

Veröffentlicht am: von

pimaxZUletzt ist es still um Neuerungen im Bereich der VR-Headsets geworden. Zwar liefert HTC inzwischen seinen Wireless-Adapter aus, von einer nächsten Generation der Vive ist bislang aber noch wenig bis nichts zu sehen und einer nächsten Generation der Oculus Rift hat Facebook offenbar eine Absage erteilt.

Was also wird der nächste große Schritt in diesem Bereich sein? Die Möglichkeit der drahtlosen Übertragung aller Daten sowie die Verwendung hochauflösender Display dürfte  im Fokus stehen. Bereits Ende des vergangenen Jahres finanzierte der chinesische Hersteller Pimax eine VR-Brille mit einer Auflösung von 7.680 x 2.160 Pixeln in Kombination mit einem Field of View (FOV) von 200° – beides wird von HTC und Oculus nicht erreicht.

Nach der erfolgreichen Finanzierung per Kickstarter und den Auslieferungen an die Unterstützer beginnt Hersteller nun damit, direkte Bestellungen für die beiden Varianten anzunehmen. Die Pimax 8K verwendet die oben erwähnte Auflösung von 7.680 x 2.160 Pixeln mit jeweils 3.840 x 2.160 Pixeln pro Auge bei 80 Hz. Die Pimax 5K kommt dementsprechend auf 5.120 x 2.880 Pixel bzw. 2.560 x 2.880 Pixel pro Auge bei 90 Hz. Beide besitzen einen Blickwinkel von 200 °, dieser lässt sich aber auch verringern.

Sowohl die Pimax 8K als auch die Pimax 5K werden mit 1440p angesteuert. Der verwendete DisplayPort-1.4-Anschluss wäre theoretisch in der Lage, die Auflösung nativ anzusteuern, allerdings hat sich der Hersteller aufgrund der Anforderungen an die Hardware oder besser gesagt die Grafikkarte dagegen entschieden. Stattdessen wird ein Upscaling für die Pimax 8K verwendet. Die interne Render-Auflösung soll sich aber auch anpassen lassen. Ob dies nach oben hin bis auf 7.680 x 2.160 Pixel möglich ist, wissen wir nicht.

Sowohl die Pimax 8K als auch die 5K wird im Zusammenspiel mit einer GeForce GTX 1080 Ti empfohlen. Der Hersteller bietet aber auch Kombi-Pakete mit einer GeForce RTX 2080 Ti an, die derzeit einfach die höchste Leistung abrufen kann. Der Preis der Pimax 8K liegt bei 780 Euro, die 5K-Variante soll 620 Euro kosten. Die Headsets arbeiten mit dem Lighthouse-Tracking der HTC Vice zusammen und unterstützen auch die dazugehörigen Controller. Man hat aber auch eigene Tracker und Controller entwickelt, die später erhältlich sein sollen. Auf Seiten der Software arbeitet die Hardware mit Oculus Home und Valves SteamVR zusammen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair iCUE Nexus im Test: Zusatzdisplay mit Touch-Bedienung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_NEXUS_LOGO

    Mit dem iCUE Nexus bringt Corsair einen "Companion Touch Screen" auf den Markt - also ein kleines Zusatzdisplay, das sich direkt per Touch bedienen lässt. Im Test finden wir heraus, welche Möglichkeiten dieses Produkt bieten kann.  Es gibt bereits einige Tastaturen mit integriertem Display.... [mehr]

  • Corsair T3 Rush ausprobiert: Atmungsaktiv dank Mikrofaser-Oberfläche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T3_TEASER

    Gaming-Möbel stehen noch immer hoch im Kurs. Mit dem Corsair T3 Rush möchte der amerikanische Allrounder weiter seine Marktanteile bei den Gaming-Chairs sichern. Interessant ist insbesondere der Blick auf das verwendete Material, denn dieses soll recht atmungsaktiv sein. Wir machen die... [mehr]

  • Amazon Echo und Echo Dot mit Uhr im Doppeltest: Die Alexa-Lautsprecher der 4....

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_2020_100

    Amazon bietet seine smarten Echo-Lautsprecher bereits in vierter Generation an - und hat diese Generation deutlich aufgefrischt. Im Doppeltest probieren wir sowohl den neuen großen Echo als auch den neuen Echo Dot mit Uhr aus.  Seit rund vier Jahren bietet Amazon mit der Echo-Familie in... [mehr]

  • Nuki senkt dauerhaft Preis für Smart Lock und startet Verkauf der limitierten...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUKI-100X100

    Wie der Hersteller Nuki jetzt bekannt gegeben hat, sorgen weitere Wachstumspläne des Unternehmens für eine Preissenkung des Nuki Smart Locks um 30 Euro. Die Preisreduktion betrifft alle Nuki Combos, die ein Smart Lock enthalten. Ab sofort kostet das Nuki Smart Lock 2.0 199 Euro statt wie bisher... [mehr]

  • Apple tauscht defekte AirPods Pro aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPODSPRO

    Wie Hardwareluxx bereits im vergangenen Jahr berichtet hat, kämpft der Smartphonehersteller Apple aktuell mit seinen Airpods. Insbesondere mit den Wireless-Kopfhörern AirPods 2 und AirPods Pro. Grund hierfür ist ein problematisches Firmware-Update. Allem Anschein nach lassen sich die durch die... [mehr]

  • Cooler Master präsentiert ein Alu-Gehäuse für den Raspberry Pi (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COOLERMASTER

    Cooler Master hat das Pi Case 40 vorgestellt – oder zumindest eine erste Ankündigung dazu gemacht. Hierbei handelt es sich um einen Travel-Case für den Raspberry Pi. Aktuell werden vom Unternehmen bereits Vorbestellungen entgegengenommen. Alle Vorbesteller erhalten zudem einen Rabatt von 25... [mehr]