> > > > Pixel Watch: Google verzichtet auf eigene Smartwatch

Pixel Watch: Google verzichtet auf eigene Smartwatch

Veröffentlicht am: von

huawei watchWährend Fossil auf der IFA verschiedene neue Smartwatches vorgestellt hat, verhielten sich andere Hersteller eher zurückhaltend. Das mag vor allem an der angeblich in Arbeit befindlichen neuen Qualcomm-Plattform liegen, die im September vorgestellt werden dürfte. Google wird darauf aber nicht warten, wie man nun bekanntgab. Die Begründung überrascht angesichts der letzten Gerüchte.

Denn gegenüber Tom's Guide erklärte Google, dass man mit einer Smartwatch nicht alle Bedürfnisse abdecken könne. Damit spielt man auf die unterschiedlichen Ansätze an: Während Fossil mit der neuen Skagen Falster 2 beispielsweise eher modische Ansprüche bedienen will, richten sich andere Modelle eher an Sportler, denen Fitnessfunktionen weitaus wichtiger als das Design sind. Der Wunsch, möglichst eine perfekte Uhr auf den Markt zu bringen, steht allerdings im Gegensatz zu früheren Gerüchten.

So hieß es noch im Mai, dass Google an drei Varianten der vermutlich Pixel Watch getauften Smartwatch arbeiten würde - intern als Ling, Triton und Sardine bezeichnet. Zu möglichen Unterschieden gab es aber keine Angaben. Wahrscheinlich dürfte es aber um verschiedene Größen sowie Versionen mit und ohne Modem gehen. In allen Fällen soll aber der Einsatz des neuen Qualcomm-SoCs für Smartwatches vorgesehen gewesen sein, dessen Vorstellung vermutlich Mitte September erfolgen wird.

Eine endgültige Absage an eine Pixel Watch dürfte die jüngste Äußerung aber nicht sein. Denn wortwörtlich will man sich „fürs Erste" auf die Zusammenarbeit mit den Partner beschränken. Zudem betont man, dass es in diesem Jahr keine eigene Uhr geben werde. Sollte sie 2019 vorgestellt werden, dürfte sich vieles um den Google Assistant sowie eine integrierte KI drehen. Denn das seien die eigenen Stärken, so das Unternehmen.

Bis dahin steht die Pflege von Wear OS im Mittelpunkt, mit der man auf Wünsche der Partner reagieren will. Erste Änderungen werden bereits seit der vergangenen Woche an Nutzer verteilt: Eine überarbeitete Benutzeroberfläche soll die Bedienung erleichtern und die Darstellung auf runden Displays optimieren, neue Funktionen in Google Fit beim Sporttreiben helfen. Auf mittlere Sicht sollen neue Energiesparfunktionen folgen, zu denen man sich aber noch nicht konkret äußert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Admiral
Beiträge: 9275
Meh :(
#2
Registriert seit: 10.10.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1111
Zitat MysteriousNap;26500576
Meh :(

Das war auch meine erste Reaktion. Aber lassen wir uns mal überraschen, was Anfang 2019 passiert.
#3
customavatars/avatar78598_1.gif
Registriert seit: 28.11.2007

Admiral
Beiträge: 15551
sehr schade...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

    Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]