1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. Skagen Falster 2: Modellpflege bringt GPS und Pulsmesser

Skagen Falster 2: Modellpflege bringt GPS und Pulsmesser

Veröffentlicht am: von

skagen falster 2

Nach nur einem Dreivierteljahr frischt Skagen seine erst im Januar 2018 vorgestellte Smartwatch Falster auf. Viel musste allerdings nicht geändert werden, wenn man der Mutter Fossil glaubt. Denn die Falster 2 soll den Vorschlägen von Käufern des ersten Modells und Fans der Marke entsprechend entwickelt worden sein. Das Ergebnis ist mehr Modellpflege als Generationswechsel.

Platziert man beide Generationen nebeneinander, dürfte zunächst lediglich ein neues Detail auffallen. Denn wo die erste Falster noch mit nur einer Krone auskommen musste, bietet die Falster zwei nun zusätzlich zwei weitere Tasten. Davon abgesehen gleichen sich die beiden Smartwatches auf den ersten - und zweiten Blick. Das Design ist erneut Skagen-typisch minimalistisch, das Material mit Gehäuse aus Edelstahl und Armbändern teilweise aus Leder oder ebenfalls Edelstahl hochwertig; hinzu kommen Varianten mit Silikon-Armband. Die Größe wird mit 40 mm angegeben - worauf sich das Maß bezieht, ist aber nicht klar. Die Breite der Armbänder beträgt wie beim Vorgänger 20 mm, das Auswechseln ist möglich. Eine Besonderheit ist das in drei Varianten angebotene Milanaiseband mit magnetischer Schließe.

Zur verbauten Technik gibt es bislang nur unvollständige Angaben. Im Innern arbeitet erneut Qualcomms Snapdragon Wear 2100, kommuniziert wird wie üblich per Bluetooth oder WLAN. Neu ist die Unterstützung von NFC, worüber auch die Zahlung per Google Pay möglich ist. Wer die Falster 2 beim Sport einsetzen will, dürfte sich über GPS-Empfänger, Pulsmesser und ein wasserdichtes Gehäuse - genauere Angaben fehlen - freuen. Alle drei Features fehlten der ersten Generation. Dank Wear OS kann die Smartwatch im Zusammenspiel mit Android (ab 4.4) und iOS (ab 9.3) genutzt werden.

Skagen Falster 2
Skagen Falster 2
Skagen Falster 2
Skagen Falster 2
Skagen Falster 2

Von der ersten Skagen wurden Beschleunigungs- und Höhenmesser sowie Gyroskop und Umgebungslichtsensor übernommen. Dank Lautsprecher und Mikrofon kann die Smartwatch auch wieder zum Telefonieren genutzt werden. Zum AMOLED-Display gibt es bislang keinerlei weitere Angaben, auch über den Akku und Laufzeiten schweigt Skagen, bzw. Fossil sich noch aus. Bei der ersten Skagen waren es 1,19 Zoll mit 390 x 390 Pixeln sowie 300 mAh.

Angeboten wird die Falster 2 in fünf Versionen, die sich hinsichtlich des Armbandes und des Gehäusefinishes - matt oder glänzend - unterscheiden. Der Verkauf soll bereits am 30. August starten. Mit Silikon- und Lederarmband werden dann unverbindliche 299 Euro verlangt, für die Varianten mit Milanaise-Armband werden 329 Euro fällig.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS im Test: Robuste...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOBVOI_TICWATCH_PRO_3_ULTRA_LOGO

    Mit dem 4G-Modell TicWatch Pro 3 Ultra und der TicWatch Pro 3 Ultra GPS bietet Mobvoi zwei vielversprechende Wear-OS-Smartwatches an. Die Snapdragon Wear 4100-Plattform lässt auf respektable Performance hoffen, ein Dual-Display sorgt für Flexibilität und die Kombination aus robustem... [mehr]

  • Überraschend beliebt: Xbox-Kühlschrank restlos ausverkauft

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XBOX_ONE_LOGO

    Als Microsoft erstmals seinen Xbox-Kühlschrank angekündigt hat, wurde dieser noch weitgehend belächelt. Allerdings scheint das Interesse an der Minibar der Redmonder nun wesentlich größer zu sein als zuerst angenommen und hat selbst den Hersteller überrascht. In Deutschland ließ sich der... [mehr]

  • Smarter Heizkörperregler AVM FRITZ!DECT 302 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZDECT-302

    Auch ein bereits etwas älteres Haus oder eine Wohnung ohne jegliche Smart-Home-Komponente kann "intelligenter" werden. Der wohl erste Vektor ist für viele dabei eine Steuerung der Heizkörper. Bereits seit einiger Zeit bietet AVM entsprechende FRITZ!DECT-Produkte an. Den intelligenten... [mehr]

  • GPS-Drohne QC-120 bei Aldi im Angebot

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI

    Nachdem der Lebensmitteldiscounter Aldi bereits Gaming-PCs sowie Smartphones oder Notebooks im Angebot hatte, reiht sich nun eine faltbare GPS-Drohne QC-120 in das Sortiment des Lebensmittelhändlers ein. Die Drohne verfügt über eine integrierte Rollei-4K-Kamera sowie über einen 2-Achsen-Gimbal... [mehr]

  • Amazon Fire TV Stick 4K Max im Test: 4K-Streaming-Stick mit Wi-Fi 6

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_FIRE_TV_STICK_4K_MAX_LOGO

    Der Fire TV Stick 4K Max soll Amazons bisher leistungsstärkster 4K-Streaming-Stick sein. Er unterstützt zudem Wi-Fi 6 und Bild-im-Bild-Live-Video. Dabei ist man keineswegs nur auf Amazons Prime Video beschränkt, sondern kann den Stick auch für zahlreiche Konkurrenzdienste... [mehr]

  • Xiaomi Mi Band 7: Marktstart noch in diesem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Auch wenn sich der chinesische Hersteller Xiaomi bezüglich des Mi Band 7 noch in Schweigen hüllt, taucht der Fitness-Tracker nun in Datenbanken von Behörden in Belgien und Indonesien auf. Die siebte Generation wird unter der Modellnummer M2129B geführt und soll eine Akkukapazität von 250 mAh... [mehr]