> > > > Nobelechairs bringt neue HERO-Serie in den Handel

Nobelechairs bringt neue HERO-Serie in den Handel

Veröffentlicht am: von

noblechairs (1)Bereits während der vergangenen Computex 2018 konnten wir uns ein erstes Bild der neuen HERO-Serie von Noblechairs machen. Nun bringt der Hersteller die Gaming-Stühle offiziell in den Handel. Diese richten sich laut Unternehmen vor allem an Gamer, die auch über längere Zeit bequem vor dem Rechner sitzen möchten. 

Bei der HERO-Serie kommen nach Angaben der Entwickler nur hochwertige Materialien zum Einsatz. Zudem hätten sich in der Vergangenheit viele Kunden eine justierbare Lordosenstütze gewünscht. Diese wird nun mit den HERO-Stühlen ebenfalls geboten. Damit kann der Lendenwirbelbereich individuell abgestützt werden, wodurch das Sitzen noch komfortabler sein soll. Ebenfalls zur Ausstattung gehört eine Kopfstütze aus Memory Foam. Das Material passt sich automatisch an die Kopfform des Anwenders an und sorgt durch die Stütze des Nackens für eine zusätzliche Entlastung des Rückens. 

Des Weiteren zeichnet sich die Hero-Serie durch eine größere Rückenlehne und Sitzfläche aus. Laut Noblechairs hat man die Sitzfläche sowohl verlängert als auch verbreitert. Die Rückenlehne lässt sich zudem um 135° kippen und die Armlehnen im 4D-Design ermöglichen ein Einstellen in alle möglichen Richtungen.

Insgesamt wird der neue Noblechair interessierten Käufer in acht verschiedene Farbvarianten zur Auswahl stehen. Zwei davon sind mit Echtleder bespannt, während die restlichen sechs auf Kunstleder zurückgreifen. Die Echtleder-Variante wird für rund 660 Euro verkauft. Für das Kunstleder werden etwa 400 Euro fällig. Die Auslieferung der Gaming-Stühle hat bereits begonnen und die HERO-Serie kann ab sofort bei Caseking geordert werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.67

Tags

Kommentare (27)

#18
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2343
Zitat Gymnaphora;26390327

3. Und was willst du uns damit sagen,dass du bereit bist, für Design einen Aufpreis zu zahlen? Bin ich auch, aber von einem getesteten Stuhl runter zu einem Stuhl, der wesentlich teurer ist und bei dem ich nicht weiß wie gut er eigentlich ist, ist dann doch ein größerer Unterschied, als einfach ein Aufpreis für eine andere Farbe zu zahlen.



Es gibt hunderte Tests von Stühlen. Wenn du dich auf einen Test einschießt und nur den gelten lässt - deine Wahl. Objektiv ist was anderes.

Aber du sagtest ja schon im ersten Teil. Du willst es so günstig wie möglich, wieso schaust Du dann hier in diesen Thread?
#19
customavatars/avatar176584_1.gif
Registriert seit: 01.07.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 193
Ja, dann Poste mal ein paar Tests von Stühlen, die Professionell getestet wurden und nicht subjektiv ala "meiner Meinung nach"/"ich habe keine Rückenschmerzen bekommen" usw.

Des weiteren habe ich nirgendwo gesagt, dass ich eine Sache so günstig wie möglich haben möchte, wäre super, wenn du Beiträge nicht einfach so interpretierst wie es dir passt.
#20
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2343
Zitat Gymnaphora;26390622
Ja, dann Poste mal ein paar Tests von Stühlen, die Professionell getestet wurden und nicht subjektiv ala "meiner Meinung nach"/"ich habe keine Rückenschmerzen bekommen" usw.

Des weiteren habe ich nirgendwo gesagt, dass ich eine Sache so günstig wie möglich haben möchte, wäre super, wenn du Beiträge nicht einfach so interpretierst wie es dir passt.


Du weißt schon das bei deinem gelobten Stiftung Warentest der am stärksten bewerteste Punkt die subjektive Meinung ist, oder?
Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test - Hardwareluxx
Wenn du beim Luxx bleiben willst.
Aber schon gut. Du willst einen Test der rein-objektiv ist, nimmst aber einen als Maßstab der die höhste Bewertung im subjektiven Bereich vergibt. Bestätigt meine Meinung und macht jegliche Diskussion sinnlos.
#21
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1147
Ich war heute bei uns auf einem alten Flughafen, habe mir aus einem alten Flugzeug den Pilotensitz rausgerissen.

Bin jetzt aber unsicher: Gaming oder Office Stuhl ?
Und vor allem: Was sagen die einschlägigen Testberichte dazu ?
#22
customavatars/avatar176584_1.gif
Registriert seit: 01.07.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 193
Es geht um einen professionellen Test, ein normaler User kann sicherlich nicht bewerten wie ergonomisch bzw. rücken schonend ein Stuhl ist. Von den ganzen Labortest mal abgesehen.
Und wo zum Henker liest du, dass die Stühle subjektiv bewertet werden?!
https://www.test.de/Schreibtischstuehle-Fuenf-Modelle-ueberzeugen-im-Test-5129157-5129161/


#23
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2814
Zitat ssj3rd;26390826
Ich war heute bei uns auf einem alten Flughafen, habe mir aus einem alten Flugzeug den Pilotensitz rausgerissen.

Bin jetzt aber unsicher: Gaming oder Office Stuhl ?
Und vor allem: Was sagen die einschlägigen Testberichte dazu ?


Gaming, ganz klar! Aber NUR für Flugsims. Sonst taugt der ganz objektiv nix. Du hast da eine Marktlücke entdeckt. ;)
#24
customavatars/avatar184350_1.gif
Registriert seit: 10.12.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 333
Weshalb genau wird vom Löffler Lezgo 74 abgeraten?
#25
customavatars/avatar270577_1.gif
Registriert seit: 02.06.2017

Obergefreiter
Beiträge: 91
Zu der Aussage mit dem Löffler hätte ich ganz gerne mal eine Quelle, oder hast du dir das nur ausgedacht Sheena ? Diese Gaming Stühle haben ergonomisch wenig bis gar nichts zu bieten, das ist Fakt 90 % haben nicht mal eine Syncronwippmechanik., ein Kissen als Lordosenstützen... billiger gehts gar nicht mehr, oder meinst du da fließen tausende von Euros an Entwicklung ein wie bei eine verstellbaren Rückenstütze mit anpassbarer Lordosenstütze?

Den löffler lezgo 74 gibt es im Preisbereich von 400 bis sogar 1500 Euro, je nach Ausstattung, Material etc. Die Grundversion ist schon sehr gut und besser als jeder Gamingstuhl.

Fakt ist wer unter 400 Euro ausgeben will sollte sich den Ikea Markus anschauen, bei mehr Budget einen Stuhl von Löffler , Dauphin, Topstar, beim Kauf dieser Marken bekommt man zur Prophylaxe von Rückenbeschwerden, oder bei bereits bestehenden Problemen im gewerblichen Bereich Zulagen von den Krankenkassen, ich glaube das wird bei so einem Gamingstuhl nicht funktionieren.

Wer etwas aussergewöhnlichen haben möchte kann sich auch gerne mal einen Aeris Swopper anschauen, der ist auch besser wie jeder Gaming Stuhl. Gebraucht kann man solche Stühle auch sehr günstig bekommen.

Ich glaube, manche würden auch einen Melkschemel, wenn der mit CS: GO Edition gelabelt ist, ergonomisch total feiern.
#26
Registriert seit: 18.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 583
Der wird zwar nicht als Gaming-Stuhl durchgehen und ist mit Sicherheit nicht billig, aber ich nutze diesen hier: SWOPPER WORK 3D-Aktiv-B Haushalt
Der lässt sich bezüglich größe und Gewicht richtig gut einstellen, ist auch für große und schwere Menschen verfügbar. anfangs ist es zwar gewöhnungsbedürftig, weil beim Sitzen eben auch die Muskulatur (Bauch und Rücken) beansprucht wird, aber nach zwei Wochen mochte ich den Stuhl nicht mehr missen. Sicher nicht für jeden geeignet, aber dennoch super rückenfreundlich. Die Rückenlehne würde ich heute wohl nicht mehr mitbestellen, das sich meine Sitzhaltung so daran angepasst habe, dass ich sie auch nach längerer Zeit nicht benötige. Nach einer gewissen Zeit sitzt man automatisch immer schön gerade.
#27
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2343
Zitat Anaerobie;26391288
Zu der Aussage mit dem Löffler hätte ich ganz gerne mal eine Quelle, oder hast du dir das nur ausgedacht Sheena ? Diese Gaming Stühle haben ergonomisch wenig bis gar nichts zu bieten, das ist Fakt



Fakt ist Du hast keine Ahnung was ein Fakt ist und willst deine Lügen und von Vorurteilen getrübten Thesen als Fakt verkaufen. Hör auf zu lügen und fang an zu überlegen und deinen gesunden Menschenverstand zunutzen - wenn es noch nicht zu spät ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]