> > > > Apple Watch Series 3: Akku wird größer - Aufbau ähnlich zum Vorgängermodell

Apple Watch Series 3: Akku wird größer - Aufbau ähnlich zum Vorgängermodell

Veröffentlicht am: von

apple-watch-nikelab

Die Reparaturspezialisten von iFixit haben sich die neuste Apple Watch Series 3 vorgenommen. Die erfolgreichste Smartwatch bietet erstmals optional ein integriertes LTE-Modul. Trotz der technischen Änderungen kam es bei der Betrachtung der einzelnen Komponenten allerdings zu keinen Überraschungen. Der Aufbau der Apple Watch Series 3 erinnert trotz neuer Generation an den Vorgänger Series 2. Sowohl die Positionierung der der einzelnen Bauteile, als auch der Aufbau der Platine sind der Series 1 und 2 sehr ähnlich. Es sind lediglich ein paar Chips aufgetaucht sowie die Antenne integriert worden, um die LTE-Konnektivität technisch umzusetzen. Somit wäre es Apple sicherlich auch schon früher möglich gewesen, die Apple Watch mit einem integrierten mobilen Modem auszustatten.

Einzige größere Änderungen ist beim Akku zu finden. Apple hat die Kapazität des Akkus leicht nach oben geschraubt. In der Series 3 kommt ein Akku mit einer Kapazität von 1,07 Wh zum Einsatz. Beim Vorgänger verbaute das Unternehmen noch ein Modell mit 1,03 Wh. Damit wurde die Kapazität um rund 4 % erhöht. Ob der Nutzer dadurch im Alltag bei der Laufzeit eine Änderung bemerkt, ist dabei eher unwahrscheinlich.

iFixit vergibt der Apple Watch Series 3 insgesamt sechs von zehn möglichen Punkten bei der Reparierbarkeit. Das Öffnen der Uhr sei relativ einfach möglich. Da der Akku zudem direkt zum Vorschein kommt, kann dieses Verschließteil auch schnell ausgetaucht werden. Einzig der Einsatz von speziellen Schrauben wurde kritisiert. Ob aber überhaupt eine Reparatur durch den Besitzer möglich und sinnvoll ist, bleibt fraglich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4751
Das hört sich mehr als gut an. Bleibt nur die Frage, kommt man an die Klebestreifen, sodass die Uhr nach dem Akku-Austausch wieder Wasserdicht ist?
#2
customavatars/avatar104349_1.gif
Registriert seit: 14.12.2008
127.0.0.1
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 506
Zitat estros;25838055
Das hört sich mehr als gut an. Bleibt nur die Frage, kommt man an die Klebestreifen, sodass die Uhr nach dem Akku-Austausch wieder Wasserdicht ist?


Die kann man nachkaufen, genauso wie den Forcetouch "Ring". Beide Sachen macht man fast immer kaputt :wall:
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11741
Apple bietet inzwischen eine gute Ersatzteilsituation?
Dachte fürher sei das immer ein Problem gewesen.
#4
customavatars/avatar51194_1.gif
Registriert seit: 09.11.2006
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3986
Zitat DragonTear;25839473
Apple bietet inzwischen eine gute Ersatzteilsituation?
Dachte fürher sei das immer ein Problem gewesen.


Ich habe bisher immer problemlos Ersatzteile bekommen und ich schraube sicherlich schon seit 10 Jahren an Apple Geräten jeglicher Art rum
( iPods, iPhones, iMacs und MacBooks ) ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]