1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. Sensics Goggles for Public VR bieten eine höhere Auflösung als die Konkurrenz

Sensics Goggles for Public VR bieten eine höhere Auflösung als die Konkurrenz

Veröffentlicht am: von

Der erste Hype rund um die VR-Brillen scheint etwas abgeflaut zu sein - auch, da der Markt derzeit auf die zweite Generation der bereits etablierten Hardware zu warten scheint. Zwischenzeitlich haben Oculus und HTC die Preise für ihre Brillen deutlich reduziert, was den Einstieg erleichtern soll. Die Oculus Rift ist ab 449 Euro zu haben, die HTC Vive kostet aktuell 699 Euro und ist damit auch deutlich günstiger als zum Start zu bekommen.

Sensics ist ein Hersteller für professionelle VR-Headsets und hat sich in diesem Bereich bereits einen Namen gemacht. Nun hat man eine neue Brille vorgestellt, die neue Maßstäbe bei der Darstellungsqualität setzen soll. Die Goggles for Public VR, so der bisherige Name der Brille, bietet eine Auflösung von 2.880 x 1.600 Pixel – für jedes Auge also 1.440 x 1.600 Pixel. Die Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR lösen mit 1.080 x 1.200 Pixel auf. Der Unterschied klingt zunächst einmal gar nicht so groß, Sensics liefert aber einige Vergleiche, welche die verbesserte Darstellung verdeutlichen sollen.

Die Goggles for Public VR bietet neben der Darstellungsqualität aber auch noch einige weitere Funktionen. So kann das Headset vom Trägersystem getrennt werden. Damit muss das gut sitzende Trägersystem bestehend aus Gurten und Klettverschlüssen nicht immer gelockert werden, wenn die Brille mal kurz abgesetzt werden muss.

Zwei besonders leise Lüfter sollen für eine ausreichende Frischluftversorgung unter der Brille sorgen. Damit soll das Tragen der Brille nicht nur komfortabler werden, sondern auch ein Beschlagen durch die Luftfeuchtigkeit verhindert werden. Die Sensoren für das Tracking befinden sich in der Brille selbst. Optional kann ein Leap Motion für das Hand- und Fingertracking eingebaut werden.

Das Goggles for Public VR ist für große VR-Installationen und Demos gedacht. Eine echte Endkundenversion gibt es aktuell noch nicht. Sensics ruft für die in begrenzten Stückzahlen verfügbaren Brille einen Preis von 2.600 US-Dollar vor Steuern auf.