1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. Konkurrenz für den Echo: Apple kündigt HomePod an

Konkurrenz für den Echo: Apple kündigt HomePod an

Veröffentlicht am: von

Auch die Gerüchte, dass Apple demnächst einen smarten Multiroom-Lautsprecher auf den Markt bringen könnte, haben sich am Abend bestätigt. Wie Apple auf seiner WWDC-2017-Keynote bekannt gab, werde man noch in diesem Jahr den 349 US-Dollar teuren HomePod auf den Markt bringen – vorerst in zwei Farbvarianten und zunächst nur für die USA, Großbritannien und Australien. Andere Länder sollen die etwa 7 Zoll große Lautsprecherbox erst im nächsten Jahr erhalten.

Der Apple HomePod wird von einem A8-Smartphone-SoC angesteuert, was ihn laut Apple zu einem der schnellsten Gehirne eines smarten Laufsprechers macht. Dazu gibt es sechs Mikrofone, die die Umgebung selbst bei der Musikwiedergabe problemlos verstehen können sollen, sowie natürlich eine Reihe von Lautsprechern und einen Subwoofer. Die Box vermisst automatisch den Raum, um die Klangausgabe optimal an die aktuelle Position anzupassen. Hindernisse und Gegenstände sollen automatisch erkannt werden.

Vor allem aber soll der HomePod als „Musicologist“ für alle Musikfans auf jede Frage die passende Antwort auf Lager haben. Angefangen zu Fragen zum aktuell abgespielten Song, bis hin zu solchen, die beispielsweiser die Charts aus dem 1960er-Jahren betreffen. Natürlich spielt der HomePod auch Songs aus der Bibliothek von Apple Music ab, was allerdings ein kostenpflichtiges Abo des Spotify-Konkurrenten voraussetzt.

Der Sprachassistent Siri wird per Zuruf von „Hey Siri“ aktiv und signalisiert seine Bereitschaft über eine blau, schimmernde LED auf der Oberseite. Hier will Apple vor allem an den Datenschutz gedacht haben. Der HomePod soll erst nach Zuruf des Zauberworts aktiv werden und erst dann Daten an Apple schicken – natürlich verschlüsselt. Für jeden HomePod will Apple eine anonymisierte ID kreieren.

Natürlich aber soll Siri auch die neuesten News vorlesen und Aktienkurse abrufen können, Übersetzungen tätigen und Angaben zum Wetter sowie zur Verkehrslage machen können. Außerdem lassen sich über den HomePod Kurznachrichten verschicken, Erinnerungen setzen und Timer einstellen sowie natürlich kompatible andere Smart-Home-Geräte ansteuern.

Den HomePod will Apple ab Dezember in white und space grau verkaufen.

Social Links

Kommentare (37)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Smart Home: Nuki Smart Lock 2.0 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUKI-100X100

    In der heutigen Zeit, in der selbst handelsübliche Haushaltsgeräte wie zum Beispiel Kühlschränke, Heizungen oder auch Jalousien über eine Internetverbindung verfügen, gewinnt der Begriff Smart Home immer mehr an Bedeutung. Auch der kommende 5G-Standard des mobilen Internets wird in Zukunft... [mehr]

  • Corsair iCUE LS100 im Test: Smarte Umgebungsbeleuchtung mit iCUE-Unterstützung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_LS100_LOGO

    Corsair ist stark aufgestellt, wenn es um die Beleuchtung von Komponenten und PCs geht. Was bisher fehlte, war eine Beleuchtung für die Umgebung - und genau ein solches Leuchtsystem kommt jetzt mit dem iCUE LS100 auf den Markt. Im Test finden wir heraus, was das RGB-System alles kann und wie... [mehr]

  • Corsair T3 Rush ausprobiert: Atmungsaktiv dank Mikrofaser-Oberfläche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T3_TEASER

    Gaming-Möbel stehen noch immer hoch im Kurs. Mit dem Corsair T3 Rush möchte der amerikanische Allrounder weiter seine Marktanteile bei den Gaming-Chairs sichern. Interessant ist insbesondere der Blick auf das verwendete Material, denn dieses soll recht atmungsaktiv sein. Wir machen die... [mehr]

  • IconBit Scooter Tracer ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FPSMALLLOGO

    Nachdem wir in der Vergangenheit bereits mehrere elektrische Scooter-Lösungen von iconBIT vorgestellt haben, folgt heute der neue iconBIT Kick Scooter Tracer, den wir einem Praxistest unterzogen haben. An dieser Stelle eine kleine Anmerkung: Üblicherweise werden unsere deutschsprachigen... [mehr]

  • Erstes RGB-beleuchtetes HDMI-Kabel aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VIVIFY

    Ob Maus, Lüfter oder Tastatur, heutzutage scheint alles mit RGB-Beleuchtung ausgestattet zu sein beziehungsweise existieren kaum noch Computerbauteile, die nicht in Regenbogenfarben erstrahlen können. Selbst auf der Hardwareluxx-Seite finden sich aktuell zwei Tests mit RGB-Produkten. Zum einen... [mehr]

  • Tesoro Zone X im Test: Ein Gaming Stuhl für große Gamer

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_TESORO_ZONE_X

    Was darf in der heutigen Zeit neben einer RGB-Beleuchtung bei einem ordentlichen Gamingsetup nicht fehlen? Wenn es nach den meisten Anbietern von Gaming-Equipment geht, ist es ein passender Stuhl. Der Markt an Gaming-Stühlen ist in den letzten Jahren förmlich explodiert und es gibt unzählige... [mehr]