> > > > Anfang 2017 kommen zwei Flaggschiff-Smartwatches mit Android Wear 2.0

Anfang 2017 kommen zwei Flaggschiff-Smartwatches mit Android Wear 2.0

Veröffentlicht am: von

google 2015Google bzw. dessen Produktmanager für Android Wear, Jeff Chang, hat bestätigt, dass Anfang 2017 zwei Smartwatches mit dem neuen Betriebssystem Android Wear 2.0 erscheinen werden. Allerdings werden die beiden Wearables nicht unter der Marke Google oder Pixel vertrieben, sondern direkt unter den Bannern von Googles Partnern. Google habe aber bei der Entwicklung intensiv unterstützt. Deswegen seien die beiden noch nicht näher beschriebenen Modelle dann auch die ersten Flaggschiff-Smartwatches, welche die erweiterten Funktionen von Android Wear 2.0 in den Fokus rücken werden. So verzögerte sich die zweite Version des Betriebssystems leider von Ende 2016 auf Anfang 2017. Dadurch fehlte es dem Smartwatch-Markt dann auch dieses Jahr an Schwung. Etwa verzichteten Hersteller wie Motorola und Huawei deswegen auf neue Generationen ihrer Smartwatches.

Huawei Watch

 

Chang wollte übrigens noch nicht offenlegen, mit welchen Partnern Google für die neuen Flaggschiff-Smartwatches zusammengearbeitet habe. Er gab nur zu Protokoll, dass es sich um einen Hersteller handele, der bereits Erfahrungen mit Android-Wear-Geräten gesammelt habe. Die Kooperation zwischen Google und dem Partner habe dabei der Form der Zusammenarbeit geähnelt, die man auch für die Nexus-Hardware gepflegt habe. Android Wear 2.0 bringt dabei unter anderem die Standalone-Apps als Feature mit sich, was die Nabelschnur zu Smartphones ein Stück weiter kappt. Zudem bindet Google auch Android Pay sowie seinen Sprachsteuerungs-Assistenten ein. Einige bereits erhältliche Smartwatches werden auch ein Update auf Android Wear 2.0 erhalten. Die fünfte und letzte Version der Developer Preview wird im Januar erscheinen. Dann sollte die Veröffentlichung für alle Nutzer nicht mehr in allzu großer Ferne sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar213576_1.gif
Registriert seit: 07.12.2014
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 656
Och.. ich bin froh, dass ich meine HUAWEI Watch nicht mehr habe. War zwar schön anzusehen... aber die Akkulaufzeit rentiert sich echt nicht.

Sollen se nur das Zeug bringen, solang sich nix am Akku ändert bin ich eh raus.
#2
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2342
Smartwatch... neben 3D TV und ähnlichem Kram, ist das ein Hype gewesen, der einfach untergegangen ist.
Der Nutzen ist gleich null, die Akkulaufzeiten miserabel und die Preise horrend hoch.

Wozu sollte man solch ein Ding kaufen, wenn man ein Smartphone besitzt?
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12404
Eine Smartwatch die so direkt wie möglich von Google kommt wäre interessant. Die beste Alternative zu dem popriätären, aber recht ordentlichen OS von Pebble, welches ja trotz meiner Vorbestellung (und 11Mio Kickstarter) ins Wasser gefallen ist ><

@Morrich, um das Smartphone nicht für jede Kleinigkeit aus der Tasche holen zu müssen. Genau darum.

Was Akku angeht stimmt das irgendwo. Ich hoffe dass andere Hersteller auch auf color-e-ink setzen werden.
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2342
Zitat DragonTear;25169605

@Morrich, um das Smartphone nicht für jede Kleinigkeit aus der Tasche holen zu müssen. Genau darum.


Die da wären?

Da fällt mir nämlich im ersten Moment tatsächlich nur ein, die Uhrzeit oder das Datum abzulesen. Dafür brauchts aber keine teure Smartwatch, da reicht auch eine herkömmliche Digitaluhr.
Ansonsten erschließen sich mir einfach keine weiteren Anwendungsgebiete. Die Displays sind viel zu klein um Nachrichten angenehm lesen zu können. Auch die Bedienung gestaltet sich dank den kleinen Dispplays als eher umständlich.

Mir jedenfalls hat noch kein Hersteller solcher Geräte einen wirklich triftigen Grund nennen können, warum ich sowas kaufen sollte.
#5
Registriert seit: 26.08.2005
BM
Leutnant zur See
Beiträge: 1222
Zitat Morrich;25170241
Die Displays sind viel zu klein um Nachrichten angenehm lesen zu können. Auch die Bedienung gestaltet sich dank den kleinen Dispplays als eher umständlich.


Hast du schonmal eine besessen, um das beurteilen zu können? Ich hab jedenfalls keine Probleme.
#6
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
Den Nutzen finde ich schon klasse, gerade bei der Arbeit oder beim Sport...die Akkulaufzeit geht halt garnicht :/
Würden die Dinger eine Woche durchhalten wäre ich sofort wieder dabei!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]