> > > > Minecraft und eine zentrale TV-App kommen auf den Apple TV

Minecraft und eine zentrale TV-App kommen auf den Apple TV

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

appletvIn diesen Minuten hält Apple auf seinem Firmen-Campus in Cupertino seine "Hello again"-Keynote ab. Nach den gewohnten Selbstbeweicherungen zu seinen neusten Produkten – darunter natürlich das iPhone 7 (Plus) – widmete man sich zunächst dem Apple TV, welchen man im September 2015 in der noch immer aktuellen, vierten Generation vorstellte und der damals erstmals Zugriff auf den App Store erhielt. Seitdem hat sich dort einiges getan. Inzwischen soll der App Store für den Apple TV mehr als 8.000 Apps. Darunter sind natürlich einige Spiele, die sich wahlweise per iPhone oder der dazugehörigen Remote-Fernbedienung spielen lassen. Über 2.000 solcher Titel soll es Stand heute geben. Demnächst kommt ein weiterer namhafter Titel hinzu: Minecraft. Ein näheres Datum nannte Apple während seiner Präsentation allerdings nicht – nur wenige Sekunden widmete man sich Minecraft.

Die meisten der Anwendungen für den Apple TV widmen sich natürlich dem eigentlichen Aufgaben-Gebiet der kleinen Settop-Box und zeigen zahlreiche Filme, Serien oder auch Live-Fernsehprogramme. Mehr als 1.600 Apps der Video-Content-Creator soll es derzeit geben. Um diese zentral zusammenbringen zu können, hat Apple am Abend eine eigene Anwendung vorgestellt und diese kurzerhand einfach "TV" genannt. Sie soll die Inhalte aller Video-Dienste wie iTunes, Netflix oder die zahlreichen Mediatheken der großen Sender in einer einzigen App unterbringen. Anzeigen lassen sich dann aber auch die wichtigen Metadaten sowie natürlich weitere Informationen zum Film, zur Serie oder einfach nur dem aktuellen Programm. Noch einfacher soll es per Sprachsteuerung gehen – Siri kann helfen, den gewünschtren Content zu finden, um ihn auf dem Apple TV abzuspielen.

Die neue TV-App soll gegen Ende des Jahres kostenlos zur Verfügung stehen und das nicht nur für den Apple TV, sondern auch für das iPhone und das iPad – vorerst aber nur für die USA.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar85369_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008

Bootsmann
Beiträge: 743
Anmerkung: Nur in den USA (vorerst)!
#2
customavatars/avatar94146_1.gif
Registriert seit: 01.07.2008

Bootsmann
Beiträge: 692
Nettes Feature aber ich kenne niemanden der mehr als 2 Streaming Anbieter hat. Meistens Amazon(Günstig durch Prime Student) + Netflix
#3
customavatars/avatar70304_1.gif
Registriert seit: 11.08.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4428
Zitat Stegan;25024661
... Nach den gewohnten Selbstbeweicherungen zu seinen neusten Produkten...


-> Selbstbeweihräucherung

mit Rauch und so... hat nichts mit einlegen und aufweichen zu tun ;)

Aber... hat mir meinen Tag schon etwas versüßt, danke dafür *schmunzel*
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Devolo Home Control im Test - Aufgesetzte Intelligenz für das Smart Home

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DEVOLO

Unsere Umgebung, unser Zuhause soll immer intelligenter werden. Dabei ist die Intelligenz mehr als nur eine bloße Sammlung an Daten. Sensoren sollen miteinandern kommunizieren, sich gegenseitig mit Daten versorgen. Wer sich sein Hause gerade baut, kann auf zahlreiche fertige Systeme... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]