> > > > Philips Hue: Bewegungssensor und neue Bridge in Arbeit

Philips Hue: Bewegungssensor und neue Bridge in Arbeit

Veröffentlicht am: von

philips huePhilips arbeitet weiter an einem Ausbau seiner Hue-Familie: Nach dem Start der White-Ambience-Leuchten dürften in der kommenden Zeit gleich mehrere Neuheiten auf den Markt kommen. Offiziell angekündigt wurde bislang zwar noch nichts, neben inzwischen entfernten Informationen eines Händlers gibt es aber auch Einträge in der Datenbank der zuständigen US-Zulassungsbehörde FCC.

Die Rede ist unter anderem von einer neuen Bridge, die als Version 2.1 bezeichnet wird, sowie von einem neuen Schalter. Details zu beiden Komponenten gibt es nicht. Die Hue-Bridge hatten die Niederländer zuletzt im Herbst 2015 überarbeitet, um die Kompatibilität zu Apples HomeKit gewährleisten zu können.

Der Hue-Bewegungssensor soll in den kommenden Wochen vorgestellt werden
Der Hue-Bewegungssensor soll in den kommenden Wochen vorgestellt werden

Komplett neu ist hingegen der geplante Bewegungssensor. Dieser soll das autmoatische Schalten der Hue-Leuchten in Abhängigkeit von Bewegung und Umgebungshelligkeit erlauben; letzerer wird von einem entsprechenden Sensor erfasst. Reichweite und Blickfeld werden mit 5 m und 100° angegeben. Die Kommunikation mit der Bridge erfolgt per ZigBee, der Anschluss an eine Steckdose soll dank Batteriebetrieb überflüssig sein. Zum Verkaufsstart soll der Preis zwischen 40 und 60 US-Dollar liegen, umgerechnet wären das etwa 42 bis 64 Euro.

Denkbar ist, dass Philips die neuen und überarbeiteten Produkte auf der IFA Anfang September zeigen wird. Ob es darüber hinaus weitere Veränderungen innerhalb der Hue-Familie geben wird, bleibt abzuwarten. Noch immer fehlen jegliche Hinweise auf Leuchten mit E14-Sockel. Nach wie vor beschränkt sich das Unternehmen auf Versionen für GU10 und E27 - letztere sind aber immer seltener in Lampen anzutreffen, auch der Einsatz von Adaptern ist aufgrund deren Größe nicht immer möglich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar27600_1.gif
Registriert seit: 22.09.2005
In der schönen Steiermark/Österreich
Admiral
Beiträge: 14989
Die sollen endlich diese kack E14-Lampen bringen. Dann könnt ich mein Wohnzimmer endlich mit dem Hue-System ausstatten.
#2
customavatars/avatar34175_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Freising
Vizeadmiral
Beiträge: 6540
Adapter funzen schon ganz ordentlich
#3
customavatars/avatar27600_1.gif
Registriert seit: 22.09.2005
In der schönen Steiermark/Österreich
Admiral
Beiträge: 14989
Klar, nur passt das nicht in meine Deckenleuchte hier.
#4
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4712
Das eine sind Lampen mit hohem Radius(E27), das andere sind Strahler(GU10). Je nach Anwendungsbereich bietet das eine oder das andere Vorteile. Von immer seltener anzufinden würde ich nicht sprechen.
#5
customavatars/avatar95182_1.gif
Registriert seit: 18.07.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1139
Zitat estros;24821288
Das eine sind Lampen mit hohem Radius(E27), das andere sind Strahler(GU10). Je nach Anwendungsbereich bietet das eine oder das andere Vorteile. Von immer seltener anzufinden würde ich nicht sprechen.

Ich hatte letztes Jahr verzweifelt nach einem gescheiten Deckenfluter mit E27-Gewinden gesucht und ein halbes Dutzend Möbelhäuser und sogar ein Lampenfachgeschäft abgeklappert. Es gab einfach gar nichts oder höchstens mal ein potthässliches Einzelstück. Frag mal bei XXXL, Segmüller & Co. nach E27-Leuchten. Die schmunzeln dich an, verneinen und bieten dir LED oder Halogen an. Beim selbst auskundschaften wirst du auch nicht wirklich fündig.

Mit viel Glück habe ich dann noch ein passendes Auslaufmodell beim Amazon Marketplace gefunden, in die auch die Hue-Lampen gepasst haben.
Bei Lampenwelt gab es auch noch eine Handvoll, aber die eine von mir getestete war qualitativ unterirdisch und die großen Hue-Birnen schauten oben aus dem Glas heraus.

Moderne Deckenleuchten gibt es auch kaum noch mit E27-Gewinde. Das sind größtenteils nur diese dreiarmigen 08/15-Dinger oder solche runden Ikea-Hängeleuchten.

Philips sollte mal einen Einbau-Universal-Dimmer, einen Wechselschalter und einen Taster anbieten, um alle bereits vorhandenen Leuchten im Haus Hue-kompatibel zu machen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]