> > > > Hue White Ambiance: Philips startet Verkauf der neuen LED-Leuchten

Hue White Ambiance: Philips startet Verkauf der neuen LED-Leuchten

Veröffentlicht am: von

philips hueVor einigen Tagen schuf man mit dem Verteilen der neuen Hue-Applikation die Basis, nun startet der Verkauf der neuen Leuchtmittel. Ab sofort bieten die ersten Händler die von Philips als Hue White Ambiance bezeichneten Leuchten an – sowohl einzeln als auch im Set mitsamt für den Betrieb notwendiger Bridge.

Der Name deutet es schon an: Anders als die Leuchten der Reihe Hue White and Color beschränkt sich die neue Lösung auf weißes Licht. Das kann aber in puncto Farbtemperatur den eigenen Vorlieben und Situationen entsprechend angepasst werden. Philips verspricht eine Berücksichtigung von 2.200 bis 6.500 Kelvin, was Warmweiß bis Neutral-Weiß entspricht. Inwiefern das Vorteile bietet, zeigt das Unternehmen auf der Hue-Homepage. Eher bläuliches Licht soll am Morgen das Aufstehen erleichtern, neutrales hingegen die Konzentration weniger stark belasten. Abends sorgt warmes Licht hingegen für weniger Belastung und hilft damit beim Einschlafen; letzteres hat Apple beispielsweise mit seinem in iOS integrierten Nachtmodus aufgegriffen.

Die neuen White-Ambiance-Leuchten sind ab sofort einzeln und im Set verfügbar
Die neuen White-Ambiance-Leuchten sind ab sofort einzeln und im Set verfügbar

Wann welche Leuchte und Farbtemperatur genutzt werden soll, lässt sich entweder über die neue Version der Hue-Applikation oder die physischen Schalter bestimmen. Erstere bietet dabei mehr Komfort, da sich auf Knopfdruck zwischen einer Vielzahl an hinterlegten Szenarien wechseln lässt. Über die Wandschalter lassen sich die Leuchten hingegen ein- und ausschalten sowie dimmen; auch der Wechsel zwischen Szenen ist möglich. Die maximale Helligkeit gibt Philips mit 800 Lumen an, den Energiebedarf mit 9,5 W. Vorerst beschränkt man sich auf Leuchten mit Sockel E27, Versionen mit GU10-Fassung sind noch nicht angekündigt.

Wer bereits über eine Hue Bridge der zweiten Generation – erkennbar am eher eckigen Design – verfügt, kann die Hue-White-Ambiance-Leuchten einzeln erwerben. Fällig werden dann pro Stück knapp 35 Euro. An alle anderen Interessenten richtet sich das Starter-Set bestehend aus zwei Leuchten, Bridge und Wandschalter für 140 Euro. Gegenüber der Hue-White-and-Color-Reihe lassen sich somit etwa 15 Euro pro Leuchtmittel sparen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar52650_1.gif
Registriert seit: 30.11.2006
3xxxx
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1303
Mit dem neuesten Update der Hue-App kann man wohl auch mit dem Dimmer(Wandschalter) zwischen verschiedenen Szenen umschalten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]