> > > > SmartThinQ: LG macht den Lautsprecher zum Zentrum des Smart Home

SmartThinQ: LG macht den Lautsprecher zum Zentrum des Smart Home

Veröffentlicht am: von

lg 2015Einen neuen Weg bei der Integration von Smart-Home-Hardware in den Haushalt beschreitet LG. Denn während bei der Konkurrenz im besten Fall optisch wenig gefällige Hubs hinter Schränken oder unter Schreibtischen verschwinden, soll der SmartThinQ auch im Regal eine gute Figur abgeben. Denn die zur Steuerung einzelner Komponenten benötigte Techniik wird in einem kompakten Lautsprecher versteckt, den das Unternehmen in dieser Woche auf der CES zeigt.

Unter anderem stecken im Metallgehäuse, das an Amazons Echo erinnert und in zwei Farben angeboten werden wird, ein 3,5 Zoll großes Display sowie Module für die Kommunikation per WLAN, Bluetooth und ZigBee. Darüber hinaus wird das AllJoyn-System unterstützt, was die Kompatibilität zu zahlreichen Smart-Home-Komponenten von Herstellern wie Sony, Sharp oder Electrolux erlauben wird. Welche anderen Standards darüber hinaus noch genutzt werden können, verrät LG noch nicht – im Hinblick auf ZigBee wären aber Systeme wie Philips‘ Hue-Leuchten denkbar.

LGs SmartThinQ soll das Smart Home wohnzimmertauglich machen
LGs SmartThinQ soll das Smart Home wohnzimmertauglich machen

Aber auch abseits des Smart Home soll der SmartThinQ einen gewissen Nutzen haben. Denn dank der Integration von iHeartRadio und der Koppelung mit einem Smartphone kann der Lautsprecher auch einfach für die Musikwiedergabe genutzt werden.

Einige der zahlreichen offenen Fragen dürfte LG im Laufe der Woche beantworten. Unter anderem bleibt abzuwarten, was der SmartThinQ kosten und ob er in Europa auf den Markt kommen soll.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]

Rauch und Kohlenmonoxidschutz: Nest Protect im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-PROTECT

Rauchmelder sollen die Bewohner vor Gefahr warnen. In vielen Haushalten schmücken sie inzwischen die Decken der Wohnräume und aktuell verbreiten sich solche mit 10 Jahren Laufzeit verstärkt und machen damit den Wechsel der Batterie auf absehbare Zeit überflüssig. Nest hat sich in den USA... [mehr]