> > > > Apple TV soll überarbeitet werden

Apple TV soll überarbeitet werden

Veröffentlicht am: von

AppleTVMit der Vorstellung der Apple Watch und des neuen MacBook vor einigen Tagen hat Apple auch den Preis seines Apple TV auf 69 US-Dollar bzw. 79 Euro reduziert. Aufgrund der Preisreduzierung gehen die Kollegen von Buzzfeed davon aus, dass das kalifornische Unternehmen eine neue Version der Set-Top-Box entwickeln könnte. Von einer nicht näher benannten Quellen wollen die Kollegen erfahren haben, das der Apple TV zukünftig mit deutlich leistungsstärkeren Komponenten und einem größeren Speicher ausgestattet werden soll. Grund für die verbesserte Hardware sei die Integration des Sprachassistenten Siri sowie die Einführung eines eigenen App-Stores für den Apple TV. Den Entwicklern soll ein SDK zur Verfügung gestellt werden, womit auch Apps für den Apple TV entwickelt werden können.

Appletv 5464

Neben der verbesserten Ausstattung soll Apple mit der neuen Version des Apple TV auch einen weiteren Anlauf für einen eigenen TV-Dienst in Angriff nehmen. Das Unternehmen stehe bereits mit verschiedenen Programmanbietern in Verhandlungen, heißt es. Es könnten dann sowohl Live-, als auch On-Demand-Inhalte zur Verfügung stehen. Der monatliche Preis soll dabei zwischen 30 bis 40 US-Dollar liegen. Der Start sei angeblich für Herbst geplant.

Die Vorstellung des neuen Apple TV soll zur WWDC im Juni vollzogen werden. Damit würde Apple nicht nur iOS 9 erstmals präsentieren, sondern auch sein TV-Angebot ausbauen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar196307_1.gif
Registriert seit: 12.09.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 438
klingt schonmal gut, so eine art itunes für serien, wenn die das schaffen, wie sie es bei musik hinbekommen haben (hat früher auch niemand gedacht), bin ich auch bereit 30 oder 40 USD dafür hinzulegen. dieser flickenteppich, den wir jetzt haben, ist ne katastrophe, weil niemand alles hat, wie damals bei der musik
#2
customavatars/avatar189220_1.gif
Registriert seit: 28.02.2013
Vorarlberg
Hauptgefreiter
Beiträge: 191
Zitat mackenzie83;23331693
klingt schonmal gut, so eine art itunes für serien, ......


Meines Wissens können TV-Serien über das Apple-TV und allgemein über ITunes bezogen werden.
Der einzige Hacken an der Sache ist, dass dieser Service leider nicht in allen Ländern von den Lizenzverwertungsgesellschaften erlaubt/freigegeben wird.

So zumindest in Österreich.

Ich würde sehr gerne einige Serien über das Apple-TV, oder ITunes konsumieren, leider ist das Apple unter anderem eben auch in Österreich untersagt.
Aber in Deutschland ist's wieder erlaubt......

Aber wie du richtig sagst... Der Fleckerlteppich ist echt zum :kotz:.

Ich hoffe sehr, dass sich die Hersteller der Set-Top-Boxen weiterhin mit den Lizenzverwertungsgesellschaften zusammen setzen, um es endlich für den Endverbraucher einfacher zu machen, alles dass, was er konsumieren möchte, auch konsumieren kann.
Ich meine damit nicht mit mehreren Services (On Demand, usw.), bzw. mehreren Set-Top-Boxen, oder anderen Medien.
Nein.
Ich selber möchte nur ein Gerät.
Am besten natürlich wenn der TV schon komplett dafür vorbereitet wäre.
Aber ich befürchte da träume ich von heißen Eislutschern.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]