> > > > Nest Protect zum reduzierten Preis wieder im Verkauf

Nest Protect zum reduzierten Preis wieder im Verkauf

Veröffentlicht am: von

nest 2013Nachdem Nest seinen App-gesteuerten Rauchmelder nach einer Rückrufaktion im April kurzfristig komplett vom Markt nehmen musste, befindet sich der Nest Protect nun wieder im Verkauf. Grund für den Rückruf war ein Problem mit einer Geste, über die sich der Rauchmelder versehentlich ausschalten ließ. Dies sollte beispielsweise den Einsatz in der Küche ermöglichen. Vor dem Kochen konnte der Nest Protect über die Winkgeste "Nest Wave" deaktiviert werden, nach dem Kochen musste er dann natürlich wieder aktiviert werden. Allerdings war es auch möglich, dass der Rauchmelder versehentlich eine solche Geste erkannte. Ein nicht funktionierender oder versehentlich deaktivierte Rauchmelder erfüllt natürlich nicht mehr seinen Einsatzzweck.

Um verlorengegangenes Vertrauen zurückzugewinnen, reduziert Nest den Preis des Protect von 129,99 auf 99 US-Dollar. Die Verfügbarkeit beschränkt sich aber weiterhin auf die USA, Kanada und Großbritannien. Allerdings hat das Unternehmen bereits vor geraumer Zeit die Ausweitung auf weitere Länder angekündigt. Nach erfolgreichem Import lässt sich der Nest Protect in der Batterie-Version natürlich auch in Deutschland betreiben.

Ebenfalls um eventuell verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen, aber auch um den Anwendungszweck zu unterstreichen, veröffentlich Nest noch einige Zahlen. So habe man mit Hilfe des Nest Protect zwischen November 2013 und Mai 2014 in 0,15 Prozent der bestückten Haushalten eine zu hohe CO-Konzentration gemessen und aufgrund dessen Alarm geschlagen. Der gefährliche Bereich für die Kohlenmonoxid-Konzentration liegt bei über 70 CO2 pro Millionen Luftmolekülen (ppm). Der Höchstwert lag bei 1.964 ppm, wobei der Mittelwert bei zu hoher Konzentration bei 142 ppm lag. Die Dauer der zu hohen Konzentrationen lag zwischen 3 Minuten bis zu über 24 Stunden. In Deutschland sterben jährlich zirka 500 Menschen bei Bränden, davon etwa 70 Prozent an der Rauchvergiftung.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3806
...konzentration liegt biel 70 TEILEN pro million ...
Liest sich irgendwie besser, oder?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]