> > > > Google Glass bekommt Update und wird in Vegas verbannt

Google Glass bekommt Update und wird in Vegas verbannt

Veröffentlicht am: von

google glass logoAktuell werden immer mehr Informationen über Google Glass verfügbar, was sicherlich daran liegt, dass Googles Datenbrille seit kurzer Zeit bei den ausgelosten Betatestern angekommen ist. Nun  hat die Vorab-Version das neue Update XE5 erhalten, das eine interessante Änderung der Synchronisationsvorgaben mit sich bringt. So werden Daten künftig nur noch dann im Hintergrund hochgeladen, wenn Google Glass am Strom hängt und mit einem lokalen WiFi verbunden ist. Hier liegt der Verdacht nahe, dass Google versucht die Akkulaufzeit zu optimieren, die Google in ersten Informationen mit einem Tag bei einer „normalen Nutzung“ spezifiziert hat. Davon einmal abgesehen wurde die Integration von Google+ verfeinert, denn verschiedenste Notifications (Hang-outs, Kommentare, Erwähnungen) werden nun direkt in Glass angezeigt und auch ein +1 kann nun problemlos über die Datenbrille vergeben werden.

Google Glass Update XE5

Während Google also weiter an den Features von Glass feilt, formiert sich ein immer größerer Widerstand gegen die Datenbrille. Während das sehr frühe Verbot von Glass in einer Kneipe in Seattle vornehmlich als gelungener Marketing-Gag angesehen  werden kann, landet das Glass nun auf einer deutlich prominenteren Black-List, denn auch im bekannten Spielcasino Ceasar’s Palace in Las Vegas gibt es nun ein Verbot – zumindest dann, wenn gespielt wird. Der Fairness halber sollte in diesem Zusammenhang aber auch nicht unerwähnt bleiben, dass auch die Handynutzung an den Spieltischen in „SinCity“ natürlich nicht erlaubt ist.

Google Glass soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen (aktuell wird immer wieder über einen Launch zum Weihnachtsgeschäft spekuliert), wie teuer die Brille aber schlussendlich sein  wird, ist noch nicht bekannt, lediglich dass die 1500 US-Dollar nicht geknackt werden sollen, ist bislang kommuniziert worden. Zumindest sind seit einiger Zeit aber die technischen Daten bekannt. So erlaubt Glass die Aufnahme von Fotos mit bis zu 5 MPix, während Videos in 720p produziert werden können. Die interne Speicher beläuft sich auf 16 GB, WLAN gibt es in der Form von 802.11 b/g und auch das Strom sparende Bluetooth 4.0 ist mit von der Partie. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10675
Yps mit Gimmick..

Das ding ist so nützlich wie die Spardose die explodiert wenn man ein Geldstück reinwirft =)
#2
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 13790
Zitat Andi [HWLUXX];20581766
Die interne Speicher beläuft sich auf 16 GB, WLAND gibt es in der Form von 802.11 b/g und [...]


:wink:
#3
customavatars/avatar37078_1.gif
Registriert seit: 18.03.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2205
Zitat
Der Fairness halber sollte in diesem Zusammenhang aber auch nicht unerwähnt bleiben, dass auch die Handynutzung an den Spieltischen in „SinCity“ natürlich nicht erlaubt ist.

Entspricht nicht der Wahrheit.
Es ist durchaus erlaubt sein Handy am Tisch zu nutzten (Außnahme sind Pokerturniere, aber selbst beim Cashgame ist es erlaubt - wenn auch nur in englischer Sprache).
Beim Roulett/Blackjack/Craps ist telefonieren erlaubt.
#4
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2838
Zitat Hardwarekäufer;20581830
Yps mit Gimmick..

Das ding ist so nützlich wie die Spardose die explodiert wenn man ein Geldstück reinwirft =)


Und trotzdem wird in 20 Jahren, jeder mit so einer Brille rumlaufen.
#5
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1651
wenn es google richtig anstellt vielleicht schon in 5
#6
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7004
Erst wenn es Apple auch "erfunden" hat.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Gadget Guide: Vom Schloß bis zum Gimbal

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/AKASPAR/IHERE_02_354BAFB24B7A4618B4D110606F2DC18C

Zu Weihnachten einen Gutschein bekommen, der in Smartphone-Zubehör umgesetzt werden soll? Dann wird die Wahl alles andere als leicht. Denn auch ohne die allgegenwärtigen Hüllen und Powerbanks ist das Angebot mehr als unübersichtlich. Vor allem, wenn noch nicht entschieden ist, was genau man... [mehr]