> > > > Apples iPad mini soll am 17. Oktober vorgestellt werden

Apples iPad mini soll am 17. Oktober vorgestellt werden

Veröffentlicht am: von

apple logo2Das Eine wird größer, das Andere hingegen kleiner: Kurz nach der Vorstellung des neuen iPhone 5 (Zur News) soll Apple im Hintergrund die letzten Vorbereitungen für den Startschuss eines kleineren iPads treffen. Gerüchte zum iPad mini gab es in den letzten Wochen und Monaten so ziemlich einige. Wie jetzt auf CNN Money zu lesen ist, soll Apple den Vorstellungstermin festgesetzt haben. Das iPad mini soll am 17. Oktober offiziell vorgestellt werden. Dies will macotakara.jp jetzt aus internen, aber zuverlässigen Quellen erfahren haben. 

Die Einladungen für die Presse sollen am 10. Oktober – also in gut einer Woche – verschickt werden. Geht man davon aus, dass das neue iPad mini tatsächlich am 17. Oktober vorgestellt werden soll, ist mit einem Verkaufsstart im November zu rechnen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar123595_1.gif
Registriert seit: 19.11.2009
München
Leutnant zur See
Beiträge: 1154
ja ich hoffe auch auf die imacs und dass die SSDs dann iwie billiger werden. Denn 500€ Aufpreis nur für 256GB ist viel zu krass.
Da kauft man sich lieber für 360€ 512GB SSD und tauscht diese gegen die 1TB HDD aus und nutzt diese extern.

Bin auch sehr gespannt ob das Retina 13 zoll eine kleine GPU bekommt oder echt nur mit der HD4000 werkelt...
#6
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1431
Also wenn der 13er die gleichen Specs wie der 15er Retina hat wird meiner direkt verkauf. 15 ist doch ein bisschen zu groß für mich um es immer mitzuschleppen
#7
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 16857
oder apple bringt das 13" retine erst mit haswell nächstes jahr, könnte gut sein das die HD 4000 zu langsam ist für die auflösung, haswells igp wird ja doppelt so schnell sein
#8
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8136
Wäre mal interessant zu wissen, ob das kleine iPad dann schon den A6 hat und damit schneller ist, als das große iPad. Den Lightning Connector dürfte es ja auch besitzen.
#9
customavatars/avatar65943_1.gif
Registriert seit: 12.06.2007
Mitteldeutschland
Kapitän zur See
Beiträge: 4064
Ich bin viel mehr auf den Preis des iPads Mini gespannt.
#10
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8136
Ich schätze einfach mal 100 EUR weniger, als das vergleichbare Große. Also immer noch teuer.
#11
customavatars/avatar65943_1.gif
Registriert seit: 12.06.2007
Mitteldeutschland
Kapitän zur See
Beiträge: 4064
Wäre schade! Habe gehofft, dass es weniger als 300€ kosten würde....
#12
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8136
Zitat Inso;19535027
Wäre schade! Habe gehofft, dass es weniger als 300€ kosten würde....


Hm sorry. Ich hatte eben nur mal auf die Appleseite geguckt und gelesen "ab 399 EUR", aber das ist ja das iPad 2. Ich war auch davon ausgegangen, dass die kleinste Variante dann 299 EUR kosten könnte.
#13
customavatars/avatar31972_1.gif
Registriert seit: 24.12.2005

Commander of the Grey
Beiträge: 10060
ich denke auch das, wenn es kommen sollte, es um die 300 euro kostet. google verlangt für sein nexus ja 200 euro. von dem her halte ich 300 für realistisch.
#14
customavatars/avatar65943_1.gif
Registriert seit: 12.06.2007
Mitteldeutschland
Kapitän zur See
Beiträge: 4064
Ja ich glaube sehr viel mehr dürfen sie in dem Größensegment nicht verlangen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Gadget Guide: Vom Schloß bis zum Gimbal

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/AKASPAR/IHERE_02_354BAFB24B7A4618B4D110606F2DC18C

Zu Weihnachten einen Gutschein bekommen, der in Smartphone-Zubehör umgesetzt werden soll? Dann wird die Wahl alles andere als leicht. Denn auch ohne die allgegenwärtigen Hüllen und Powerbanks ist das Angebot mehr als unübersichtlich. Vor allem, wenn noch nicht entschieden ist, was genau man... [mehr]