> > > > Erste optische Thunderbolt-Kabel zeigen sich

Erste optische Thunderbolt-Kabel zeigen sich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

ThunderboltAuf dem IDF 2012 in Peking, dass Mitte des Monats stattfand, sprach Intel auch über seine Zukunftsstrategien mit Thunderbolt. So hat Intel neue, kostengünstige Controller vorgestellt, die in zukünftigen Generationen von Macs, PCs, Notebooks und Ultrabooks eingesetzt werden sollen. Mit herkömmlichen Kabeln mit Kupferleiter bleibt es aber bei den 10 GBit/s in jede Richtung.

Nun hat Sumitomo Electric erste Muster eines Thunderbolt-Kabels auf Basis von Lichtwellenleitern ausgeliefert. Intel hat die Thunderbolt-Schnittstelle derart konzipiert, dass nicht der Controller selbst die Übertragungsart vorgibt, sondern das Kabel. So befinden sich die optischen Konverter (En- und Decoder) direkt im Kabel, genauer gesagt im Stecker. Durch die Verwendung von Lichtwellenleitern sollen Übertragungen nicht nur schneller sein, sondern auch über eine größere Distanzen möglich werden.

sumitomo-electric-thunderbolt-rs

Bei den von Sumitomo Electric ausgelieferten Mustern wird zunächst aber einmal nur die Kabellänge vergrößert. Anstatt der derzeit zwei Meter Kabellänge, (zum Preis von 50 Euro) für das einzig derzeit erhältliche Kabel, sollen es nun 20 m sein. An der Datenübertragungsrate ändert sich nichts, sie verbleibt bei 10 GBit/s pro Richtung. Das Kabel soll aber besonders robust sein und Windungen von 180 ° sowie Knoten verkraften können. Da auf einen Stromleiter verzichtet wird, muss das Gerät am Ende des Kabels über eine eigene Stromversorgung verfügen. Apples Thunderbolt-Kabel kann bis zu 10 Watt an elektrischer Leistung übertragen und damit auch Endgeräte versorgen.

Sumitomo Electric nennt noch keinen Preis oder ein Datum für die Verfügbarkeit des Kabels.

Ausführliche Details zu Thunderbolt findet ihr in einem Artikel zu diesem Thema.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar172604_1.gif
Registriert seit: 06.04.2012
Butzbach
Obergefreiter
Beiträge: 65
Real sind laut Chip zwischen 6 und 7 Gbit/s drin, wäre ein erheblicher Geschwindigkeitszuwachs. ;)
#2
Registriert seit: 08.07.2007
Landau
Flottillenadmiral
Beiträge: 4951
bisher fehlen leider immernoch Endgeräte die auf diesen Standard zurückgreifen ...
#3
customavatars/avatar172604_1.gif
Registriert seit: 06.04.2012
Butzbach
Obergefreiter
Beiträge: 65
WD bringt wahrscheinlich im Sommer eine externe Festplatte auf den Markt und Seagate einen Thunderbolt-Adapter für die GoFlex-Platten.
#4
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7289
Da reicht aber auch USB3.0, was auch den Vorteil hat, dass die Platten noch an alten Rechnern laufen.
#5
customavatars/avatar21493_1.gif
Registriert seit: 03.04.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1387
Bestimmt wieder 50eur für ein Kabel...
#6
customavatars/avatar87103_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4452
dann will ich garnicht wissen, was so eine Festplatte kosten wird ...
#7
customavatars/avatar32155_1.gif
Registriert seit: 27.12.2005
am RHEIN
Oberbootsmann
Beiträge: 951
thunderbolt ist schnell nur die controller sind noch zu lahm^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]