> > > > Intels Atom Z670 unter Android schneller als ARM-CPU mit zwei Kernen

Intels Atom Z670 unter Android schneller als ARM-CPU mit zwei Kernen

Veröffentlicht am: von

intel3Mit dem Atom Z670 bietet Intel seit diesem Frühjahr einen sparsamen Single-Core-Prozessor für den Einsatz in Tablets an (wir berichteten). Diese CPU bietet zumindest Hyper-Threading und taktet mit 1,5 GHz. Sie kann auf 512 kB Cache zugreifen. Der Prozessor wird in einigen Windows 7-Tablets eingesetzt - diese Kombination fällt allerdings vor allem durch eine sehr gemächliche Arbeitsgeschwindigkeit auf. Intel hat jetzt Android-Vergleichsbenchmarks vom Atom Z670 mit einem Cortex A9 (ein Dual-Core-ARM-SoC mit 1 GHz Taktfrequenz, wie er aktuell für Android-Tablets typisch ist) publiziert, die ein anderes Bild zeichnen.

Unter diesem Tablet-Betriebssystem kann der Atom Z670 offenbar wesentlich mehr als unter Windows 7 überzeugen. Seine Leistung übertrifft die des ARM-Prozessors teilweise deutlich. Besonders im JavaScript-Benchmark SunSpider (den wir auch für unsere Tablet-Tests nutzen) ist das der Fall - hier erreicht der Intel-Prozessor einen Vorsprung von 70 bis 80 Prozent. Als Testsystem für den Atom diente der Tablet-Prototyp "Green Ridge". Als ARM-Vertreter kamen zwei NVIDIA Tegra 250-Tablets zum Einsatz, die allerdings ein Display mit höherer Auflösung hatten und zudem nur mit einem statt mit zwei GB RAM bestückt waren.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Trotzdem lassen die Benchmarks darauf hoffen, dass kommende Intel-Prozessoren für das Tablet-Segment konkurrenzfähig zu den dominierenden ARM-Modellen sein werden. Mit Medfield soll 2012 ein 32-nm-Atom-SoC von Intel auf den Markt kommen, der dann auch in Android-Tablets eingesetzt wird. Allerdings dürfte NVIDIA noch zuvor mit dem Quad-Core Kal-El (wir berichteten u.a. hier) die Messlatte deutlich höher legen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 28.06.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 277
Ich will das ja nicht schlechtmachen, aber haben die nicht schon wieder Äpfel mit Birnen verglichen?
"Als Testsystem für den Atom diente der Tablet-Prototyp "Green Ridge". Als ARM-Vertreter kamen zwei NVIDIA Tegra 250-Tablets zum Einsatz, die allerdings ein Display mit höherer Auflösung hatten und zudem nur mit einem statt mit zwei GB RAM bestückt waren."
Klar, das da dann was mehr an Punkten erzielt werden kann, wenn die Konkurrenz mit der höheren Auflösung und dem geringeren Arbeitsspeicher zu kämpfen hat. Das sind meiner Meinung nach keine fairen Vergleichswerte und dürfen recht wenig bis garnichts über die Leistung des Atoms aussagen.
#2
customavatars/avatar82054_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008
Kiel
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 467
Absolut! Äpfel und Birnen war auch mein Gedanke, bei den Testsystemen. Nicht erwähnt wurden die Angaben zum Stromverbrauch (für mobile Geräte nun mal gar nicht sooo unwichtig), war das nicht immer der Knackpunkt bei den Atoms, dass das Paket aus CPU und Chipsatz so viel verbraucht haben?

Aber ist halt eine Intel-Werbefolie ;)
#3
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
der chip war 3 jahre älter als die cpu selber oder so
#4
Registriert seit: 25.03.2005
127.0.0.1
Kapitän zur See
Beiträge: 3652
Der Link zur Grafik ist leider kaputt. Kann das bitte jemand fixen? Wenn man die Grafik anklickt um sie zu vergrößern, bekommt man eine Fehlermeldung.
#5
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3877
@icebeer: Danke, ist korrigiert - war ein als jpg eingebundenes jpeg.
#6
Registriert seit: 17.01.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1739
das war bei den ersten DESKTOP - ATOMS noch der fall (945GSE)
Z-Atoms sind für den "ultramobile" Bereich gedacht.

Stromverbrauch ist sicher höher, es zeigt aber mal was für Krücken ARMs immer noch sind -> 1Ghz DualCore vs. 1,5Ghz Singlecore und dann noch schneller sein spricht eine deutliche Srache (auch wenn wie gesagt der Stromverbrauch um ein vielfaches höher ist)
#7
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3877
@Cubayashi: Der Z760 wurde schon speziell für das Tablet-Segment angepasst. Er bietet dementsprechend einen geringeren Verbrauch (TDP 3 Watt) und weniger Abwärme (im Tablet passiv kühlbar) als ein regulärer Atom. Die Akkulaufzeit der entsprechenden Tablets ist zumindest akzeptabel.
#8
customavatars/avatar82054_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008
Kiel
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 467
[email protected] TCS+Redphil
Ja, die ARMs waren nie wirklich für gute Leistung bekannt. Lediglich der Stromverbrauch hat sie in der jüngsten Vergangenheit in den ultramobilen Sektor gespült und entsprechende Absatzzahlen verschafft...
#9
customavatars/avatar134445_1.gif
Registriert seit: 11.05.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2091
Ja gut die Anwendungen laufen ja auch ausschließlich auf einem Kern wenn mich nicht alles täuscht. Der ARM mit 1,5 Ghz Takt dürfte wohl dann ähnliches liefern wie der Atom......
Abgesehen davon sind die Benchmarks ja auf Intel x86 optimiert......
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]