1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Elon Musk will Twitter nun vollständig kaufen

Elon Musk will Twitter nun vollständig kaufen

Veröffentlicht am: von

twitter logo

Dass Elon Musk zur Social-Media-Plattform Twitter eine ganz besondere Bindung hat, dürfte kein Geheimnis sein. Musks Tweets haben bereits unzählige Male hohe Wellen geschlagen. Man erinnere sich nur an die Posts über Dogecoin, die bei der Kryptowährung für massive Kurssprünge sorgten. Zudem rief Musk in der Vergangenheit mit seinen Tweets die US-Börsenaufsicht auf den Plan. 

Nun stehen der Tesla-CEO und der Kurznachrichtendienst allerdings erneut gemeinsam im Fokus der Öffentlichkeit. Grund hierfür ist ein Angebot der Übernahme von Twitter durch Musk. Tesla- und SpaceX-Chef beabsichtigt pro Aktie 54,20 US-Dollar zu zahlen. In einem Brief an das Twitter-Board äußerte er sich wie folgt: “I am offering to buy 100% of Twitter for $54.20 per share in cash, a 54% premium over the day before I began investing in Twitter and a 38% premium over the day before my investment was publicly announced. My offer is my best and final offer and if it is not accepted, I would need to reconsider my position as a shareholder.” Eine offizielle Stellungnahme von Twitter steht noch aus. Allerdings sind 41,4 Milliarden US-Dollar deutlich mehr, als der Kurznachrichtendienst ursprünglich wert war. Zuletzt lag der Dienst bei rund 36 Milliarden US-Dollar. Aktuell kostet eine Aktie 46,52 Euro (Stand: 14. April 2022 // 13:45 Uhr). 

Laut Bloomberg besitzt Elon Musk rund 260 Milliarden US-Dollar. Somit könnte er den Kauf von Twitter locker stemmen. Ob die geplante neue Einkommensteuer für Superreiche in den Vereinigten Staaten von Amerika mit der Entscheidung von Musk im Zusammenhang steht ist nicht bekannt. 

Nichtsdestotrotz darf man gespannt sein, ob der Deal tatsächlich zustande kommt. Zudem bleibt abzuwarten, wie sehr Musk im Anschluss an eine Übernahme bei Twitter involviert sein würde. Mit SpaceX und Tesla hat der 50-Jährige sicherlich genug um die Ohren.