1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Illegale Switch-Firmware: Gary Bowser drohen bis zu zehn Jahre Haft

Illegale Switch-Firmware: Gary Bowser drohen bis zu zehn Jahre Haft

Veröffentlicht am: von

nintendo logo grauDie Computerspielfigur Bowser kennt man in erster Linie von den Super-Mario-Nintendo-Titeln. Hier spielt er den King of the Koopa und macht dem Klempner und seinen Freunden das Leben schwer. Der 52-jährige Kanadier Gary Bowser teilt nicht nur den Namen mit dem Nintendo-Bösewicht, sondern hat illegalerweise Custom-Firmware für die Nintendo Switch verkauft, die es ermöglichte, illegale Kopien auf der Konsole zu nutzen. 

Dass Copyrightverletzungen dem japanischen Hersteller gar nicht gefallen, dürfte kein Geheimnis sein. Nintendo fährt hier eine Nulltoleranzstrategie und geht unter anderem gegen kleine Fanprojekte vor. Wobei es sich bei Bowser und dem Team-Xecuter um eine wesentlich gravierendere Straftat gehandelt hat, als im Kinderzimmer ein Homebrew-Mario-Game zu entwickeln.

Dem Kanadier und seinen Mitstreitern ist es gelungen mit dem Vertrieb der illegalen Firmware und entsprechender Hardware zweistellige Millionenbeträge zu erzielen. Aus diesem Grund muss Bowser nun einen Schadensersatz in Höhe von 4,5 Millionen US-Dollar an Nintendo zahlen. Zudem wird eine Gefängnisstrafe auf den 52-Jährigen zukommen. Wie hoch die Strafe ausfallen wird, ist unklar. Allerdings kann diese bis zu zehn Jahre betragen. Das finale Urteil wird hierfür jedoch erst in einer weiteren Verhandlung gefällt. 

Des Weiteren wird Bowser noch anderer Straftaten, wie zum Beispiel der Geldwäsche, bezichtigt. Auch Nintendo hat noch weitere Forderungen, die man gerichtlich geltend machen möchte. Somit können sich sowohl die Schadensersatzzahlungen als auch die Gefängnisstrafe weiter erhöhen. Aufgrund der immensen Summe, die Bowser mit der Hard- und Firmware erzielen konnte, zeigte auch das Justice Department der Vereinigten Staaten Interesse an den Ereignissen. Die Verhandlungen werden sich also noch einige Zeit hinziehen, bis tatsächlich alle Urteile gesprochen sind. 

Preise und Verfügbarkeit
Nintendo Switch
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 289,00 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • Ethereum: Gesamthashrate mit starkem Rückgang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Insbesondere der Kryptowährung Ethereum und dessen Minern wurde in der Vergangenheit immer wieder nachgesagt, verantwortlich für die schlechte Verfügbarkeit von Grafikkarten zu sein. Schaut man sich aktuell bei eBay-Kleinanzeigen um, tauchen dort immer mehr Anzeigen mit Mining-Rigs auf. Zudem... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]

  • Super Mario als Fruchtgummi: Nintendo und Haribo schließen Kooperation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HARIBO

    Nachdem Nintendo am Dienstagabend während der E3 2021 seine kommenden Spiele-Highlights für die nächsten Monate präsentierte und unter anderem neue Spielsszenen zum nächsten Zelda-Abenteuer zeigte, oder einen neuen Ableger der klassischen Mario-Party-Reihe ankündigte, war man nun für... [mehr]

  • Neuer Krypto-Hack: Liquid-Exchange wurde um über 90 Millionen US-Dollar beraubt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    In jüngster Vergangenheit sorgte ein Hackerangriff auf das US-amerikanische Unternehmen Poly Network für Aufsehen. Dem Angreifer ist es dabei gelungen, 600 Millionen US-Dollar an Kryptowährungen zu erbeuten. Allerdings scheint es sich bei dem Dieb um einen sogenannten White-Hat-Hacker zu... [mehr]