1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. GameStop sucht neuen Vorstandschef

GameStop sucht neuen Vorstandschef

Veröffentlicht am: von

gamestop logoWie der Videospielehändler GameStop jetzt in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat, wird der amtierende Vorstandschef George Sherman bis spätestens Ende Juli von seinem Posten zurücktreten. Das Unternehmen sei zudem bereits auf der Suche nach einem Nachfolger. Dass GameStop auch mit der neuen Führung weiterhin das klassische Ladengeschäft einstampfen wird, ist zwar offiziell nicht bestätigt, jedoch ist davon auszugehen. In der Vergangenheit verstärkte sich der Einzelhändler mit Jenna Owens, die zuvor bei Google und Amazon tätig war. GameStop soll in Zukunft ein Technologie-Unternehmen für Online-Gamer werden. Ob man dadurch wieder an alte Erfolge anknüpfen kann, bleibt abzuwarten. Seit neun Quartalen in Folge kämpft das Unternehmen mit einem Umsatzrückgang. 

An der Börse sorgte die Bekanntgabe des Ausscheidens von Sherman allerdings für Zuversicht unter den Anlegern. Kurz nach der Veröffentlichung legte die GameStop-Aktie um rund 10 % zu. Momentan liegt diese bei knapp 140 Euro pro Wertpapier.

Zuletzt sorgte GameStop aufgrund der Social-Media-Plattform Reddit für Schlagzeilen. Nutzer des Subreddits r/WallStreetBets hatten sich zusammengeschlossen und Anteilsscheine der totgeglaubten Einzelhandelskette angekauft. Am 27. Januar 2021 lag der Kaufpreis für eine Aktie bei 267 Euro. Dies hielt jedoch nicht lange an, am 23. Februar 2021 fielen die Wertpapiere auf rund 35 Euro. Mittlerweile hat sich der Kurs erholt und wieder an Wert gewonnen. Der Peak von 267 Euro wurde bislang aber nicht mehr erreicht. 

Aktuell ist die Zukunft der Kette ungewiss. Mit der weiterhin anhaltenden Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen aufgrund von Lock- beziehungsweise Shutdowns bleiben die Ladengeschäfte vorerst geschlossen. Zwar dürfte die Veröffentlichung der Next-Gen-Konsolen von Microsoft und Sony für mehr Umsatz gesorgt haben, da die Konsolen jedoch komplett ausverkauft sind, kann GameStop diese momentan nicht verkaufen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]