1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. GameStop und Microsoft schließen Deal über Umsatzbeteiligung ab

GameStop und Microsoft schließen Deal über Umsatzbeteiligung ab

Veröffentlicht am: von

gamestop logo

In einer Pressemitteilung verkündete Microsoft vor wenigen Tagen, dass ein Deal zwischen GameStop und dem US-Tech-Konzern geschlossen wurde. Damit werden Gerüchte um eine kommende, mehrjährige Kooperation zwischen den Unternehmen nun offiziell bestätigt. Der Deal umfasst unter anderem eine Versorgung aller Filialen von GameStop mit Microsoft Hard- und Software.

So sollen Surface- Geräte mitsamt Office 365 und Microsoft Teams verwendet werden, um ein vernetzteres und flexibleres Arbeitsumfeld zu schaffen. In einem Tweet von dem Investitions-Beratungs-Unternehmen DOMO Capital Management findet sich zudem ein weiterer interessanter Teil des Deals. GameStop soll zukünftig an allen digital generierten Umsätzen durch den Verkauf von Xbox-Konsolen beteiligt werden. Des weiteren soll das Unternehmen auch am Verkauf gebrauchter Konsolen beteiligt werden. Da GameStop einen großen Anteil am Gebrauchtmarkt für Konsolen und Spiele hat, dürften sich die aus der Beteiligung ergebenen Umsätze sehen lassen.

Momentan kämpft die größte Einzelhandelskette für Videospiele mit großen Problemen. Allein dieses Jahr sollen etwa 320 Filialen von insgesamt mehr als 7.500 weltweit geschlossen werden. Die Maßnahmen im Zuge der Coronavirus-Krise trugen dieses Jahr massiv zu einer Verschärfung des Problems bei. Immer mehr Menschen kaufen Spiele als digitaler Download auf Plattformen wie Steam oder Origin.

Der Deal mit Microsoft könnte für das Unternehmen also eine Chance sein, wieder festen Boden unter den Füßen zu bekommen. Auch Microsoft bietet sich hiermit eine Möglichkeit den massiven Verkaufszahlen der Playstation-Konsolen etwas entgegen zu setzen. Erst vor kurzem präsentierte man stolz die Abwärtskompatibilität  der neuen Xbox-Generation, die alte Spiele nicht nur wiedergeben sondern auch verbessern soll.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]