1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Nach 7-nm-Debakel: Intel organisiert seine Fertigung personell um

Nach 7-nm-Debakel: Intel organisiert seine Fertigung personell um

Veröffentlicht am: von

intelNachdem Intel in der vergangenen Woche eine Verzögerung von zwölf Monaten in der Entwicklung des 7-nm-Prozesses und eine Verzögerung von sechs Monaten für die ersten Produkte aus diesem Prozess bekannt geben musste, gab es nun offenbar personelle Konsequenzen.

Die alles übergreifende Systems Architecture and Client Group (TSCG) wird in mehrere kleinere Gruppen aufgeteilt. Der Leiter der TSCG, Dr. Murthy Renduchintala, verlässt zum 3. August das Unternehmen. Renduchintala war ein Verfechter einer stark integrierten Entwicklung und Fertigung, die so weit wie möglich innerhalb des eigenen Unternehmens durchlaufen werden sollte. Dies steht im starken Kontrast zu Intels neuerlichen Offenheit, weitere Produkte bei Auftragsfertigern unterbringen zu wollen, wenn die eigene Fertigungstechnologie nicht in der Lage ist, die gewünschten Kapazitäten anzubieten.

Folgende neue Gruppen berichten fortan direkt an CEO Bob Swan:

Technology Development: Dr. Ann Kelleher ist für die immer größeren Volumen in der 10-nm-Fertigung verantwortlich und hat aus dem Sorgenkind zumindest für einige Bereiche eine Alternative zur Fertigung in 14 nm gemacht. Sie soll nun die Entwicklung der Fertigung in 7 und 5 nm vorantreiben. Dr. Mike Mayberry als bisheriger Leiter dieses Bereiches soll das Unternehmen zum Jahresende verlassen, wird nun aber in der Übergangsphase wohl etwas länger beratend zur Seite stehen.

Manufacturing and Operations: Keyvan Esfarjani leitete bisher für die Non-Volatile Memory Solutions Group (NSG) und wird ab sofort die Arbeit von Dr. Ann Kelleher in derart unterstützen, dass die Prozesse für die Fertigung in 10, 7 und 5 nm schnellstmöglich umgesetzt werden können.

Design Engineering: Josh Walden wird das Design Engineering als Interim-Chef leiten, bis Intel eine permanente Lösung gefunden hat.

Architecture, Software and Graphics: Hier wird Raja Koduri der Leiter bleiben und Intels Pläne im Bereich der GPU- und HPC-Entwicklungen fortsetzen. Zuletzt gab Koduri erste Einblicke in die Xe-HP-Chipfamilie alias Arctic Sound.

Supply Chain: Dr. Randhir Thakur wird Leiter im Bereich der Lieferketten bleiben.

Es ist nicht davon auszugehen, dass die Änderungen in der Systems Architecture and Client Group, bzw. deren Aufteilung kurzfristig große Änderungen nach sich ziehen werden. Offenbar gab und gibt es intern einen Richtungsstreit, wie mit solchen Verzögerungen, wie sie in der Entwicklung einer Fertigung nun bereits mehrfach aufgetreten sind, künftig umgegangen werden soll.

Dass Dr. Murthy Renduchintala das Unternehmen so kurzfristig verlassen muss, darf als eindeutiges Zeichen verstanden werden, dass man hier mit einigen Entscheidungen nicht einverstanden war und das auch für eine weitere Zusammenarbeit keinerlei Zukunftsaussichten vorhanden waren.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Mit der neuen Sparkassen-Card soll nun alles möglich sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPARKASSE_MOBILES_BEZAHLEN

    Auch wenn deutsche Banken wie die Sparkasse oder Volksbank sich bei den mobilen Bezahlmöglichkeiten der US-amerikanischen Konzerne gesperrt haben, lässt sich jetzt unter anderem der Apple Dienst Pay mit einer Girocard der Sparkasse nutzen. Dies gelingt jedoch noch nicht überall, da im... [mehr]