1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Das Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team setzt auf AMD-Prozessoren

Das Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team setzt auf AMD-Prozessoren

Veröffentlicht am: von

amg-mercedes-formel1Das Formel-1-Team Mercedes-AMG Petronas hat eine langjährige Partnerschaft mit AMD angekündigt. Man wird zukünftig auf bei der Ausstattung an Supercomputing-, Simulations-, PC- und Data-Center-Hardware auf AMD-Prozessoren setzen. Dies beinhaltet natürlich die aktuellen EPYC-Prozessoren, aber auch Notebooks, die mit Ryzen-PRO-Prozessoren ausgestattet sind.

Als Sponsor wird das AMD-Logo ab der Saison 2020 auf beiden Seiten des Cockpits, den Rennanzügen und auf den Arbeitsstationen der Boxengasse zu sehen sein. Das erste Mal wird sich das Team mit den neuen Logos am 14. Februar bei ersten Tests zeigen.

"Innovation is at the heart of Formula One, we always try and push the technological boundaries in our hunt for performance," sagt Toto Wolff, Teamchef des Mercedes-AMG Petronas Formula One Teams. "We are delighted to have AMD join our team as a partner and we look forward to the journey ahead of us as we explore sophisticated solutions to unlock untapped performance potential.

Interessant wäre nun natürlich ein Einblick in die Hardware, die hier konkret verwendet wird. Vor einigen Monaten sind wir auf das Data Management bei Mercedes-AMG Petronas eingegangen. Hunderte Sensoren und hohe Abtastraten sorgen für mehrere TB an Daten an einem Rennwochenende, die verarbeitet werden müssen. Hinzu kommen natürlich die Simulationen, die vor und während einer Saison durchlaufen wären. Dies betrifft Simulationen für die verwendeten Bauteile, aber auch solche für eventuelle Rennverläufe. Solche Berechnungen finden nicht vor Ort an den Rennwochentagen statt, sondern in den Hauptquartieren der Rennteams. Ein Einblick in das, was hier benötigt und verwendet wird, wäre sicherlich nicht uninteressant.

Noch in der vergangenen Saison war AMD Sponsor des Formale-1-Teams Ferrari. Ob diese Partnerschaft weiterhin besteht, ist nicht bekannt.

Social Links

Kommentare (8)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]