> > > > Telekom-Quartalszahlen: Mehr Datenverbrauch und StreamOn-Kunden

Telekom-Quartalszahlen: Mehr Datenverbrauch und StreamOn-Kunden

Veröffentlicht am: von

deutsche telekomDie Deutsche Telekom hat die Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal veröffentlicht und konnte sich über einen ordentlichen Anstieg des Wachstums freuen. Der Umsatz ist auf 20,01 Milliarden Euro angestiegen und liegt damit 4,8 % höher als noch im gleichen Vorjahresquartal. Gleichzeitig stieg der Gewinn um fast ein Viertel auf 1,4 Milliarden Euro.

Grund für dafür ist unter anderem die anhaltende Nachfrage nach dem Festnetz- und Mobilfunkangebot. Wobei vor allem letzteres ordentliche Zuwächse verzeichnen kann. Demnach habe man in den ersten neun Monaten des Jahres rund 1,4 Millionen neue Kunden im Mobilfunk gewinnen können. Dabei fallen 452.000 Kunden auf das Vertragskundengeschäft der Telekom sowie der Tochter Congstar. Zudem konnte die Zahl der Prepaid-Nutzer ordentlich gesteigert werden, denn diese steig um rund 1,7 Millionen Nutzer.

Neben einer erhöhten Kundenanzahl stiegt die Nutzung des Mobilfunknetzes pro Kopf an. Demnach habe der durchschnittliche Datenverbrauch im Vergleich zum Vorjahr um 58 % auf 3,8 GB pro Monat und Kunden zugelegt. StreamOn wird von den Nutzern ebenfalls immer mehr genutzt, denn inzwischen soll sich die Nutzerzahl auf 1,5 Millionen verdoppelt haben. 

Aufgrund der positiven Zahlen hob die Deutsche Telekom die Prognose für das Gesamtjahr 2019 an. Demnach soll der Gewinn bei 24,1 Milliarden Euro statt der bisher angenommenen 23,9 Milliarden Euro liegen. Gleichzeitig kappte man allerdings die Dividende um 10 Cent auf nun 60 Cent, um finanziell mehr Möglichkeiten für ein weiteres Wachstum zu haben.