> > > > Apple macht Fortschritte bei Micro-LED-Bildschirmen

Apple macht Fortschritte bei Micro-LED-Bildschirmen

Veröffentlicht am: von

apple-logo

Der US-amerikanische Smartphonehersteller Apple scheint erhebliche Fortschritte bei der Entwicklung der Displaytechnik Micro-LED zu erzielen. Besagte Technologie soll in naher Zukunft die LCD- bzw. OLED-Displays in Smartphones oder Smartwatches ersetzen. Aus diesem Grund investierte das kalifornische Unternehmen bislang rund zwei Milliarden US-Dollar in Forschung und Entwicklung der genannten Displaytechnik. Die Fortschritte von Apple scheinen so rasant voran zu schreiten, dass der Smartphonehersteller beabsichtigt, eine neue Fabrik in Taiwan zu errichten, die speziell auf die Micro-LED-Bildschirme ausgelegt ist. 

Ob die neue Micro-LED-Technologie in Zukunft OLED-Displays ablösen wird, bleibt zunächst abzuwarten. Bis Apple allerdings die ersten Micro-LED-Screens verbauen wird, dürfte es noch etwas dauern. Ebenfalls wird der Fortschritt der Entwicklung der Technologie ausschlaggebend dafür sein, ob die Technik überhaupt zum Einsatz kommt. Da Apple allerdings bereits hohe Investitionen bezüglich der Entwicklung getätigt hat, ist davon auszugehen, dass der US-amerikanische Konzern die Technologie in den kommenden Jahren in den eigenen Geräten verbauen wird. 

Der Vorteil der Micro-LEDs ist der niedrige Schwarzwert, was einen hohen Kontrastumfang bewirkt. Zudem sind die Reaktionszeiten bei der genannten Technologie schneller als bei vielen anderen Bildschirmtechnologien. Auch die verbesserte Farbwiedergabe und der höhere Wirkungsgrad bezüglich Lichtstrom pro Leistung sind erwähnenswert. Im direkten Vergleich mit OLEDs haben Micro-LEDs eine höhere Lebensdauer und weisen keinen Einbrenneffekt auf. Gerade das Einbrennen stellt OLED-Displays in diversen Anwendungsfällen vor Probleme. Auch fällt die Helligkeit bei Micro-LEDs mit der Zeit nicht so deutlich ab, wie es bei OLEDs der Fall ist. Besagte Micro-LEDs wurden erstmals im Jahr 2000 von einer Forschungsgruppe um Hongxing Jiang und Jingyu Lin von der Texas Tech University entwickelt.

Preise und Verfügbarkeit
Apple iPhone 11 Pro 256GB space grey
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 1.296,49 EUR
Zeigen >>