1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Netflix mit ordentlichen Gewinnen im dritten Quartal 2019

Netflix mit ordentlichen Gewinnen im dritten Quartal 2019

Veröffentlicht am: von

netflix 100Angezählte Boxer schlagen ja bekanntlich am härtesten, so heißt es in der Sportbranche. Dass nicht nur sportlich mit harten Bandagen gekämpft wird zeigen nun die neuesten von Netflix veröffentlichten Quartalszahlen. So kann der Streamingriese in seinem dritten Rekordquartal mit 6,8 Millionen neuen Bezahlabos auftrumpfen und bleibt dabei nur knapp unter seiner eigenen Prognose von sieben Millionen Nutzern.

Zu diesem Erfolg tragen nicht nur die jüngst erhobenen preislichen Erhöhungen bei, es sind vor allem Hitserien wie Stranger Things, Dark oder Haus des Geldes die stetig die Abozahlen in die Höhe schießen lassen. Nachdem bekannt wurde, dass Apple und Disney ihre eigenen Dienste in dieser Branche an den Start bringen, ist Netflix nun mächtig unter Zugzwang geraten. Besonders im heimischen Markt hatte man anfänglich noch mit sehr starken rückläufigen Zahlen der Abonnenten zu kämpfen. Dieser bleibt auch nach wie vor schwierig, denn seit Jahresbeginn gesellten sich lediglich 2,7 Millionen neue Nutzer hinzu.

Allen Widrigkeiten zum Trotz gelang es Netflix sich vor allem im dritten Quartal 2019 finanziell sehr aussichtsreich zu positionieren. Mit momentan knapp 158 Millionen Nutzern, einen Umsatz, der um stolze 31 Prozent auf 5,2 Milliarden Dollar gestiegen ist und dabei einen erwirtschafteten Gewinn von 403 Millionen auf 665 Millionen Dollar zum Vorjahr ausweisen kann, wird Netflix seinen Ruf als Branchenprimus einmal mehr gerecht.

Um künftig weiterhin am Ball zu bleiben und das letzte Vierteljahr genauso erfolgreich abzuschließen, baut das Unternehmen vor allem auf Filmproduktionen wie etwa Martin Scorseses The Irishmen und auf Hollywood-Legenden wie Robert De Niro und Joe Pesci. Auch im Hinblick auf die Konkurrenz die im November an den Start geht, gibt sich Netflix demonstrativ gelassen. In einem kürzlich an die Aktionäre gerichtetem Schreiben hieß es Sinngemäß: Die neuen Angebote machen viel Lärm und belasten möglicherweise kurzfristig die Position des Unternehmens, doch kein Wettbewerber habe die vergleichbare Vielfalt und Qualität von Netflix.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]

  • AMD eröffnet den Fanshop für Radeon-, Ryzen- und EPYC-Fans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_LOGO

    Zumindest in den USA hat AMD seinen Fanshop eröffnet. Dort gibt es Kappen, Hoodies, Jerseys, Pullover, Polos und auch Kaffeebecher – gebrandet mit Produktmarken wie Ryzen, Ryzen Threadripper, Radeon, EPYC oder AMD als Ganzem. Auch komplette Limited Edition Box Sets mit mehreren Komponenten sind... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]