> > > > Google und Twitter setzen künftig auf AMDs-Epyc-Prozessoren

Google und Twitter setzen künftig auf AMDs-Epyc-Prozessoren

Veröffentlicht am: von

amd logoWie AMD einige Tage nach seiner imposanten EPYC 2-Einführung bekannt gab, haben der Suchmaschinen-Gigant Google und der Social-Media-Riese Twitter beschlossen, EPYC Rome-Prozessoren der zweiten Generation in ihren Rechenzentren einzusetzen. Der Start von EPYC Rome markiert einen bedeutenden Schritt in AMDs immerwährenden Konkurrenzkampf mit Intel. Das Unternehmen gab im letzten Monat bekannt, dass 7-nm-Ice-Lake-Prozessoren nicht vor 2021 verfügbar sein werden.

Intel ist zwar nach wie vor der mit Abstand größte Hersteller von Rechenzentrum-CPUs zu dessen Kundschaft momentan sowohl Google als auch Twitter gehören, deren Zusammenarbeit sich aber aufgrund der neuesten Produktentwicklungen seitens des AMD-Kontrahenten momentan auf dem Scheideweg befindet. Die kostengünstige Strategie, die Effizienz der Produkte und deren Leistungsfähigkeit haben AMD schnell zu einem ernsthaften Konkurrenten aufschließen lassen. 

In einer Pressemitteilung gab Bart Sano, einer der Vizepräsidenten von Google bekannt, dass die zweite Generation von AMD EPYC-Prozessoren dem Unternehmen dabei helfen werde, weiterhin leistungsorientiert und innovativ zu sein. Die Skalierbarkeit der AMD-Produkte und deren Leistung werden Googles Fähigkeiten erweitern, die Infrastruktur weiter verbessern und seinen Nutzern in den kommenden Jahren die gewünschte Flexibilität bieten.

Twitter plant, seine Rechenzentrumsinfrastruktur noch in diesem Jahr zu aktualisieren. Der Bloggingdienst entschied sich für die Verwendung von AMD-EPYC-7002-Prozessoren, da diese den Stromverbrauch senken, gleichzeitig leistungsstärker sind und eine geringere TCO (Total Cost of Ownership, Gesamtkosten des Betriebs) und somit eine Reduktion der Gesamtbetriebskosten um mindestens 25 % ermöglichen.

Social Links

Kommentare (2)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]